17286

1.5.1. Umbenennen von Ordnern bei Windows 9x/ME

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

Für diese Aufgabe sind die Bordmittel dieser Systeme nicht eingerichtet. Dennoch gibt es eine Reihe von Tricks, mit denen Sie zumindest verhindern können, dass ein weniger geübter Anwender auf einen Ordner zugreifen kann.

Der Zugriff auf ein Verzeichnis unter Windows lässt sich zuverlässig verhindern, indem Sie dem Namen des Ordners als Extension die Class-ID eines Systemordners geben - beispielsweise die der Systemsteuerung: {21EC2020- 3AEA-1069-A2DD-08002B30309D}.

Dieses Verfahren haben wir schon mehrfach beschrieben. Statt des Ordnerinhalts erscheinen die Systemsteuerungs-Applets. Auf Explorer-Ebene können Sie das Verzeichnis nicht umbenennen, weil die Extension dort nicht angezeigt wird - Sie müssten das also auf der Eingabeaufforderung erledigen. Am einfachsten geht es mit unserem Drag & Drop-Tool KRYPT.VBS . Das VB-Script erledigt für Sie das Umbenennen der übergebenen Ordner, die Sie mit der Maus auf die Scriptdatei ziehen.

PC-WELT Marktplatz

17286