2197923

Panne: Mann streamt Geburt live auf Facebook für alle

20.05.2016 | 10:16 Uhr |

Auf Facebook konnten tausende Nutzer live bei der Geburt eines Babys zuschauen. Schuld war ein Fehler des Vaters.

Ein Mann in den USA hat versehentlich die Geburt seines Kindes live auf Facebook für die Öffentlichkeit gestreamt. Eigentlich wollte der Mann den Livestream nur seinen Freunden und Verwandten in seinem Herkunftsland Polynesien zum Anschauen anbieten und hielt deshalb mit Smartphone-Kamera und Facebook-App drauf, als sein Kind geboren wurde. Aufgrund eines Bedienfehlers konnte aber jeder andere Facebook-Nutzer den Live-Stream verfolgen, wie US-Medien berichten.

Dem Live-Stream auf Facebook schauten also nicht nur die Verwandten zu, sondern tausende andere Facebook-Nutzer gesellten sich während der 45-minütigen Übertragung hinzu. Insgesamt wurde die Aufzeichnung des Live-Videos auf Facebook bisher fast 290.000 Mal angeschaut.

Der Mann bemerkte während der Live-Übertragung, dass etwas schief gelaufen ist, nachdem der Zuschauerzähler eine Tausender-Zahl anzeigte. Er entschied sich dann aber dazu, die Live-Übertragung der Geburt nicht abzubrechen. "Ich wollte die Freude meiner Familie mit der Welt teilen", so der Mann. Bei der Aufnahme achtete er daher auch darauf, dass alles schön jugendfrei blieb.

Lesetipp: Facebook startet Live-Videos - Streaming in Echtzeit

0 Kommentare zu diesem Artikel
2197923