2601044

Test: Logitech G203 Lightsync - preisgünstige Gaming-Maus für Allrounder

29.07.2021 | 11:20 Uhr |

Die Logitech G203 Lightsync gibt’s schon für 30 Euro und entpuppt sich als flexible einsetzbare Gaming-Maus, die jeden Cent wert ist.

Zugegeben, zu Beginn des Tests der Logitech G203 Lightsync hatten wir keine hohen Erwartungen. Doch wir wurden eines Besseren belehrt, denn die erschwingliche Gaming-Maus lässt nur wenig Grund zur Kritik.

Test: Die besten Gaming-Mäuse ab 11 Euro im direkten Vergleich

Logitech G203 Lightsync: Kleiner Nager mit RGB-Aufwertung

Bei der Logitech G203 Lightsync handelt es sich um eine unaufgeregte, kompakte Gaming-Maus, die im Vergleich zur etwas älteren Nicht-Lightsync-Variante um eine programmierbare RGB-Beleuchtung aufgewertet wurde. Letztere lässt sich auch mit anderen kompatiblen Logitech-Produkten synchronisieren. Mit Abmessungen von 116,6 x 62,15 x 38,2 Millimetern (H x B x T) ist sie vergleichsweise klein und somit ideal für Claw-Grip-Spieler. Hinzu kommt noch ein relativ geringes Gewicht von 85 Gramm. Es gibt aber auch schon viele Modelle, die größer sind und trotzdem weniger auf die Waage bringen. Die Verarbeitung der Gaming-Maus ist tadellos, nur sind die Materialien eher einfach.

Mit Abmessungen von 116,6 x 62,15 x 38,2 Millimetern (H x B x T) ist sie vergleichsweise klein und somit ideal für Claw-Grip-Spieler.
Vergrößern Mit Abmessungen von 116,6 x 62,15 x 38,2 Millimetern (H x B x T) ist sie vergleichsweise klein und somit ideal für Claw-Grip-Spieler.
© Logitech

Die nur für Rechtshänder gebaute Logitech G203 Lightsync verfügt über sechs programmierbare Tasten: Neben den beiden Haupt-Maustasten gibt’s noch zwei Daumentasten an der linken Außenseite, ein klickbares Scrollrad und direkt dahinter auch einen extra DPI-Umschalter, um schnell zwischen den verschiedenen Mausauflösungen zu wechseln. Simpel, aber so ziemlich alles, was Gamer wohl brauchen.

Die nur für Rechtshänder gebaute Logitech G203 Lightsync verfügt über sechs programmierbare Tasten: Neben den beiden Haupt-Maustasten gibt’s noch zwei Daumentasten an der linken Außenseite, ein klickbares Scrollrad und direkt dahinter auch einen extra DPI-Umschalter, um schnell zwischen den verschiedenen Mausauflösungen zu wechseln.
Vergrößern Die nur für Rechtshänder gebaute Logitech G203 Lightsync verfügt über sechs programmierbare Tasten: Neben den beiden Haupt-Maustasten gibt’s noch zwei Daumentasten an der linken Außenseite, ein klickbares Scrollrad und direkt dahinter auch einen extra DPI-Umschalter, um schnell zwischen den verschiedenen Mausauflösungen zu wechseln.
© Logitech

Optischer Sensor mit 8.000 DPI

In dieser Preisklasse gilt jedoch dem Sensor ein besonderes Augenmerk, da es hier schon zu deutlichen Unterschieden kommen kann. Bei der Logitech G203 Lightsync ist ein optischer Sensor verbaut, der mit bis zu 8.000 DPI abtastet und sich in 50er-Schritten programmieren lässt. Der Sensor wird leider nicht näher benannt, soll aber „spieletauglich“ sein. Dem können wir nach unseren Tests auch nicht widersprechen, da wir auf verschiedenen Untergründen keine Probleme hatten. Wer aber höhere Auflösungen jenseits der 8.000 DPI benötigt, beispielsweise beim Einsatz auf 4K-Desktops (oder höheren Auflösungen) oder Multi-Monitor-Setups, der schaut dann leider in die Röhre. In der Praxis sind die DPI für den Großteil aber definitiv absolut ausreichend.

Bei der Logitech G203 Lightsync ist ein optischer Sensor verbaut, der mit bis zu 8.000 DPI abtastet und sich in 50er-Schritten programmieren lässt.
Vergrößern Bei der Logitech G203 Lightsync ist ein optischer Sensor verbaut, der mit bis zu 8.000 DPI abtastet und sich in 50er-Schritten programmieren lässt.
© Logitech

Wie eingangs bereits erwähnt verfügt die Logitech G203 Lightsync über eine RGB-Beleuchtung: zum einen im Logitech-G-Logo und zum anderen in der umlaufenden Lichtleiste. Letztere ist auch in drei unabhängigen Beleuchtungszonen aufgeteilt, die sich beliebig programmieren lassen. Nur das Logo zeigt sich davon unbeeindruckt und leuchtet immer gleich – seltsam.

Bei der Logitech G203 Lightsync handelt es sich um eine unaufgeregte, kompakte Gaming-Maus, die im Vergleich zur etwas älteren Nicht-Lightsync-Variante um eine programmierbare RGB-Beleuchtung aufgewertet wurde.
Vergrößern Bei der Logitech G203 Lightsync handelt es sich um eine unaufgeregte, kompakte Gaming-Maus, die im Vergleich zur etwas älteren Nicht-Lightsync-Variante um eine programmierbare RGB-Beleuchtung aufgewertet wurde.
© Logitech

Volles Potenzial nur mit der Software

Für die Logitech G203 Lightsync lassen sich insgesamt fünf unterschiedliche Profile erstellen, die sich in der kostenlosen Software namens G Hub dann abspeichern lassen. Über einen Onboard-Speicher verfügt die Logitech nämlich nicht. Schade, aber kein Beinbruch.

Im G Hub nehmen Sie auch die Programmierung der Tasten, DPI-Stufen und der RGB-Beleuchtung vor. Alles erklärt sich hier von selbst und wer noch andere Logitech-Produkte hat, der darf sich darüber freuen, dass sie dort auftauchen.

PC-WELT Marktplatz

2601044