855603

Die besten Android-Gratis-Spiele 2019

06.05.2019 | 14:03 Uhr | Steffen Zellfelder

Kostenloser Spielspaß für Android-Geräte: Hier stellen wir Ihnen die besten Gratis-Games 2019 vor. Damit vergeht die Zeit garantiert wie im Flug.

Ob auf der Couch, an der Bushaltestelle oder während der Chef von seinem Urlaub erzählt: Wenn es darum geht Zeit tot zu schlagen, dann sind Android-Spiele die beste Wahl. Keine Kategorie ist im App Store so dicht besiedelt wie die der Games, viele Top-Titel sind dabei völlig kostenlos zu haben.

Vor lauter Vielfalt fällt dann nur noch die Auswahl schwer. Hier bieten wir unsere Hilfe an: Die Top-Spiele des Jahres stellen wir Ihnen mit regelmäßigen Updates und direkten Download-Links an dieser Stelle übersichtlich vor. Alles was aktuell beliebt und erfolgreich ist, hohe Download-Raten verzeichnet oder neue Trends setzt - kurz: Alle Spiele, die mächtig Spaß machen, finden Sie hier.

Ohne Beschränkung auf einzelne Genres findet dabei jeder sein neues Lieblingsspiel. Von kniffligen Knobelspielen wie Two Dots über das abenteuerliche Enigma im Setting des zweiten Weltkrieges bis hin zu witzigen Adventure-Titeln wie King of Thieves oder das erstklassige Beat’em up Shadow Fight 2 ist reichlich Abwechslung geboten.

Die besten Android-Smartphones - genug Power zum Zocken

Das Einzige, was alle Titel gemeinsam haben, ist der Preis: Die Spiele sind alle gratis. Oft heißt das aber, dass sich die Entwickler über Werbung oder In-App-Käufe finanzieren. Das ist so lange völlig in Ordnung, wie sich Spiele auch ohne zu bezahlen noch genießen lassen - das ist bei unserer Auswahl definitiv der Fall. Während In-App-Käufe oft spielerische Vorteile bringen, sind sie zum Erreichen von Levelzielen oder dem finalen Endboss hier nicht zwingend notwendig. Da freut sich der Geldbeutel.

Die besten kostenlosen Android-Spiele für 2019

Was 2019 passieren wird, kann niemand sagen - nur eines ist sicher: Langweilig wird es nicht. Zumindest dann nicht, wenn Sie unseren App-Empfehlungen folgen. Ob Schlachten-Stratege, Denksport-Profi oder geschickter Finger-Akrobat: Hier kommt jeder auf seine Kosten. Auch wenn Sie nur einen entspannenden Titel suchen, um besser in den Feierabend zu kommen, werden sie hier fündig.

Laden Sie schon mal den Akku auf und werfen Sie Ihren Terminkalender weg, es geht los!

Brawl Stars

Gemeinsam mit Freunden oder in Zufallsteams lassen wir es bei diesem Multiplayer-Geplänkel ordentlich krachen. Zahlreiche Spielmodi sorgen für Abwechslung.

Brawl Stars ist ein actionreiches Mehrspielerspektakel für alle, die keine Lust auf einsames Zocken im Singleplayer haben. In jeweils dreiminütigen Runden prügeln wir uns hier auf abwechslungsreichen Karten mit gegnerischen Teams, schalten nach und nach neue Upgrades oder Verbesserungen frei und sammeln coole Skins. Meistens treten dabei zwei Teams mit jeweils drei Spielern gegeneinander an, in einem Battle-Royal-Modus dürfen wir aber auch versuchen, das wilde Gemetzel als letzer Überlebender zu überstehen. Während wir mit mächtigen Fähigkeiten Gegner und oft auch das Spielfeld zerlegen, Granaten werfen oder billardmäßig auch mit Hilfe der Seitenwände angreifen, dürfen wir Bestenlisten erklimmen, Gilden beitreten oder uns an speziellen Karten versuchen, die Spieler hier selbst entworfen haben.

Neue Inhalte auch per In-App-Kauf

Zusätzliche Inhalte wie neue Spielfiguren, Upgrades oder die virtuelle In-App-Währung können wir bei Brawl Stars auch kaufen. Der Spielfortschritt lässt sich so ordentlich ankurbeln. Zwingend notwendig sind derlei Investitionen zwar nie, unvorsichtige Spieler können hier aber im Handumdrehen eine ganze Stange Geld ausgeben. Wer Kinder mit der App spielen lässt, kann darüber nachdenken In-App-Käufe zu deaktivieren.

