855603

Die besten Gratis-Spiele für Ihr Android-Smartphone

16.05.2017 | 10:40 Uhr |

Kostenloser Spielspaß für Android-Geräte: Hier stellen wir Ihnen die besten Gratis-Games für 2017 vor. Damit vergeht das Jahr garantiert wie im Flug.

Ob auf der Couch, an der Bushaltestelle oder während der Chef von seinem Urlaub erzählt: Wenn es darum geht Zeit tot zu schlagen, dann sind Android-Spiele die beste Wahl. Keine Kategorie ist im App Store so dicht besiedelt wie die der Games, viele Top-Titel sind dabei völlig kostenlos zu haben.

Vor lauter Vielfalt fällt dann nur noch die Auswahl schwer. Hier bieten wir unsere Hilfe an: Die Top-Spiele des Jahres stellen wir Ihnen mit regelmäßigen Updates und direkten Download-Links an dieser Stelle übersichtlich vor. Alles was aktuell beliebt und erfolgreich ist, hohe Download-Raten verzeichnet oder neue Trends setzt - kurz: Alle Spiele, die mächtig Spaß machen, finden Sie hier.

Ohne Beschränkung auf einzelne Genres findet dabei jeder sein neues Lieblingsspiel. Von kniffligen Knobelspielen wie Two Dots über das abenteuerliche Enigma im Setting des zweiten Weltkrieges bis hin zu witzigen Adventure-Titeln wie King of Thieves oder das erstklassige Beat’em up Shadow Fight 2 ist reichlich Abwechslung geboten.

Die besten Android-Smartphones - genug Power zum Zocken

Das Einzige, was alle Titel gemeinsam haben, ist der Preis: Die Spiele sind alle gratis. Oft heißt das aber, dass sich die Entwickler über Werbung oder In-App-Käufe finanzieren. Das ist so lange völlig in Ordnung, wie sich Spiele auch ohne zu bezahlen noch genießen lassen - das ist bei unserer Auswahl definitiv der Fall. Während In-App-Käufe oft spielerische Vorteile bringen, sind sie zum Erreichen von Levelzielen oder dem finalen Endboss hier nicht zwingend notwendig. Da freut sich der Geldbeutel.

Die besten kostenlosen Android-Spiele für 2017

Was 2017 passieren wird, kann niemand sagen - nur eines ist sicher: Langweilig wird es nicht. Zumindest dann nicht, wenn Sie unseren App-Empfehlungen folgen. Ob Schlachten-Stratege, Denksport-Profi oder geschickter Finger-Akrobat: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch wenn Sie nur einen entspannenden Titel suchen, um besser in den Feierabend zu kommen, werden sie hier fündig.

Laden Sie schon mal den Akku auf und werfen Sie Ihren Terminkalender weg, es geht los!

Egg, Inc.

Bei diesem gelassenen Aufbauspiel züchten Sie Hennen, lassen das Federvieh Eier legen und machen mit den Kalk-Konserven das große Geld.

Was kam zuerst: Das Ei oder das Huhn? Bei Egg, Inc. ist uns das ehrlich gesagt völlig egal, von beidem können wir hier nämlich nicht genug bekommen. Hühner müssen wir selbst „züchten“ das klappt recht einfach auf Tastendruck. Sobald die ersten gefiederten Eiermaschine im Hühnerhaus untergebracht sind, geht das Spiel richtig los: Mit dem automatisch erzeugten Einkommen lassen sich neue Unterbringungen bauen oder Futtersilos aufstellen. Sehr schön: Mit letzteren produziert die Farm auch dann noch Eier und Einkünfte, wenn die App geschlossen wird. Auch Upgrades wie bequemere Nester, besseres Futter oder luxuriöse Hühnerhaus-Klimaanlagen stehen zum Verkauf und kurbeln die Eierproduktion weiter an. Neben Dollar-Noten dürfen Sie auch goldene Eier ausgeben um besondere Extras freizuschalten. Die Sonderwährung gibt es als In-App-Kauf, immer wieder schüttet das Spiel aber auch zufällig welche aus.

100 Hühner, dann Suchtgefahr

Während man sich in der ersten Spielminute bei Egg, Inc. noch fragt, was man da eigentlich macht, setzt pünktlich zur hundertsten Henne der Suchtfaktor ein: Immer gibt es etwas zu verbessern oder zu erweitern, kleine Gags heitern das Gameplay auf und dank kontinuierlich erzeugtem Einkommen, gibt es praktisch keine Leerlaufmomente.

Fazit zum Test der Android-App Egg, Inc.

Dieses schnell fesselnde Aufbauspiel eignet sich fürs entspannte Zocken zwischendurch, kann aber mühelos auch ganze Nachmittage verschlingen.

Deutschsprachig, kostenlos

Good Knight Story

Knobeln, Knüppeln, Kichern: Bei dieser humorvollen Genre-Mischung müssen Sie Spielsteine kombinieren und Drachen jagen.

