2660450

Razer Ornata V2: Mecha-membrane Gaming-Tastatur für rund 50 Euro im Test

21.05.2022 | 09:20 Uhr |

Die Razer Ornata V2 vereint mit mecha-membranen Schaltern die Vorteile von mechanischen Schaltern und Rubberdome. Das erlaubt es Razer, die Ornata V2 zu einem sehr günstigen Preis anbieten zu können - in unserem Test untersuchen wir, ob die Gaming-Tastatur auch etwas taugt.

Im Test haben wir die Razer Ornata V2, den Nachfolger der überaus beliebten Razer Ornata Chroma, die auch schon mit den hauseigenen, mecha-membranen Schaltern ausgestattet war. Ob und was Razer verbessert hat, finden wir in diesem Artikel heraus.

Gaming-Tastatur-Test 2022: 35 Modelle ab 30 Euro im Vergleich plus Kauf-Beratung

Razer Ornata V2: Jetzt mit gepolsterter Handgelenkauflage

Die Razer Ornata V2 besteht komplett aus Kunststoff und wirkt damit nicht allzu edel, doch in Sachen Verarbeitung können wir Razer nichts vorwerfen. Bei den Tastenkappen setzt der Hersteller wieder auf flachere Varianten aus herkömmlichen ABS-Plastik. Immerhin sitzen die Keycaps stabil und wir können kein Wackeln feststellen. Das USB-Anschlusskabel endet in einem einzelnen USB-A-Stecker und ist für eine längere Haltbarkeit mit Stoff ummantelt.

Bei den Tastenkappen setzt der Hersteller wieder auf flachere Varianten aus herkömmlichen ABS-Plastik.
Vergrößern Bei den Tastenkappen setzt der Hersteller wieder auf flachere Varianten aus herkömmlichen ABS-Plastik.
© Razer

Mitgeliefert wird eine schön weich gepolsterte, mit Kunstleder überzogene Handgelenkauflage, die sich magnetisch an der Razer Ornata V2 anbringen lässt. Zusammen mit der Höhenverstellung in Form von ausklappbaren Füßen an der Unterseite der Gaming-Tastatur ergibt sich so eine angenehme Handhabung.

Mitgeliefert wird eine schön weich gepolsterte, mit Kunstleder überzogene Handgelenkauflage, die sich magnetisch an der Razer Ornata V2 anbringen lässt.
Vergrößern Mitgeliefert wird eine schön weich gepolsterte, mit Kunstleder überzogene Handgelenkauflage, die sich magnetisch an der Razer Ornata V2 anbringen lässt.
© Razer

Mecha-membrane Schalter mit Klick

Wie auch schon beim Vorgänger kommen bei der Razer Ornata V2 sogenannte mecha-membrane Schalter zum Einsatz: Im Prinzip handelt es sich hier um die herkömmliche und günstige Rubberdome-Technik, die Razer aber noch um ein taktiles und hörbares Feedback erweitert hat - sprich sie sind „clicky“ und ähneln daher vom Schaltgefühl am ehesten den Razer Green oder Cherry MX Blue.

Wie auch schon beim Vorgänger kommen bei der Razer Ornata V2 sogenannte mecha-membrane Schalter zum Einsatz.
Vergrößern Wie auch schon beim Vorgänger kommen bei der Razer Ornata V2 sogenannte mecha-membrane Schalter zum Einsatz.
© Razer

Um den Tastendruck bei der Razer Ornata V2 auszulösen ist allerdings eine recht hohe Betätigungskraft nötig, um die Gummikuppel komplett nach unten zu drücken. Das kann ein Nachteil beim schnellen Tippen sein. Das Schaltgefühl selbst ist aber gut, da die Switches recht weich und präzise auslösen. Doch das Klicken bei jedem Schalten ist allerdings Geschmackssache und wohl nichts für Großraumbüros.

Starke RGB-Beleuchtung

Was uns jedoch auffällt, ist die auffällig starke RGB-Beleuchtung der Razer Ornata V2, die sich obendrein auch noch programmieren lässt. Außerdem können Sie dank der Chroma-Technik auch andere Razer-Geräten und Hue-Lampen sowie Nanoleafs mit der Gaming-Tastatur synchronisieren - ein richtig starkes Ökosystem also, wenn man auf Bling-Bling steht!

Die Razer Ornata V2 lässt sich dank der Chroma-Technik auch mit anderen Razer-Geräten oder auch Hue-Lampen sowie Nanoleafs synchronisieren – ein richtig starkes Ökosystem also, wenn man auf Bling-Bling steht!
Vergrößern Die Razer Ornata V2 lässt sich dank der Chroma-Technik auch mit anderen Razer-Geräten oder auch Hue-Lampen sowie Nanoleafs synchronisieren – ein richtig starkes Ökosystem also, wenn man auf Bling-Bling steht!
© Razer

Mediensteuerung und Software

Neu bei der Razer Ornata V2 ist die dedizierte Multimediasteuerung in der rechten oberen Ecke, die neben der Musik-Navigation auch eine Lautstärkewalze umfasst. Wie immer finden wir diese Lösung am intuitivsten. So ziemlich alle Tasten lassen sich in der Software Razer Synapse 3 programmieren, beispielsweise mit Tastenfolgen oder Makros. Speichern lässt sich das Ganze in mehreren Profilen. Allerdings nicht auf der Gaming-Tastatur selbst, da sie über keinen Onboard-Speicher verfügt. Immerhin lässt sich die Konfiguration dann aus der Razer-Cloud via Synapse 3 herunterladen, was allerdings auch einen extra Razer-Account voraussetzt.

Neu bei der Razer Ornata V2 ist die dedizierte Multimediasteuerung in der rechten oberen Ecke, die neben der Musik-Navigation auch eine Lautstärkewalze umfasst.
Vergrößern Neu bei der Razer Ornata V2 ist die dedizierte Multimediasteuerung in der rechten oberen Ecke, die neben der Musik-Navigation auch eine Lautstärkewalze umfasst.
© Razer

 

PC-WELT Marktplatz

2660450