Fazit zum Test der Android-App Brawl Stars

Ein flotter Multiplayer-Titel mit knackigem Gameplay, spannenden Runden und mit kompakten Spielfeldern. Besonders mit Freunden macht der Titel mächtig Laune.

Deutschsprachig, kostenlos

Solitär-Kollektion

Klondike, Spider-Solitär oder FreeCell: Mit dieser Solitär-Sammlung kommen die beliebtesten Klassiker kostenlos aufs Android-Gerät.

Ein paar Spiele-Klassiker werden wohl niemals aussterben, Solitär mit seinen zahlreichen Varianten gehört scheinbar dazu. Mit der Solitär-Kollektion kommt eine Auswahl der beliebtesten Kartenspiele kostenlos aufs Android-Gerät, nicht nur Nostalgiker freuen sich hier über die Auswahl von FreeCell, Spider-Solitär oder eben des klassischen Solitär: Klondike. Tägliche Herausforderungen sowie ein Mehrspielermodus, bei dem wir uns weltweit mit anderen Spielern anlegen dürfen, sollen hier auch ehrgeizige Kartenprofis bei der Stange halten. Auch die Android-Version glänzt mit dem Suchtfaktor des bewährten Legespiels mit seinen fast unbegrenzten Möglichkeiten. Dank großflächiger Karten und einer durchdachten Touchscreen-Optimierung geht das Gameplay hier sehr angenehm von der Hand.

Verschiedene Designs und Linkshänder-Modus

Die Entwickler haben der Solitär-Kollektion ein paar einfache aber willkommene Extras verpasst. Darunter sind abwechslungsreiche Designs und Motive, ein Linkshänder-Modus und automatisches Speichern. Züge dürfen wir hier auch zurücknehmen, eine Netzverbindung ist zum Spielen nicht notwendig und das Querformat wird ebenfalls unterstützt, besonders auf dem Tablet ist das ein Segen. Auch eine Zeitmessung ist optional verfügbar. Werbeanzeigen lassen sich für 2,99 € (Testzeitpunkt) deaktivieren.

Fazit zum Test der Android-App Solitär-Kollektion

Mit abwechslungsreichen Varianten, gelungener Touchscreen-Steuerung und mit solidem Grafikdesign verspricht diese App ungetrübten Solitär-Spaß am Android-Gerät.

Deutschsprachig, kostenlos

Finde die Unterschiede 750 + Level

In mehr als 750 Bilderpaaren müssen wir bei diesem Rätsel-Spiel versteckte Unterschiede finden. Das entspannte Gameplay eignet sich prima für spontane Runden zwischendurch.

Von wegen Kinderspiel: Mit Finde die Unterschiede 750 + Level kommt ein einfaches aber für alle Altersklassen spannendes Spielprinzip kostenlos aufs Android-Gerät. Titeltreu müssen Spieler hier in parallelen Fotos, die nur auf den ersten Blick identisch sind, eine Reihe gut getarnter Unterschiede ausmachen. Die HD-Bilder tropischer Inselzüge, ferner Mondlandschaften oder drolliger Haustiere, stellen auch aufmerksame Betrachter oft vor echte Herausforderungen. Weil die Entwickler der App aber eine hilfreiche Zoom-Funktion verpasst haben, ist das Gameplay auch auf kleineren Displays durchaus fair. Zugegeben: Das Spielprinzip muss man mögen, Action gibt es keine und die Spielmechanik lässt sich mit einem Satz zusammenfassen. Trotzdem hat das entspannte Suchspiel ohne jeden Zeitdruck mit oft sehr schönen Bildern und Panoramen einen angenehm entspannenden Charakter und der Schwierigkeitsgrad ist durchaus anspruchsvoll.

Bisher 781 Level

Mit 781 abwechslungsreichen Motiven verspricht diese App viele Stunden Spielspaß, bei verträumter Begleitmusik vergeht die Zeit hier dann auch wie im Flug. Wer einen Fehler im Bild entdeckt, kann den einfach antippen, alle ausgemachten Unterschiede werden dann dauerhaft gekennzeichnet. Hinweise helfen, wenn sich Bildunterschiede wieder einmal besonders fies verstecken, falsche Kennzeichnungen werden aber auch bestraft. Schlimm ist das nicht, nach einer kurzen Werbeeinblendung geht es nämlich einfach weiter.

