2238451

Farblaser-Drucker Xerox Workcentre 6515DNI im Test

07.12.2016 | 10:41 Uhr |

Das Xerox Workcentre 6515DNI ist ein Farblaser-Multifunktionsdrucker mit schneller USB-3.0-Schnittstelle. Diese hat eine interessante Eigenheit, wie der Test zeigt.

Xerox stattet das Farblaser-Multifunktionsgerät Workcentre 6515DNI mit einer USB-Schnittstelle der Version 3.0 aus. Bisher haben sich Ausgabegeräte wie Drucker und Multifunktionsgeräte mit der Version 2.0 (Hi-Speed) begnügt. Allerdings lässt sich der Scantreiber im Test über den lokalen Anschluss nicht installieren. Hier ist eine Scan-Funktion schlicht nicht vorgesehen. Steuern wir das Gerät dagegen über das Drahtlosnetzwerk an, lässt sich der Scantreiber ohne Probleme aufspielen.

TEST-FAZIT: Xerox Workcentre 6515DNI

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Xerox Workcentre 6515DNI

Geschwindigkeit (30%)

2,47

Qualität (30%)

2,54

Verbrauch (15%)

3,59

Handhabung (10%)

2,80

Ausstattung (10%)

3,06

Service (5%)

3,33

Auf-Abwertung

-0,30 (Apple Airprint, Google Cloud Print, Mopria, Wi-Fi Direct, App, Xerox Print Service)

Testnote

gut (2,43)

Preisurteil

teuer

Xerox setzt beim Workcentre 6515DNI auf aktuelle Schnittstellen und gute Hardware-Ausstattung. So ist der Farblaser-Multifunktionsdrucker auf den Druck-, Kopier-, Scan- und Faxbedarf kleiner Arbeitsgruppen gut vorbereitet. Dass das Gerät über USB nicht scannt, ist nicht logisch, zeigt aber, dass es für den Netzbetrieb gedacht ist. Dagegen spricht jedoch, dass wir die Duplex-Einheit erst aktivieren müssen. Bei Arbeitsmaschinen sollte sie sofort einsatzbereit sein. Allerdings eignet sich das Workcentre 6515DNI für Anwender, die auf hochwertige Farb- und Graustufendrucke Wert legen. Sie bleiben auch hinsichtlich der Kosten im erschwinglichen Bereich.

Pro

+ USB 3.0, Gigabit-LAN

+ Blauer Engel zertifiziert

+ PCL 6, PS 3

Contra

- WLAN als Modul zum Anstecken

- kein echter Ausschalter

Weitere Ausstattung des Xerox Workcentre 6515DNI

Überhaupt ist das Xerox Workcentre 6515DNI auf den Netzwerkbetrieb ausgelegt. Denn hierfür bringt es neben einem 11n-WLAN-Modul zum Anstecken auch eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und Wi-Fi Direct mit. Darüber lässt sich der Multifunktionsdrucker auch per Smartphone oder Tablet ansteuern. Dazu beherrscht er die Standards Apple Airprint, Google Cloud Print, Mopria und das eigene Android-Pug-In Xerox Print Service.

Das Farblaser-Multifunktionsgerät Xerox Workcentre 6515DNI verweigert im Test über USB die Installation des Scantreibers.
Vergrößern Das Farblaser-Multifunktionsgerät Xerox Workcentre 6515DNI verweigert im Test über USB die Installation des Scantreibers.

Im Xerox Workcentre 6515DNI ist eine Duplex-Einheit fürs automatische doppelseitige Drucken und Kopieren integriert. Allerdings ist sie im Auslieferungszustand nicht aktiviert. Wir sehen die Funktion im Treiber ausgegraut. Erst als wir sie über die "Druckereigenschaften" und "Konfiguration" als "Installiert" festlegen, können wir sie auch einsetzen. Das ist sowohl umständlich als auch unüblich. 