Das Gratis-Game Good Knight Story erzählt die Geschichte eines wackeren und gutherzigen Ritters, dem Sie in rund 100 Levels zur Seite stehen müssen. Das Gameplay ist dabei eine erfrischende Mischung aus Kombinationsrätsel und Rollenspiel. Während sich der rüstige Ritter von einem Verlies ins nächste wagt, stellen sich dem wackeren Schwertschwinger natürlich reihenweise Monster, Skelette und Dämonen in den Weg. Besiegen lassen sich die Widersacher mit Elementar-Angriffen, die wir durch Kombinationen gleichartiger Spielsteine auslösen können. Weil sich damit auch defensive Manöver ausführen lassen, indem wir etwa Schild-Symbole kombinieren, gewinnen die Kämpfe schnell eine gewisse taktische Finesse. Belohnungen gibt es in Form von Münzen, Erfahrungspunkten oder neuen Waffen. Ganz rollenspieltypisch lässt sich die eigene Spielfigur so immer weiter aufmotzen.

Genre-Mix als Volltreffer

Die eher untypische Gameplay-Mischung kann bei Good Knight Story auf Anhieb überzeugen, das liegt auch am schrägen Spielwitz. Der leidet aktuell zwar noch etwas an einer unbeholfenen deutschen Übersetzung, trotzdem geht es hier dauerhaft ulkig zu. Das Spiel macht langfristig Laune, auch wegen der vielen Upgrades und den wiederkehrenden Bosskämpfen.

Fazit zum Test der Android-App Good Knight Story

Ein spannendes Knobel-RPG mit Charme und Spielwitz - aber auch mit Übersetzungsfehlern.

Deutschsprachig, kostenlos

The Silent Age

Als letzter verbliebener Mensch auf dem Planeten müssen wir bei diesem Point&Click-Titel unter anderem mit Zeitreisen herausfinden, was schief gelaufen ist.

Bei The Silent Age ist es vor allem deshalb so still, weil die Menschheit nach einer Katastrophe restlos ausgestorben ist. Nicht ganz restlos natürlich, denn Sie sind ja noch da und müssen in der Rolle eines Zeitreisenden im Wechsel zwischen den 70er Jahren und der betont trostlosen Gegenwart dem Geheimnis um das mysteriöse Massensterben auf den Grund gehen. Das szenische Point&Click-Abenteuer kommt mit einem beklemmenden Soundtrack daher und punktet mit einer spannenden Geschichte, dichter Atmosphäre und kniffligem aber ruhigem Gameplay. Unser Tipp: Kopfhörer benutzen um richtig in die trostlose Spielwelt abzutauchen. Leider hat das hochwertige Spiel auch einen Haken, ganz kostenlos ist es nämlich nicht: Das Anfangskapitel ist zwar gratis, danach wird aber zur Kasse gebeten: 5,- € kostet das zweite Kapitel.

Puzzel und Design der Extraklasse

Mit schlauen Rätseln, aufwendiger Gestaltung und einer erstklassig inszenierten Atmosphäre macht das Ergründen der düsteren Hintergrundgeschichte bei The Silent Age mächtig Laune. Viel Action gibt es hier aber nicht, wer flottes Gameplay sucht, wird von dem Titel nicht bedient. Die interaktive Endzeit-Story bietet geduldigen Spielern aber viele Stunden spannende Unterhaltung.

Fazit zum Test der Android-App The Silent Age

Hier gibt es stimmungsvolles Gameplay im apokalyptischen Setting zum Abtauchen. Nur die erste Hälfte des Abenteuers ist kostenlos.

Deutschsprachig, kostenlos

Don't Screw Up!

Dieses Android-Spiel können Sie nebenbei oder mit voller Hingabe spielen. Wer dabei aber nicht über sich selbst lachen kann, läuft Gefahr, komplett wahnsinnig zu werden.

Bevor es bei Don’t Screw Up! zur Sache geht, sprechen die Entwickler eine Warnung aus: Die App könnte den Intellekt der Spieler beleidigen - insofern diese einen haben. Aus dem Statement lässt sich bereits der Spielinhalt ableiten: Während wir unser Bestes versuchen, den kruden Anweisungen eines unsichtbaren Spielmeisters Folge zu leisten, folgt eine Beleidigung auf die andere. Die Aufgaben sind in der Regel simpel: Zweimal aufs Display tippen, Swipe-Gesten ausführen, dreimal tippen oder gedrückt halten. Natürlich reicht dafür die Zeit kaum, Anweisungen werden ständig umformuliert und sobald die Konzentration dann mal eine Pause macht, ist das Spiel praktisch schon verloren. Zur „Belohnung“ gibt’s dann jedesmal eine neue Beleidung, die Sie auch an Freunde weiterreichen können. Leider sind die Texte nur in englischer Sprache verfügbar.

Beleidigungssimulator

„Don't Screw Up!“ hat kein Ende und ein fragwürdiges Ziel: Sich ordentlich beleidigen zu lassen. Egal wie geschickt wir uns auch anstellen, irgendwann geht das hektische Herumdrücken immer schief und wir müssen uns anhören, dass wir es genauso vermasselt haben, wie die Eltern unsere Erziehung. Weniger unterhaltsam sind die zahlreichen und recht aufdringlichen Werbevideos der App. Unser Tipp: Netzverbindung kappen, dann lädt auch die Werbung nicht.

Fazit zum Test der Android-App Don't Screw Up!

Ein ausgesprochen einfaches Spiel, das Nutzer bei jeder Gelegenheit mit Beleidigungen eindeckt. Das Gameplay macht dennoch Laune, auch weil die fiesen Sprüche recht kreativ sind.