Fazit zum Test der Android-App Finde die Unterschiede 750 + Level

Ein einfaches und sehr entspanntes Suchspiel mit gemütlichem Gameplay, vielen tollen Motiven und angenehmer Musik.

Deutschsprachig, kostenlos

Fluffy Fall: Fliege der Gefahr davon!

Mit einfacher Steuerung und mit simplen Spielregeln wird dieser Endlos-Titel schnell zum Suchtspiel. Die kurzweilige App eignet sich für alle Altersklassen.                                                          

Beim Gratis-Spiel Fluffy Fall: Fliege der Gefahr davon! müssen wir uns in endlosen Levels mit oft fiesen Hindernissen herumschlagen. Dabei steuern wir einen kleinen flauschigen Kubus (den so genannten „Fluffy“) und müssen dem wackeren Würfel dabei helfen, auf seiner irgendwie sinnlosen aber immer spannenden Reise nicht an vertrackten Barrikaden zu scheitern. Sie ahnen schon: Das ist leichter gesagt als getan, die Entwickler haben sich nämlich allerlei Gemeinheiten ausgedacht. Mit einfachen Wischgesten bewegen wir den haarigen Helden durch eine endlose Röhre, in der es Querstreben, Flammenwerfer, Kreissägen und viele fiese Hindernisse auf eine Kollision mit dem Reisenden anlegen. Weil die Spielfigur von sich aus immer wieder in Richtung der Bildschirmmitte driftet, kann schon eine einzelne unaufmerksame Sekunde zum fatalen Ende führen. Immerhin 60 Spielfiguren lassen sich hier mit der Zeit freispielen, die kommen zum Teil auch mit unterschiedlichen Eigenschaften oder Spezialfähigkeiten daher. Das Gameplay bleibt aber stets linear und simpel.

Extras via freiwilliger Werbung

Über das freiwillige Ansehen von Werbevideos lassen sich bei Fluffy Fall auf sympathische Weise Extras freischalten. Dazu gehört etwa ein Extraleben beim Game Over in den fiesen Röhrenlevels oder ein Multiplikator für bestimmte Boni und Belohnungen. Zwingend notwendig werden solche Extras hier aber nie. Wer partout keine Werbung sehen will, muss bei dem Spiel so nur ein vertretbares Minimum ertragen. Wem aber auch das zu viel ist, der kann das Spiel für 2,99 € (Testzeitpunkt) auch werbefrei genießen.

Fazit zum Test der Android-App Fluffy Fall: Fliege der Gefahr davon!

Ein harmloser aber geschickt inszenierter Zeitvertreib, der mit kurzen Spielrunden einen prima Pausenfüller abgibt.

Deutschsprachig, kostenlos

Tiny Bubbles

Charmantes Unterwasser-Rätseln: Beim Verbinden und Verschieben bunter Luftbläschen, gehen wir in diesem Knobelspiel vertrackten Aufgaben nach.

Gelassenes Gameplay in prächtiger Umgebung: Bei Tiny Bubbles erwartet Fans von Knobelspielen ein besonders atmosphärischer Titel mit mehr als 170 abwechslungsreichen Levels. In einer verträumten und beruhigend trägen Unterwasserwelt müssen wir hier Luftblasen mit Farben füllen, nach dem Match-4-Prinzip verschwinden diese dann aus der Anordnung, sobald wir eine entsprechend lange Kette geschaffen haben. Dank Farbmischungen und diversen Gemeinheiten, wie etwa einem kleinen dreisten Fisch, der für jeden unserer Züge neue Bläschen erzeugt, bleibt das Gameplay hier anspruchsvoll. Die App kann mit 60 Bildern pro Sekunde, einer prima Soundkulisse und mit lobenswert geschmeidiger Spielmechanik auf Anhieb begeistern. Drei Spielmodi sollen dabei für Abwechslung sorgen: Standard, Arcade und ein Endlos-Spiel stehen zur Auswahl. Leider sind manche Erläuterungen in der App noch nicht ins Deutsche übersetzt.                  

