Channel Header
17286

1.6. Auslagern von Daten auf einen alten PC

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

Lokale Rechte lassen sich unter Windows 9x/ME nicht festlegen - im Windows-Netzwerk aber schon. Haben Sie noch einen alten PC? Dann gibt's eine relativ sichere Alternative: Richten Sie ein Mini-Netzwerk ein, und lagern Sie die sensiblen Daten dorthin aus. Auf dem anderen Rechner geben Sie alles frei, was auch andere Benutzer sehen dürfen (Punkte 4 und 5).

Schließlich tragen Sie auf dem Alt-PC in die "Shell"-Zeile der SYSTEM.INI ein nicht existierendes Programm ein. Damit verhindern Sie den Zugriff auf die Daten von diesem Rechner aus. Eine zusätzliche Maßnahme bietet sich an: Sobald alles wunschgemäß funktioniert, benötigt dieser PC weder Bildschirm noch Tastatur oder Maus.

Der Alt-PC beendet dann seine Startphase beim Logon-Dialog. Die Freigaben funktionieren auch ohne Anmeldung problemlos. Alle Eingriffsmöglichkeiten bis zum Logon (Bios, Bootmenü, Eingabeaufforderung) müssen aber unterbunden werden (Punkt 3). Herunterfahren können Sie den Alt-PC nicht, schalten Sie ihn einfach aus.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
17286