Englischsprachig, kostenlos

Polyforge

Einfach, abstrakt und mächtig unterhaltsam. Dieses Android-Game kommt mit einem kreativen Konzept daher und kann stundenlang ans Display fesseln.

Polyforge ist ein Spiel für die Sinne: Geschmeidige Grafiken, gediegener Gamesound und ein traumhaftes Ambiente machen hier ab der ersten Spielminute Lust auf mehr. Dabei bleiben die Spielregeln simpel: Mitten auf dem Display rotiert ein zunehmend komplexer geometrischer Körper. In Gegenrichtung umkreist das Objekt eine leuchtende Pfeilspitze. Als Spieler müssen Sie nun alle Seiten der Figur einmal mit der Pfeilspitze treffen, das ist im ersten Level mit einem simplen Dreieck noch denkbar einfach. Sobald alle Seiten des Objekts einmal markiert sind, entsteht eine neue geometrische Figur mit noch mehr Seiten oder gemeineren Winkeln. Mit Trapezen, Hexagonen, Sternen, Triangeln und Figuren, die unserer Meinung nach gar keinen Namen verdienen, wird das Ganze schnell furchtbar vertrackt. Fehler dürfen wir dabei aber machen, so oft wir wollen: Das Spiel startet stets beim zuletzt besuchten Level.

Atmosphäre vom Feinsten

Mit schicker Grafik, schönen Animationen und dezent verträumter Hintergrundmusik eignet sich „Polyforge“ nicht nur als Geschicklichkeitsspiel, mit der App lässt sich auch prima Ausspannen. Wer will, darf sich aber auch am Wettkampf versuchen und mit anderen Spielern um die Spitzenplätze der Punktelisten eifern.

Fazit zum Test der Android-App Polyforge

Ein gelassenes Geschicklichkeitsspiel mit schöner Optik und gediegenem Sound-Design.

Deutschsprachig, kostenlos

Horde

Die Horde ist da und will Ihnen an den Kragen. Ihre Aufgabe: Überleben so lange es geht.

Bei Horde geht es ums nackte Überleben, dabei sind Ihre Gegner in dem Spiel eigentlich gar nicht allzu bedrohlich: Kleine Dreiecke schießen durchs Bild und wollen Ihrer Spielfigur den Garaus machen. Mit zunehmen hektischen Wischgesten weichen Sie denen aus und verstecken sich hinter Objekten, anfangs dauern die Runden so nur wenige Sekunden. Mit Gelassenheit hat das nichts zu tun: Die flotte Hintergrundmusik erzeugt trotz der sachlichen Grafik ein hektisches Spielgefühl und die Zombies, die offenbar von den heranrasenden Punkten simuliert werden sollen, bewegen sich trotz Hindernissen zielsicher auf den Spieler zu. Auch für geschickte Zocker ist das eine echte Herausforderung, ohne blitzschnelle Reaktionen erwartet Sie bei dem Titel nur Frust. Auf Bestenlisten können Sie sich mit anderen Spielern vergleichen.

Einfache Regeln, einfache Bedienung

Handhabung und Spielprinzip sind hier gleichermaßen einfach. Die Wischgesten funktionieren dabei an jeder beliebigen Displaystelle - so müssen Sie sich nicht mit dem eigenen Finger die Sicht versperren. Das Spiel läuft auch auf älteren Geräten flüssig und wartet im späteren Spielverlauf mit extra fiesen Gemeinheiten auf.

Fazit zum Test der Android-App Horde

Ein flottes und forderndes Geschicklichkeitsspiel für zwischendurch. Achtung: Die Lernkurve ist steil.

Deutschsprachig, kostenlos

Bubble Witch 3 Saga

Allein oder mit Freunden ziehen Sie bei diesem Geduldsspiel in eine fantastische Abenteuerwelt und hauen mächtig auf den Putz - beziehungsweise auf die Blubberblasen.

Bubble Witch 3 Saga ist bereits der dritte Teil der Serie um die wackere Hexe Stella - und bislang auch der beste. Wie bei Kombinationsspielen dieser Kategorie üblich, versuchen wir auf einem bunten Spielfeld mindestens drei gleichfarbige Kugeln zu kombinieren, um diese vom Platz zu fegen. Neben dem beachtlichen Suchtfaktor findet in dem Spiel dabei auch so etwas wie eine Story Platz: Um die in Bedrängnis geratene Feenkönigin zu retten, gilt es, den drolligen aber fiesen Katzen-Baron Wilbur zu besiegen. Gerade am Anfang ist das nicht besonders schwer: Die Flugbahnen von Geschossen werden in den Levels großzügig vorgezeichnet, Vorbeischießen wird da schon fast zu Kunst. Weil es aber für schnelles Bewältigen einzelner Level Bonuspunkte gibt, der Aufbau besonders in späteren Abschnitten recht komplex wird und die App gerne Sonderziele einfordert, wird das Ganze so schnell nicht langweilig.

Spielen auf mehreren Geräten

Bubble Witch 3 Saga ist kostenlos und bietet diverse In-App-Käufe an. Spielspaß und Gameplay sind darauf aber nicht angewiesen, ein paar Extras gibt’s zudem gratis. So dürfen Sie sich eigene Häuschen bauen und Freunde zu Besuch einladen, um kleine Belohnungen zu erhalten. Praktisch: Wer auf mehreren Geräten zockt, kann seine Spielstände bequem via Internet synchronisieren.