Am besten mit Kopfhörern

Das entspannte Gameplay lebt bei dieser App auch von einer atmosphärischen Sound-Kulisse: Für den höchsten Spielgenuss empfehlen sich da Kopfhörer. Schön: Die Entwickler haben der App auch einen Darstellungsmodus für Farbenblinde verpasst. Wer auf den angewiesen ist, kann das mit einem integrierten Sehtest in ein paar Sekunden herausfinden.

Fazit zum Test der Android-App Tiny Bubbles

Ansprechender Look und umfangreiche Funktionen sorgen bei Android-Geräten mit diesem Launcher für den Look und das Bediengefühl des Galaxy S9.

Deutschsprachig, kostenlos

Heart Box - Physikrätsel

In vielen spannenden Levels müssen wir einen putzigen Roboter bei diesem ausgefuchsten Denkspiel durch verrückte Experimente führen.

Im Heart Box - Physikrätsel schlüpfen wir in die Rolle des kleinen und irgendwie abgedrehten Roboters „Robby“, der ein ernstes Problem hat: Chronischer Energiemangel. Mancher Smartphone-Nutzer fühlt sich da gleich wie zuhause, in allerlei bunten Levels müssen wir den energiehungrigen Robby nun von einem irren Experiment zum nächsten führen, bevor dem endgültig der Saft ausgeht. In vier Spielmodi mit immerhin rund 180 rätselhaften Levels, geht es hier dann drunter und drüber - und das im wahrsten Sinne des Wortes: Physikbasierte Objekte laden zum Herumspielen ein und mit einem enthaltenen Level-Editor dürfen wir auch eigene Spielabschnitte basteln. Das Ziel und Ende jedes Levels ist dabei immer eine Ladestation für Robby. Hinweise und Tipps helfen in vertrackten Situationen und wer einmal partout nicht weiterkommt, der kann einzelne Abschnitte auch überspringen, wenn er sich im Gegenzug ein freiwilliges Werbevideo ansieht.

Zahlreiche Extras sollen Spieler bei der Stange halten

Mit einer ganzen Reihe Extras zum freispielen lockt Heart Box immer wieder ans Display zurück - diese sind aber ausschließlich kosmetischer Natur. Robby können wir so neue Gesichter verpassen, Hüte aufsetzen oder eine Schleife umbinden. Leider war die deutsche Übersetzung zum Testzeitpunkt noch nicht komplett, die Werbung lässt sich aber recht preiswert abschalten: Für 1,19 €.

Fazit zum Test der Android-App Heart Box - Physikrätsel

In handgefertigten Levels voller verrückter Maschinen und Mechanismen können wir in diesem Knobelspiel mühelos freie Stunden versenken.

Deutschsprachig, kostenlos

Infinite Shooting: Galaxy War

Oldschool-Ballern aus der Vogelperspektive: In diesem fulminanten Arcade-Spektakel legen wir uns mit bildschirmfüllenden Bossen an und lassen es mal richtig krachen.

Wir zitieren an dieser Stellen einmal die Entwickler von Infinite Shooting: Galaxy War: „Sind Sie Fan von Raum schießen, Kugel Hölle Spiele und gerne Feinde für Ruhm?“ Ja? Nein? Sie wissen es nicht? Ist auch egal, mit dem Beantworten kryptischer Fragen hat das Spiel am Ende sowieso nichts zu tun. Der rasante Arcade-Shooter versetzt Spieler ins Cockpit eines brachial bewaffneten Kampfjets und lässt mit cineastischen Schlachten, bildschirmfüllenden Effekten, Raketen, Lasern und mit gewaltigen Todesstrahlen schnell das Spielhallen-Feeling der frühen Genre-Könige aufleben. Die Bedienung fällt hier auch am Touchscreen leicht, beim Freispielen neuer Jäger, Waffen und Spezialfähigkeiten vergeht ein Nachmittag wie in der Zeitmaschine und die Kampagne gibt uns mit immerhin 70 Levels jede Menge zu tun. Besonders im späteren Spielverlauf zieht der Schwierigkeitsgrad deutlich an, was Spieler wohl auch zum Kauf von Boni und Extras bewegen soll, zwingend notwendig wird das aber nie. Ein Mehrspielermodus ist ebenfalls verfügbar.

