50428

1. Explorer-Fenster: Datei-Ansicht anpassen

30.07.2003 | 10:32 Uhr | Thorsten Eggeling

Problem: Sie vermissen im Windows-Explorer wichtige Informationen über Ihre Dateien - Sie möchten alles Nötige sofort lesen können.

Lösung: Mit den knappen Infos, die Sie standardmäßig erhalten, müssen Sie nicht leben. Öffnen Sie ein Explorer- Fenster, und stellen Sie im Menü "Ansicht" die Darstellung auf "Details" um. Danach klicken Sie im Menü "Extras" auf "Ordneroptionen" (unter Windows 95/98 "Ansicht, Ordneroptionen") und wechseln auf die Registerkarte "Ansicht". Hier deaktivieren Sie die Option "Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden" sowie - bei Windows 2000 und XP - "Geschützte Systemdateien ausblenden". Unter Windows 95/98/ME sollten Sie unter "Versteckte Dateien" "Alle Dateien anzeigen" aktivieren (Windows 2000 und XP: "Alle Dateien und Ordner anzeigen"). Unter Windows 2000 und XP finden Sie im Explorer-Fenster unter "Ansicht" den Menüpunkt "Spalten auswählen". Hier können Sie alle benötigten Einzelheiten für die Detailansicht selbst zusammenstellen.

Anpassbare Spaltenansicht unter Win 2000 und XP: Die Menge der Infos, die Sie auf den ersten Blick über eine Datei bekommen können, ist fast nur noch durch die Breite des Bildschirms begrenzt (Tipp 1)

Wenn Sie mit allen Einstellungen zufrieden sind, lassen sich diese auf alle Ordner ausdehnen. Klicken Sie dazu abermals auf "Extras, Ordneroptionen" (unter Windows 95/98 "Ansicht, Ordneroptionen"), deaktivieren Sie unter "Ansicht" die Option "Ansichtsoptionen für jeden Ordner speichern", und klicken Sie anschließend auf den Button "Wie aktueller Ordner". Als Ergebnis erhalten Sie eine Detailansicht für jeden Ordner, die weder Systemdateien noch Datei-Endungen verschweigt.

PC-WELT Marktplatz

50428