Fazit zum Test der Android-App Bubble Witch 3 Saga

Mit aufwendiger Aufmachung, vielen bunten Animationen und einem langfristig kurzweiligen Gameplay hat dieses Android-Spiel das Zeug zum Klassiker.

Deutschsprachig, kostenlos

Block! Hexa Puzzle

Wie Tetris, nur anders: Bei diesem Knobelspiel müssen Sie vordefinierte Puzzel-Teile nahtlos zusammenfügen - ohne dabei wahnsinnig zu werden.

Ohne Altersbeschränkung und mit kinderleichtem Gameplay macht Block! Hexa Puzzle auf den ersten Blick keinen besonders herausfordernden Eindruck. Das ändert sich auf den zweiten Blick: Blöcke und Bausteine lückenlos in die zweidimensionalen Schablonen zu legen, wird schnell zum kniffligen Denksport. Nach einem etwa fünf Sekunden langen Tutorial geht es Level für Level mit rapide steigendem Schwierigkeitsgrad ans Eingemachte. Schön: Wer nach einer gefühlten Ewigkeit des Verschiebens und Versuchens endlich die richtige Lösung findet, freut sich zu Recht über die eigene Leistung. Insgesamt wartet die App stattlich mit 300 Levels auf, die in 14 Spielmodi und Schwierigkeitsgrade unterteilt sind. Das Spiel läuft auch offline tadellos und versucht sich mit gemächlichen Animationen und sanfter Begleitmusik an einem entspannten Ambiente. Wer sich am doch etwas repetitiven Gedudel des Soundtracks stört, kann den auch einfach abschalten.

Tipps via In-App-Kauf

Wer einmal nicht weiter weiß, der darf sich von dem Spiel einen Tipp geben lassen, kostenlos sind die aber nur in sehr überschaubaren Mengen zu haben. Da kommen die In-App-Käufe ins Spiel: Für etwa fünf Euro gibt’s rund 50 Tipps. Im Gegensatz zu vergleichbaren Titeln im App-Store sind die aber gar nicht notwendig: Alle Abschnitte lassen sich lösen, ohne auch nur einen Cent auszugeben. Mehr Sinn macht da das Abschalten der Werbung: Das kostete zum Testzeitpunkt 1,99 €.

Fazit zum Test der Android-App Block! Hexa Puzzle

Ein kniffliges Knobelspiel mit einfachem Gameplay und jeder Menge herausfordernder Levels.

Englischsprachig, kostenlos

Taps to Riches

Reich werden auf Knopfdruck: Diese Aufbausimulation stimuliert die Ausschüttung von Glückshormonen im Sekundentakt.

Das kostenlose Android-Spiel Taps to Riches ist durchaus wörtlich zu nehmen: Während Sie hier nach und nach ganze Städte aufbauen, müssen Sie zwischendurch immer wieder bei Ihren Bauten vorbeischauen, um Renditen abzusahnen und die Geldproduktion anzukurbeln. Wie sich das gehört, fangen Spieler dabei ganz unten an: Als mittelloser und frisch entlassener Bösewicht wenden wir uns der Welt der Immobilien-Tycoons und Finanz-Magnaten zu. Natürlich nur, um die Weltherrschaft diesmal auf ganz legalem Wege an uns zu reißen. Auf kleine Investitionen folgen so schnell die ersten Einkünfte, mit denen wir natürlich wieder neue Fast-Food-Ketten, Hotels oder KFZ-Werkstätten kaufen. Jede Menge Extras wie Bonusziele oder das Sammeln hilfreicher Berater würzen das ohnehin schon packende Spiel immer wieder mit kleinen Abwechslungen.

Vorsicht: Freizeitschlucker

Bei Tap to Riches merken Sie nach der ersten Spielminute gar nicht mehr, wie die Zeit verfliegt. Der Soundtrack ist angenehm eingängig und der Kreislauf aus Neukauf, Gewinn und Aufwertung der eigenen Immobilien ist perfekt inszeniert und spricht direkt das Belohnungszentrum an. Wir haben Sie gewarnt - müssen jetzt aber selber weiterspielen.

Fazit zum Test der Android-App Taps to Riches

Packendes Gameplay ohne Verschnaufpause: Wer von diesem Suchtspiel wieder loskommt, verdient Respekt.

Deutschsprachig, kostenlos

Light!

Allein im Dunkeln: Bei diesem flotten Geschicklichkeitsspiel müssen Sie eine kleine Lichtkugel sicher durch die Finsternis führen.

Bei Light! übernehmen Sie die Kontrolle über so eine Art Glühwürmchen mit Navigationsproblemen. Die schwebende Lichtquelle kennt nur zwei Richtungen, zwischen denen Sie per Antippen jederzeit wechseln können. Natürlich dürfen Sie die „Spielfigur“ dabei nicht gegen eine Wand oder ein Hindernis steuern. Auch Bonuspunkte liegen auf den größtenteils undefinierten Strecken reichlich herum und geben so zumindest ein grobes Bewegungsmuster vor. Die App bietet standardmäßig vier Spielmodi, die an die vier Jahreszeiten angelehnt sind. Eine echte Herausforderung ist dabei kaum zu finden, die Entwickler möchten wohl vor allem mit Ambiente Eindruck schinden und Spielern ein paar entspannte Minuten bieten. Das klappt prima: Während wir uns gemächlich durch die atmosphärisch-düsteren Level bewegen, garantieren Perspektiv-Wechsel sowie jede Menge geschmeidige Effekte und Animationen eine verträumte Reise.