Top Grafik und satter Sound

Mit prächtigen Hintergründen, geschmeidigen Animationen und abwechslungsreichen Gegnern verspricht der actionlastige Titel langfristige Unterhaltung. Auch die Begleitmusik lebt vom typischen Arcade-Charme und Soundeffekte schallen punktgenau und knackig aus den Lautsprechern. Klasse: Die Bedienung funktioniert über Wischgesten an jedem beliebigen Bildschirmpunkt, so laufen Spieler keine Gefahr, sich mit dem eigenen Finger die Sicht aufs Wesentliche zu verdecken.

Fazit zum Test der Android-App Infinite Shooting: Galaxy War

Ein packendes Ballerspiel mit grundsolider Spielmechanik, diversen Inhalten zum Freispielen und mit einem kniffligen aber angemessenen Schwierigkeitsgrad.

Deutschsprachig, kostenlos

Soul Knight

Die Aliens sind zur Erde gekommen und haben den sagenumwobenen Stein des Gleichgewichts geklaut! Das hat aber auch etwas für sich: Den Weltraumräubern dürfen wir das jetzt nämlich doppelt und dreifach heimzahlen.

Zu flotter Spielmusik mit griffigen Gitarren-Riffs machen wir bedrohlichen Invasoren aus dem Weltall bei Soul Knight mächtig Feuer unter dem Hintern. Das flotte Ballerspiel aus der Vogelperspektive setzt auf Pixel-Grafik mit Retro-Charme und sorgt mit einem beeindruckenden Waffenarsenal für Abwechslung: Mehr als 170 verschiedene Wummen warten hier darauf, die Menschheit zu retten. Neben Nah- und Fernkampfwaffen stehen auch diverse Spezialfähigkeiten zur Verfügung, die sind je nach Spielfigur unterschiedlich und helfen uns besonders in brenzligen Situationen dabei, das Blatt noch einmal zu wenden. Das ständige Schlachten-Geplänkel ist nämlich gar nicht so einfach: Level-Bosse, haufenweise Weltraumschergen und begrenzte Ressourcen verlangen hier nach spielerischem Geschick. Kleine Zielhilfen und eine funktionale Steuerung kommen uns dabei aber entgegen: Während wir mit einem Bildschirm-Knopf dem Sperrfeuer der Feinde ausweichen, dient der zweite Button dem Steuern der oft imposanten Knarren - die Bedienung geht so auf Anhieb intuitiv von der Hand. 

Bis zu vier Spieler im Multiplayer-Modus

Klasse: Bei Soul Knight müssen wir die blöden Aliens nicht allein ins galaktische Jenseits befördern: Bis zu vier Spieler können hier gemeinsam gegen die gegnerischen Horden antreten. Das klappt wahlweise über eine gemeinsame WLAN-Verbindung, ein einzelnes Android-Gerät kann aber auch als mobiler Hotspot fungieren und die Geräte ersatzweise miteinander verbinden.

Fazit zum Test der Android-App Soul Knight

Non-Stop-Action, ein cooler Coop-Modus für bis zu vier Spieler und eine Dosis Retro-Charme machen dieses actionlastige Ballerspiel zum rundum gelungen Zeitvertreib.

Deutschsprachig, kostenlos

Symmetrie: Pfad zur Gipfel

Trotz einfachen Spielregeln punktet dieses Denkspiel mit kniffligen Herausforderungen. Ein Zweispieler-Modus ist ebenfalls verfügbar.

Symmetrie: Pfad zur Gipfel ist ein beliebter Indie-Titel mit raffinierten und zahlreichen Levels zum Knobeln, Grübeln und Verzweifeln. In etwas mehr als 75 Levels geht es dabei titeltreu darum, ein Muster symmetrisch zu spiegeln, das ist dann aber natürlich oft schwieriger, als es erst einmal klingt. Rotierende Ausrichtungen, Farbwechsel der Felder und Bonuspunkte für das schnelle Abschließen einzelner Abschnitte verlangen immer wieder nach voller Konzentration. Schön: Die App bietet eine angepasste Darstellung für Farbenblinde und kommt mit einem optionalen Linkshänder-Modus aufs Android-Gerät. Einen Timer können wir in den Levels nach Belieben an- oder abschalten, das Gameplay geht dann auf Wunsch auch sehr gelassen von der Hand. Schön: Ein Zweispieler-Modus wird hier an nur einem Gerät unterstützt. Dabei sitzen sich die Spieler gegenüber und müssen versuchen, das gleiche Muster schneller zu lösen, als der Kontrahent. Auf kleinen Displays kann das allerdings etwas mühsam werden, am Tablet oder auf größeren Smartphones ist das aber kein Problem. Ein endloser Überlebensmodus ist ebenfalls verfügbar und lädt zum Dauerzocken ein.

