Channel Header
17286

1.4.2. Der Weg mit WINFILE.EXE

25.06.2003 | 16:00 Uhr |

Egal, welche Version Sie herunterladen, die folgenden Schritte gelten für beide: Das Service Pack liegt als EXE-Datei vor, die Sie mit dem Parameter -x (nach einem Leerzeichen) aufrufen. Geben Sie ein Verzeichnis an, in das die Dateien entpackt werden sollen. In diesem Ordner finden Sie die WINFILE.EXE, die Sie in das Windows-Verzeichnis kopieren.

Im alten Dateimanager klicken Sie das gewünschte Laufwerk an, markieren den Beispielordner D:\Vertraulich und wählen in der Menüleiste über "Sicherheit" ("Security") den Unterpunkt "Berechtigungen" ("Permissions"). Ab dieser Menüebene arbeitet WINFILE.EXE mit Standardschaltflächen in der Sprache des installierten Systems.

Damit die neu definierten Rechte auch ausdrücklich für Unterordner gelten, aktivieren Sie die Option "Berechtigungen für Unterverzeichnisse ersetzen". Über den Button "Hinzufügen" geht es zum Auswahlmenü, wo Sie sich mit "Benutzer anzeigen" alle Benutzerkonten auf dem Rechner anzeigen lassen. Wählen Sie nun den Benutzer "Anna" aus, und stellen Sie ganz unten die Zugriffsart auf "Kein Zugriff". Noch zweimal mit "OK" bestätigen - fertig. Wiederholen Sie die Aktion für alle weiteren Benutzer, die Sie ausschließen möchten.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
17286