Voller Spielspaß nur mit guter Hardware

Light! sieht gut aus und kommt mit liebevoll inszenierten Levels daher. Wer eine echte Herausforderung sucht, ist bei dem Titel allerdings falsch und auf betagten Android-Geräten gerät das Spiel schnell ins Ruckeln. Wer nach einem langen Tag aber nach ein paar ruhigen Minuten zum Relaxen sucht, kann hier prima abschalten. Ein Endlos-Modus ist ebenfalls an Bord.

Fazit zum Test der Android-App Light!

Simples Gameplay in traumhaften Levels: Bei diesem Spiel geht es um Entspannung und Gelassenheit.

Englischsprachig, kostenlos

Toy Blast

Bei diesem Knobelspiel geht es zwar um Spielzeuge und drollige Figuren. Die App ist aber keineswegs nur für Kinder geeignet.

Auf den ersten Blick sieht Toy Blast aus wie ein Spiel für kleine Kinder: Bunte Farben, einfaches Gameplay und Musik, die ein wenig an Einschlafhilfen für Babys erinnert, drücken der App ihren Stempel auf. Die Spielmechanik hat es aber in sich und macht auch Erwachsenen mächtig Laune: Auf den meist gleich geformten Spielfeldern müssen wir je nach Level verschiedene Steine abräumen. Dazu tippen wir einfach Kombinationen von gleichfarbigen Elementen an und sehen zu, wie die Steine im Nichts verpuffen. Je größer die Kombi, desto besser die Wirkung: Wer etwa gleich fünf oder mehr Steine auf einmal entfernt, der aktiviert Extras wie Bomben, Raketen, Vakuumbohrer und einige weitere kreative Superwaffen. Weil mit jedem Spielzug von oben neue Steine ins Spielfeld fallen, lassen sich so mit etwas Übung imposante Spielzüge vorbereiten. Auf Facebook-Bestenlisten dürfen Sie dann mit Ihren Erfolgen prahlen.

Jede Menge Level

Mit reichlich Levels und vielen kreativen Extras, macht Toy Blast langfristig Spaß. Fast nach jedem Abschnitt warten Belohnungen oder neue Extras, einzig die Aufmachung wirkt bisweilen doch etwas kitschig. Wer sich daran nicht stört, der darf sich bei dem kostenlosen Titel auf viele abwechslungsreiche Spielstunden freuen. Der Schwierigkeitsgrad verlässt dabei aber selten ein einfaches Niveau.

Fazit zum Test der Android-App Toy Blast

Ein drolliges Kombinationsspiel mit einfachen Regeln, niedrigem Schwierigkeitsgrad aber jeder Menge Extras und einer liebevollen Inszenierung.

Englischsprachig, kostenlos

Township

Bei diesem Simulationsspiel sind Sie der Chef von allem: Die Ernte Ihres Landwirtschafts-Imperiums verkaufen Sie hier in selbst gebauten Städten.

Mussten wir uns bisher bei Aufbausimulationen noch entscheiden, ob wir uns als Landwirt oder Städteplaner verdingen wollen, bringt Township einfach beides zusammen. Während wir Cafés eröffnen, Stadthallen einweihen oder einen Zoo leiten, kümmern wir uns parallel um ein Landwirtschaftsimperium. Das damit produzierte Grünzeug lässt sich dann in den Fabriken der Stadt weiterverarbeiten und zu Geld und Erfahrungspunkten machen. Mit dem Geld bauen wir Bäckereien, Bergwerke oder (im späteren Spielverlauf) Wahrzeichen wie den Eiffelturm oder die Sphinx. Die Baumöglichkeiten sind großzügig: Von Gummi-Fabriken über mexikanischen Restaurants bis hin zum Standesamt und Taxi-Unternehmen wartet das Spiel mit lobenswerter Vielfalt auf. Via Facebook oder Google+ dürfen Sie Township auch mit Freunden spielen, alternativ können Sie auch direkt über die App neue Freundschaften schließen.

Abwechslungsreiche Aufträge

Neben dem Städtebau und der landwirtschaftlichen Produktion sorgt das Spiel auch mit jeder Menge Zusatzaufgaben für Abwechslung. Die Stadtbewohner haben nämlich reichlich Sonderwünsche: Da sollen Schulen gebaut werden, Partys verlangen nach Speisen und immer wieder sind Anwohner auf ausgefallene Artefakte scharf, die Sie in Ihren Bergwerken aber erst einmal zu Tage fördern müssen.

Fazit zum Test der Android-App Township

„Simcity“ trifft „Hay Day“: Bei Township müssen Sie Städte aufbauen und Landwirtschaft betreiben. Das Gameplay ist erstklassig.

Deutschsprachig, kostenlos

Enigma: abenteuerspiel FREI

Rätseln, Puzzeln und Sachen in die Luft jagen: Bei Enigma: abenteuerspiel FREI ist einiges geboten. Ach ja, Zombies gibt es auch und gespielt wird im Setting des zweiten Weltkrieges. Noch Fragen?