Da das Workcentre 6515DNI nicht nur druckt, scannt und kopiert, sondern auch faxt, hat es einen Vorlageneinzug für 50 Blatt eingebaut. In die Papierkassette passen maximal 250 Blatt, in das Mehrzweckfach zusätzlich 50 Blatt Papier. Reicht der Medienvorrat nicht aus, lässt sich der Farblaser-Kombidrucker um eine optionale Papierkassette für bis zu 550 Blatt erweitern. So kommt er ab Werk auf maximal 300, im Optimum auf 850 Blatt Papiervorrat. Das Bedienpanel am Gerät ist klappbar und touchfähig. Es reagiert recht schnell auf den Fingerdruck. Das Menü ist logisch aufgebaut und daher einfach zu bedienen.

AUSSTATTUNG

Xerox Workcentre 6515DNI (Note: 3,06)

Ausstattung

USB

ja

Pictbridge

nein

Infrarot

nein

Ethernet

ja

WLAN

ja

USB-Host

ja

Extras

1 Hilfsprogramm

Treiber: Windows XP / Vista / 7 / 8 / Linux / Mac OS / Unix

nein / nein / ja / ja / ja / ja / nein

Faxen ohne PC möglich

ja

Flottes Arbeitstempo

Im Workcentre 6515DNI sitzen ein 1,05-GHz-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher. Zusammen mit dem 28-Seiten-Druckwerk in Schwarzweiß und Farbe kommt der Farblaser-Multifunktionsdrucker auf ein hohes Arbeitstempo. Hängt das Gerät an der USB-2.0-Schnittstelle, erstellt es 20 Textseiten in 55 Sekunden. Am USB-3.0-Anschluss in 53 Sekunden. Der Bus-Typ an sich bringt somit nicht den ausschlaggebenden Vorteil. Das gilt auch für den Duplex-Druck: Hier messen wir über USB 2.0 für die 20 Textseiten 1:17 Minuten. Über USB 3.0 sind es 1:12 Minuten. Grundsätzlich arbeitet die Duplex-Einheit flott. Da sich der Scanner nur über das Netzwerk ansteuern lässt, zählen im Test die Ergebnisse über WLAN. Wir messen für eine Vorschau 11 Sekunden, für einen Farbscan 14 Sekunden - in beiden Fällen gute Werte. Das gilt auch für die Kopiergeschwindigkeit mit 11 Sekunden für eine Graustufenseite und 13 Sekunden für die Farbseite.

GESCHWINDIGKEIT

Xerox Workcentre 6515DNI (Note: 2,47)

Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF

0:14 / 0:55 / 0:37 Minuten

Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF / 1 Seite Grafik / A4-Foto

0:37 / 0:40 / 0:42 Minuten

Scannen: Farbe / Text / Vorschau / Graustufen

0:14 / 0:12 / 0:11 / 0:13 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten / 1 Seite

0:19 / 0:11 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:13 Minuten

Hohe Druckqualität

Das Xerox Workcentre 6515DNI bietet sowohl einen PCL-6- als auch einen PS3-Treiber, die sich gemeinsam auf den Rechner laden lassen. In beiden Fällen erzeugt das Multifunktionsgerät scharfe Buchstaben in guter Deckung auf dem Blatt. Auch die Graustufen fallen sehr detailreich aus. Farbige Flächen fallen homogen aus. Der Tonerauftrag ist satt, aber streifenfrei. Die leicht übertriebenen Töne in den Rot- und Blaubereichen lassen sich zwar messen, fallen im Sichttest jedoch nicht negativ auf. Im Kopieren lassen die Details in Farbe stärker nach als die in Graustufen. In beiden Fällen stellen wir einen leichten Versatz zwischen Original und Kopie fest. Dafür gibt es Punkte abgezogen. In den Scans sind Rot- und Blautöne leicht überbetont. Das ist jedoch weniger störend, als die recht durchschnittliche Schärfe, die in die Tiefe stark nachlässt.

Beim Xerox Workcentre 6515DNI ist die Duplex-Einheit ab Werk nicht aktiviert. Deshalb ist die Funktion im Treiber ausgegraut. Sie ist erst aktiv, nachdem wir sie in den Druckereigenschaften auf "Installiert" gesetzt hatten.
Vergrößern Beim Xerox Workcentre 6515DNI ist die Duplex-Einheit ab Werk nicht aktiviert. Deshalb ist die Funktion im Treiber ausgegraut. Sie ist erst aktiv, nachdem wir sie in den Druckereigenschaften auf "Installiert" gesetzt hatten.