Upgrade wirft die Werbung raus

Leider wird das entspannte Ambiente mit beruhigender Musik und friedlichem Flair bei diesem Denkspiel regelmäßig von Vollbild-Werbevideos unterbrochen. Diese Videos lassen sich nach ein paar Sekunden zwar wegdrücken, melden sich aber zuverlässig bei jedem neuen Level. Das muss sich zum Glück niemand dauerhaft antun, Abhilfe gibt es zum kleinen Preis: Für 99 Cent (Testzeitpunkt).

Fazit zum Test der Android-App Symmetrie: Pfad zur Gipfel

Trotz einfachster Spielregeln stellt uns diese App immer wieder vor knifflige Herausforderungen. Zum entspannten Sofa-Knobeln ist der Titel mit angenehmer Musik und dem stetig anziehenden Schwierigkeitsgrad prima geeignet.

Deutschsprachig, kostenlos

Zombie Catchers

In diesem Spiel hat die Zombie-Apokalypse den Planeten ruiniert. Das ist aber nicht nur schlecht: Der Job des Zombie-Jägers wird jetzt nämlich endlich wieder fürstlich entlohnt.

Bei Zombie Catchers schlüpfen wir in die Rolle von „A. J.“, einem kleinen grünen Weltraum-Monster, und machen uns - wer hätte es gedacht - ganz titeltreu ans Zombiefangen. Die untoten Horrorgestalten sind hier nämlich kein Grund für Furcht und Angst, ganz im Gegenteil: Mit den Gehirnfressern lässt sich mächtig Kohle machen, indem wir sie kurzerhand zu Cocktails, Snacks und Knabbereien verarbeiten. Ein bisschen Horror bringt das schräge Spiel dann doch noch mit: Im eigenen Fleischerkeller stecken wir die gefangenen Zombies nämlich in riesige Entsafter und andere groteske Verarbeitungsmaschinen, um die Endprodukte anschließend im intergalaktischen Drive-In an den Mann, beziehungsweise an das Alien zu bringen. Na dann Mahlzeit! Um Spielstände zu speichern und für den Zugriff auf Online-Bestenlisten ist eine Anmeldung mit Google-Play erforderlich.

Absurder Genre-Mix mit Spielwitz

Mit abwechslungsreichem Gameplay zwischen Jump’n’Run-Zombie-Hatz, dem Verwalten der eigenen makaberen Fast-Food-Kette und dem Ausbau des Untergrund-Labors, kann Zombie Catchers mit kurzweiliger Abwechslung und einem abgedrehten Spielwitz hervorragend unterhalten. Wir legen uns mit Zombie-Bossen an, schalten witzige Extras wie Kostüme frei und rüsten unser Arsenal nach und nach mit Jet-Packs, Fallen und neuen Wummen auf. Tägliche Herausforderungen laden hier regelmäßig zur Wiederkehr ein.

Fazit zum Test der Android-App Zombie Catchers

Albern, absurd aber auch wunderbar witzig: Das abgedrehte Spielkonzept kann uns bei Zombie Catchers mit schrägem Humor und abwechslungsreicher Spielmechanik prima unterhalten.

Deutschsprachig, kostenlos

Intersection Controller

Einfache Idee mit gekonnter Umsetzung: Als Verkehrs-Kontrolleur müssen wir in diesem Logik-Spiel dafür sorgen, dass auf zunehmenden komplexen Kreuzungen keine fatalen Unfälle passieren.