Mit dem Gratis-Titel Enigma kommt ein charmantes Point&Click-Abenteuer auf Smartphones und Tablets, bei dem wir den Spielwitz nicht lange suchen müssen. In der Rolle eines Geheimagenten schleichen wir auf der Seite der Alliierten durch das Europa der 1940er-Jahre und versuchen die Geheimnisse der Code-Maschine „Enigma“ zu lüften. Vor liebevoll gestalteten Hintergründen mit jeder Menge Charme und Scherz klicken und suchen sich Spieler durch allerlei Szenerien und lösen reihenweise kreative Herausforderungen. Es gibt versteckte Objekte, jede Menge Dialoge, knifflige Rätsel und abwechslungsreiche Herausforderungen: Wir schlüpfen in feindliche Uniformen, knacken lustige Puzzel oder beweisen uns als listiger Dieb und Manipulator. Immer wieder fällt dabei auf: Die Entwickler hatten jede Menge kreative Ideen und keine Scheu, diese auch umzusetzen. Ein Top-Titel!

Ungetrübter Spielspaß

Keine versteckten Kosten, keine In-App-Käufe und keine nervige Registrierung: An diesem Spiel gibt es kaum etwas zu bemängeln. Auch das Ambiente stimmt: atmosphärische Musik und schöne Hintergründe sorgen von Anfang an für die richtige Stimmung. Auch die Story kann sich sehen lassen und schlägt Spieler schnell in ihren Bann.

Fazit zum Test der Android-App Enigma: abenteuerspiel FREI

Ein erstklassiger, kostenloser Spiele-Hit mit viel Charme und herausragender Story. Für Adventure-Fans ist der Download Pflicht.

Deutschsprachig, kostenlos

Tap Tap Dash

Mit einfachem Spielprinzip aber einem packenden Suchtfaktor hat Tap Tap Dash das Zeug zum Lieblingsspiel.

Bei Tap Tap Dash schlüpfen Sie in die Rolle kleiner watschelnder Wesen, die scheinbar nichts besseres zu tun haben, als einen viel zu schmalen Pfad zu bewandern - der auch noch an jeder Biegung ins Verderben führt. Ihre Aufgabe: Igel mit Augenklappen, Möpse in roter Unterwäsche oder Küken mit Sonnenbrille sicher ins Ziel bringen. Dabei tippen Sie das Display einfach an, sobald eine Wendung oder ein herzhafter Sprung ansteht, die Spielfigur vollführt das notwendige Manöver dann von selbst. Natürlich ist das nicht ganz so einfach, wie es klingt: Mit jedem neuen Level werden die Strecken länger und die Kurven fieser, auch die Spielgeschwindigkeit legt immer wieder einen Deut zu. Insgesamt 1000 Level gilt es hier zu meistern, es warten also etliche Stunden Spielzeit. Dabei dürfen Sie rund 20 schräge Spielfiguren freispielen.

Vergleichsweise einfach

Im Vergleich mit Hardcore-Geschicklichkeitstiteln wie „Flappy Bird“ (und dessen Klone) oder „Geometry Dash“ ist dieses Spiel nicht gar so tückisch. Scheitern steht hier zwar auch auf der Tagesordnung, im Gegensatz zu den Konkurrenztiteln passiert das aber zum Glück nicht schon nach den ersten drei Spielsekunden.

Fazit zum Test der Android-App Tap Tap Dash

Ulkig, schräg und immer wieder spannend: Bei diesem Reaktionsspiel vergeht die Zeit wie im Flug.

Deutschsprachig, kostenlos

Skillz - Logisches Denkspiel

Mit Skillz - Logisches Denkspiel trainieren Sie kognitive Fähigkeiten auf spielerische Weise am Tablet oder Smartphone.

Wenn man die Zeit schon mit Zocken verbringt, dann kann man dabei auch etwas lernen. Zumindest die Entwickler von Skillz scheinen sich das gedacht zu haben, denn mit dieser App steht ein gelungener Hybrid aus Gedächtnis-Trainier und Freizeit-Schlucker im App-Store. Die Aufgaben eignen sich hier auch für Kinder: Es gibt Reflex-Übungen, Gedächtnis-Aufgaben und jede Menge Logik-Rätsel. Von typischen Memory-Spielen über Zahlenrätsel bis hin zu kniffligen optischen Herausforderungen ist Abwechslung geboten. Für bewältigte Aufgaben werden Spieler mit einem Gehirn belohnt (leider nur virtuell), damit lassen sich dann neue Level freischalten, alte Herausforderungen wiederholen oder besonders ungeliebte Aufgaben überspringen. Eine Option für Farbenblinde ist an Bord, per Google Play ist ein Mehrspielermodus geboten und die sparsame App läuft auch auf betagten Geräten tadellos.

Mit Wiederspielwert

Besonders im späteren Spielverlauf tauchen immer wieder Rätsel und Aufgaben auf, die sich auf Anhieb nicht perfekt lösen lassen. Weil Sie Belohnungen aber auch im Nachhinein kassieren dürfen, gibt es immer wieder einen Anlass auch bereits absolvierte Aufgaben noch einmal zu bewältigen. So lassen sich mit der App mühelos viele Stunden Zeit totschlagen.

