Channel Header
2424489

WiFi Finder: Android-App leakt 2 Mio. WLAN-Passwörter

23.04.2019 | 16:27 Uhr | Denise Bergert

Die Android-App WiFi Finder hat die WLAN-Zugangsdaten von mehr als zwei Millionen Hotspots im Klartext geleaked.

Im Google Play Store für Android zählt die App WiFi Finder bereits mehr als 100.000 Downloads. Die Anwendung soll Android-Nutzern dabei helfen, sich mit Hotspots in ihrer Umgebung zu verbinden. Die Datenbank des Anbieters wurde den Nutzern von WiFi Finder nun jedoch zum Verhängnis. Wie die Sicherheitsexperten des IT-Blogs TechCrunch herausfanden, waren die Zugangsdaten in der WiFi-Finder-Datenbank für mehr als zwei Millionen Hotspots durch keinerlei Sicherheitsmaßnahmen geschützt. Dritte hatten so Zugriff auf die WLAN-Namen, deren Geokoordianten, die BSSID sowie die zugehörigen Passwörter im Klartext.

Obwohl WiFi Finder eigentlich nur für öffentliche WLANs gedacht ist, fanden sich in der Datenbank des Dienstes auch unzählige Zugangsdaten für private Netzwerke. Diese wurden laut den Experten möglicherweise ohne das Wissen der Besitzer hochgeladen. TechCrunch hatte eigenen Angaben zufolge nach der Entdeckung ganze zwei Wochen lang versucht, den Entwickler von WiFi Finder zu kontaktieren und über das Datenleck in Kenntnis zu setzen – ohne Erfolg. Dass die Datenbank offline genommen wird, erreichten die Sicherheitsexperten schließlich über den Webhoster Digital Ocean. Dieser reagierte umgehend auf die Anfrage des IT-Blogs.

Die besten WLAN-Apps für Android

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2424489