1244145

Yamada DVX-6700

20.04.2005 | 15:56 Uhr |

Yamada DVX-6700

PLUS: günstiger Preis, exzellente Divx-Kompatibilität
MINUS: Gerätedisplay, Laufwerksschublade

WERTUNG: 8,8
PREIS: 100 Euro

Der DVX-6700 wird mit MPEG-4-Wiedergabe im Simple und Advanced Simple Profile beworben. Mit einem Kaufpreis von knapp einhundert Euro zählt der Yamada zu den erschwinglichen Playern. Das Design fällt allerdings eher schmucklos aus. Die Bedienelemente machen einen stabilen Eindruck. Lediglich die ziemlich wackelige Laufwerksschublade gibt Grund zur Besorgnis. Starke Stöße dürfte sie kaum heil überstehen. Das Laufwerk selbst arbeitet angenehm leise.

DIVX-KOMPATIBILITÄT: Um es gleich vorwegzunehmen: Die Wiedergabe ISO-konformer MPEG-4-Dateien gelingt mit dem DVX-6700 nicht - weder im Simple noch im Advanced Simple Profile. Dafür überzeugt der Yamada im Divx-Kompatibilitätstest und gibt als einziger Player alle getesteten Untertitelformate klaglos wieder. Xvid-Videos laufen dagegen bei aktiviertem GMC nur stark ruckelnd ab und überspringen das Gros der Einzelbilder.

BEDIENUNG: Bedienung und Bildschirmmenü fallen nahezu identisch wie beim Yakumo-Player aus, inklusive der genannten Vor- und Nachteile. Allerdings hat sich beim DVX-6700 ein kleiner Fehler eingeschlichen: Bei UDFDisks ohne ISO-Dateisystem bleibt vom angezeigten Dateinamen im Menü nach dem Stoppen der Wiedergabe nur noch Zeichensalat übrig. Beim erneuten Öffnen der Verzeichnisse ist allerdings wieder alles in bester Ordnung. Das Display im Gehäuse ist zu tief eingelassen und behindert bei schrägem Blickwinkel die Sicht.

AUSSTATTUNG: Für den Kaufpreis von knapp einhundert Euro spendiert Hersteller Yamada dem DVX-6700 bereits einen integrierten Dolby-Digital-Decoder nebst analogen 5.1-Anschlussbuchsen. Scart, S-VHS, Composite sowie analoge Stereo- und ein digitaler Koaxialausgang runden die Ausstattung ab. Lediglich die Vollbild- (Progressiv Scan) sowie YUV-Komponentenausgabe fielen dem Rotstift zum Opfer.

PC-WELT Marktplatz

1244145