Fazit zum Test der Android-App Skillz - Logisches Denkspiel

Mit kniffligen und kreativen Rätsel macht das spielerische Gehirnjogging mit dieser App mächtig Laune.

Englischsprachig, kostenlos

Infinity Loop

Der Name ist hier durchaus Programm: Infinity Loop können Sie unendlich lange spielen. Zumindest, wenn Sie so lange Spaß an Denkspielen haben.

Bei dem Gratis-Game Infinity Loop handelt es sich um eine Art Mischung aus Gehirnjogging und Knobelspiel. Erwartungsgemäß passt das Spielprinzip dabei in einen Satz: Kurven, Striche und Kringel müssen Sie hier so miteinander verbinden, dass symmetrische und in sich geschlossene Muster entstehen. Dabei ist es immer wieder ein befriedigender Moment, wenn man aus dem Chaos auf dem Bildschirm eine neue Ordnung schafft, leider wird das bald zur Rarität: Der Schwierigkeitsgrad zieht schnell an und Tipps oder Hinweise gibt es nicht. Auch das Herumdrücken auf gut Glück ist vor allem eine Verzweiflungstat - durch Zufall sind die Level praktisch nicht zu lösen. Wer sich an diesen Titel wagt, sollte eine gehörige Portion Geduld mitbringen, auch Verbissenheit schadet nicht. Hinweis: Ihren Fortschritt speichert das Spiel von selbst, dafür müssen Sie aber bei Google Play angemeldet sein.

„Dunkelmodus“ nach 100 Leveln gegen Bares

Ein zweiter Spielmodus ist in einer Bezahlversion verfügbar, immerhin 100 Level dürfen Sie aber auch hier erst einmal kostenlos spielen. Der so genannte „Dunkelmodus“ dreht das Spielprinzip einfach um: Anstatt zu verbinden, müssen Sie dabei diverse Muster in Einzelzeile zerlegen und alle Verbindungen aufheben. Das wird besonders dann interessant, wenn das Hauptspiel nichts mehr zu bieten hat - was bei unendlich vielen Levels natürlich eine Weile dauern kann.

Fazit zum Test der Android-App Infinity Loop

Dieses Spiel macht eindrücklich vor, wie man auch an einfaches Gameplay ganze Nachmittage (oder den Verstand) verlieren kann.

Deutschsprachig, kostenlos

Flip Diving

Hier wird er wahr, der Traum vom Klippenspringen: Bei Flip Diving dürfen Sie sich als wackerer Wasserakrobat aus schwindelerregender Höhe ins Meer stürzen. Tricks und Flips inklusive.

Mit weit von sich gestreckten Armen kopfüber die Klippe hinunterspringen ist der Traum eines manchen Hobbyschwimmers. Wenn da nur die irrsinnige Höhe und der Angstschweiß nicht wären. Bei Flip Diving müssen Sie sich um beides keine Sorgen machen, Spaß machen die todesmutigen Sprünge trotzdem. Von Klippen, wackeligen Holzbrettern oder gar einem Trampolin aus dürfen Sie sich in die Tiefe stürzen - und zwischendurch noch so viele Backflips und Drehungen einbauen, wie nur möglich. Dank Ragdoll-Physik und atmosphärischer 3D-Grafik macht das mächtig Laune, auch weil die mehr oder weniger kontrollierten Abstürze oft schon beim Zusehen weh tun. Die Spielfigur stört sich aber am Bauchplatscher wenig, selbst nach derben Unfällen steht der wackere Springer wieder auf seiner Klippe. Die coolsten Stunts und Flips dürfen Sie dabei per App auch aufzeichnen um Freunden zu imponieren.

Abwechslungsreiche Auswahl

An todesmutigen Springern fehlt es der App nicht: Vom einfachen Schwimmer in Bermuda-Shorts über Geschäftsleute im Anzug bis hin zu Karate-Kämpfern und Pinguin-Maskottchen ist für Abwechslung gesorgt - zumal alle Charaktere auch mit unterschiedlichen Stilen und Techniken daher kommen. Nachteil: Oft müssen die Figuren mit echtem Geld gekauft werden.

Fazit zum Test der Android-App Flip Diving

Wer selbst keine 50 Meter in die Tiefe springen möchte, der lässt es bei Flip Diving einfach jemand anderen tun: Das Kunstspringen von der Klippe macht ordentlich Spaß.

Englischsprachig, kostenlos

Zombie Castaways

Mal was anderes: Bei Zombie Castaways dreht sich einmal nicht alles um Gehirne und Schrotflinten. Es geht um Liebe - Spaß macht‘s trotzdem.

Sie sind ein Zombie! Also in diesem Spiel. Das wäre vielleicht nur halb so schlimm, zu Ihrem Unglück sind Sie aber auch noch ein verliebter Zombie - und Ihr Herzblatt ist quicklebendig. Dass das nicht so recht zusammen passt, fällt in dem Spiel auch ihrem untoten Avatar auf. Der macht sich also auf die Suche nach „Zombium“ um ins Reich der Lebenden zurück zu kehren und das Abenteuer beginnt. Recht mittellos starten Sie in Zombie Castaways auf Ihre Reise zum Glück, dabei dürfen Sie in prall gefüllten Levels Schätze aufspüren, Ressourcen ernten und Pflanzen auch selbst anbauen. Das gute Zombium muss nämlich mit raren Zutaten erst einmal gebraut werden. Das Spiel kann mit komplexer Mechanik, charmantem Sound und einer auf morbide Weise erfrischend anderen Liebesgeschichte prima unterhalten. Das Sammeln, Entdecken und Anbauen von Materialien und Pflanzen entwickelt dabei schnell einen fesselnden Suchtfaktor.