Verbrauch: vergleichsweise günstige Farbseite

Ab Werk liefert Xerox das Workcentre 6515DNI mit Startertonern aus, die auf 1500 Monochrom- und 1000 Farbseiten ausgelegt sind - durchschnittliche Mengen. Auf Basis der XL-Toner errechnen sich Seitenpreise von 2,4 Cent für das schwarzweiße und 12,3 Cent für das farbige Blatt. Dabei ist der Preis für die Farbseite günstig, für die Schwarzweißseite Durchschnitt. Xerox wirbt damit, dass Verschleißteile wie Bildtrommeln und Resttonerbehälter ein Druckerleben lang halten sollen. Der Hersteller schränkt aber ein, dass das nur für das empfohlene durchschnittliche Druckvolumen von 3000 Seiten im Monat gilt.

Vergleichstest: Die besten Farblaser-Multifunktionsdrucker

Gleichzeitig macht Xerox das Angebot einer lebenslangen Gewährleistung. Voraussetzungen sind, dass herstellereigenes Verbrauchsmaterial gekauft und die Verlängerung jeweils unter www.xerox.de/endkundenkampagnen beantragt wird. Im Stromverbrauch erweist sich das Xerox Workcentre 6515DNI als weniger genügsam. Denn im Wartezustand auf den nächsten Auftrag sinkt der Energiebedarf gerade einmal auf 24,9 Watt. Ruht es eine Weile, messen wir 5,7 Watt - auch hier sind andere Modelle genügsamer. Abzüge handelt sich das Gerät zudem für den Ausschalter ein, der es nicht komplett vom Strom trennt, sondern 0,2 Watt durchlässt.

VERBRAUCH

Xerox Workcentre 6515DNI (Note: 3,59)

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

2,4 / 12,3 Cent

Starter-Tonerkartuschen für Schwarz/ Farbe

1500 / 1000 Seiten

Preis der S/W-Toner im Nachkauf

134,12 Euro

Preis Farbtoner im Nachkauf

529,29 Euro

Reichweite SW-Toner im Nachkauf

5500

Preis Farbtoner im Nachkauf

4300

Stromverbrauch: aus

0,2 Watt

Stromverbrauch: Energiesparmodus

5,7 Watt

Stromverbrauch: Betrieb

370 Watt

Stromsparend gemäß

Blauer Engel, Energy Star

Tonersparmodus

ja

ALLGEMEINE DATEN

Xerox Workcentre 6515DNI

Testkategorie

Multifunktionsgerät (Farblaser)

Multifunktionsgerät-Hersteller

Xerox

Internetadresse von Xerox

www.xerox.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

571 Euro

Xeroxs technische Hotline

01805/004392

Garantie des Herstellers

12 Monate

TESTERGEBNISSE

Xerox Workcentre 6515DNI

Qualität

Drucken (s/w): Text / Grafik / A4-Foto

sehr gut / sehr gut / sehr gut

Drucken (Farbe): PDF / Grafik/ A4-Foto

sehr gut / sehr gut / sehr gut

Drucken: Farbtreue / Buchstabenschärfe

11 von 24 / scharf

Scannen: Gesamteindruck / Bildschärfe

befriedigend / noch scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

4 / 3 / 2

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

5 / 3 / 6 / 1

Kopieren: s/w / Farbe

gut / befriedigend

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

einfach / einfach

Bedienung: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Toner und Entwickler getrennt / benötigter Platz / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

einfach / einfach / ja / 5035 cm² / gut / einfach / 250

Betriebsgeräusch: Leerlauf

mittel

Betriebsgeräusch: Betrieb

laut

Bedruckbare Medien: Banner

nein

Etiketten

ja

Briefumschläge

ja

maximales Papiergewicht

220 g/qm²

Karton

ja

Folie

nein

Fotopapier

nein

Randlosdruck

nein

Installation

einfach

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / nein

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2238451