Währungen im Spiel

Mit „Zombiebucks“, Goldmünzen, Werkzeugen und Waffen tauschen und beschaffen Sie sich bei Zombie Castaway neue Zutaten und Schätze. Dabei lässt sich lange spielen, ohne echtes Geld in die App zu investieren. Im späteren Spielverlauf wird das aber immer schwieriger - dann kann das Spiel sogar richtig teuer werden - wir raten zur Vorsicht. Bis dahin stehen aber viele unterhaltsame Spielstunden auf dem Programm, mit denen sich mancher müde Nachmittag überbrücken lässt.

Fazit zum Test der Android-App Zombie Castaways

Witziges Gameplay und kreative Ideen: Mit dem Download dieses abwechslungsreichen Aufbauspiels machen Sie nichts verkehrt.

Deutschsprachig, kostenlos

Steppy Pants

Dabei dachten wir, wir hätten alles gesehen: Steppy Pants ist ein „Geh-Simulator“ für Android. Was absurd klingt, macht in der Praxis zum Glück mächtig Laune.

Wer glaubt, den Bürgersteig entlang zu stiefeln sei langweilig, der hat diese App noch nicht gespielt. Bei Steppy Pants steuern Sie einen langbeinigen und unter jedem Gesichtspunkt furchtbar unbeholfenen Tollpatsch die Straße entlang, jeden Schritt müssen Sie dabei durch Drücken des Displays selbst ausführen. Das Problem: Wer zu lange drückt, zwingt den Helden in einen derart ungesunden Längsspagat, dass der sofort das Zeitliche segnet. Auch auf Risse im Boden dürfen Sie nicht treten, das führt zum gleichen Resultat. Das Gameplay ringt uns dabei viele Lacher ab: Das unbeholfene und katastrophal ungeschickte Herumstolpern ist die Definition eines wandelnden Unfalls, absurde Sprengstofffallen lassen uns an der Seele der Entwickler zweifeln und immer wieder gibt es Neues sowie durchweg Absurdes zu entdecken. Hut ab!

Helden-Baukasten

Ihren wackeren Gehweg-Akrobaten dürfen Sie in Steppy Pants auch selbst zusammenbasteln. Die Figur besteht aus drei Teilen und wer einmal mit Elefantenkopf und dazu passendem Rüssel über die Straße stolpert, muss aus dem Lachen erst einmal wieder herauskommen. Nachteil: Die Körperteile müssen Sie überwiegend erst einmal per In-App-Kauf erstehen.

Fazit zum Test der Android-App Steppy Pants

Sehr schwer, sehr lustig: Obwohl Spielrunden bei Steppy Pants oft weniger als eine Minute dauern, kann der Titel mit erstklassigem Spielwitz langfristig begeistern.

Englischsprachig, kostenlos

King of Thieves

Diebischer Mehrspielerspaß: Bei King of Thieves treten Sie weltweit gegen Widersacher an und versuchen deren Schätze zu klauen. Auch ein Einzelspielmodus ist an Bord.

Die Beschreibung von King of Thieves liest sich fast wie eine Stellenausschreibung an der Wall Street: Klauen Sie anderen Ihre Schätze, mauern Sie sich mit Ihren neuen Reichtümern ein und reißen Sie so nach und nach die Weltherrschaft an sich. Der wesentliche Unterschied: Beklaut werden ist bei dem Spiel keine Katastrophe und das Tragen von Anzug und Krawatte ist rein optional. Auch der Mehrspielermodus ist keine Pflicht: Mehr als 100 Einzelspieler-Missionen sind an Bord und wer Lust hat, darf sich auch an den Leveln versuchen, die sich andere Nutzer ausgedacht haben. King of Thieves ist vor allem ein Reaktionsspiel, bei dem Sie ein kleines diebisches Quadrat durch abenteuerliche Level voller Fallen und Herausforderungen führen. Gleichzeitig müssen Sie gesammelte Schätze und das virtuelle Eigenheim gegen andere Spieler verteidigen, indem Sie dort fiese Fallen aufstellen. Auch schön: Wer bestohlen wird, kann sich wehren und darf versuchen, beim Dieb einzubrechen um seine Wertsachen zurück zu bekommen - noch so ein Unterschied zur Wall Street.

Drolliges Gameplay

King of Thieves kann auf mehreren Ebenen überzeugen. Das Gameplay ist geschmeidig, die Grafik ist liebevoll mit Details angereichert und der locker eingestreute Multiplayer-Modus verpasst dem Spiel das gewisse Extra. Mit etlichen Leveln, Nutzer-Content sowie den Mehrspieleroptionen bietet die Gratis-App zahllose Stunden Spielspaß.

Fazit zum Test der Android-App King of Thieves

Vorsicht Suchtgefahr: King of Thieves ist ein charmantes Geschicklichkeitsspiel mit schöner Grafik, gelungenen Mehrspielerfunktionen und atmosphärischem Sound.

Deutschsprachig, kostenlos

0 Kommentare zu diesem Artikel
855603