Wenn Sie sich auch manchmal über die katastrophale Verkehrsführung in Ballungszentren aufregen, dann können Sie beim Intersection Controller endlich beweisen, dass Sie es besser können. Das Denk- und Strategiespiel gibt Ihnen in der Vogelperspektive die Kontrolle über immerhin 60 zunehmen komplexe Kreuzungen, und wem das nicht genug ist, der darf sich an noch einmal rund 50.000 Karten versuchen, die von Spielern der App entworfen wurden. Die Spielidee ist hier nur scheinbar einfach: Während aus allen Richtungen mal mehr und mal weniger PKWs angeschossen kommen, müssen wir Ampelschaltungen bedienen und dabei Unfälle vermeiden. Erst wenn eine bestimme Anzahl an Autos unbeschadet passieren konnte, ist ein Level gewonnen - mit zunehmend komplexen Kreuzungen entwickelt sich das anfangs noch einfache Spiel alsbald zur kniffligen Herausforderung. Mit gekoppelten Schaltungen, Stopp-Kommandos und stur-doofen Autofahrern (hier ein Lob für den Realismus) verlangt der Titel nach Konzentration und zügigem Reaktionsvermögen.

Globale Bestenliste

Auf weltweiten Bestenlisten dürfen sich Verkehrsstrategen beim Intersection Controller miteinander messen, auch ein Karten-Editor steht direkt per App zur Verfügung. Da dürfen Spieler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und selbst Kreuzungen erstellen, die andere Nutzer im integrierten Map-Browser begutachten und spielen dürfen. Wetter-Wechsel und Tag-/Nacht-Zyklen verpassen dem Spiel einen realistischen Anstrich.

Fazit zum Test der Android-App Intersection Controller

Multitasking aus der Vogelperspektive: Beim Regeln kniffliger Verkehrsknotenpunkte müssen wir bei diesem Spiel auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und Weitsicht beweisen.

Deutschsprachig, kostenlos

Cube Escape: Paradox

Bei diesem besonders atmosphärischen Titel müssen wir einem geheimnisvollen Raum entfliehen. Die Grenzen zum Kurzfilm verschwimmen hier manchmal.

Bei Cube Escape: Paradox wachen wir ahnungslos in einem fremden Raum auf und können uns nicht erinnern, wie wir da eigentlich hingekommen sind. Tatsächlich kann sich die Hauptfigur an gar nichts mehr erinnern, es steht nur fest: Die Lage ist ernst, die Chancen sind schlecht - und wir müssen hier dringend raus. Unter Mithilfe des Spielers und fast wie in einem Kurzfilm, erzählt die App dann eine spannende Geschichte vom Ausbruch, bei der fast jede Szene von einer gruseligen Grundstimmung definiert wird. Während wir Einrichtungsgegenstände absuchen und uns mit oft vertrackten oder geheimnisvollen Puzzeln herumschlagen, offenbart sich die Geschichte sehr langsam, das Spiel wird dabei nie zu einfach. Auch geübte Rätsel-Löser müssen hier Geduld mitbringen: Um im Spiel voran zu kommen, müssen wir viel ausprobieren und die gleichen Orte oft mehrfach besuchen. Schön: Mehre Enden sind bei dem Abenteuer möglich und die Sprechertexte wirken professionell und stimmungsvoll.

Zum Spielen empfehlen wir Kopfhörer - und Baldrian

Neben einer aufwendigen Levelgestaltung mit handgezeichneten Hintergründen und Fassaden kann Cube Escape auch mit einem stimmigen Soundtrack überzeugen, der perfekt zur bedrohlichen Grundstimmung passt. Unser Tipp: Kopfhörer benutzen, um ablenkungsfrei im Spiel abzutauchen. Das erste Kapitel des Flucht-Abenteuers ist kostenlos spielbar, der zweite Teil kostet dann aber Geld: Mit 1,99 € (Testzeitpunkt) ist der Preis aber fair.

Fazit zum Test der Android-App Cube Escape: Paradox

Ein spannendes und oft mysteriöses Fluchtspiel mit kniffligen Rätseln, starker Grafik und atmosphärischem Soundtrack.

Deutschsprachig, kostenlos

Falcon Squad - Galaxis Shooter

Mit mächtigen Waffen machen wir uns bei diesem Weltraum-Shooter daran, aufsässige Außerirdische niederzuschlagen und der Menschheit die Vorherrschaft im All zu sichern.

Bei Falcon Squad - Galaxis Shooter wird nicht lange gefackelt: Unmittelbar nach dem Start der App sitzen wir schon im Cockpit einer grotesk bewaffneten Vernichtungsmaschine und ballern aufsässige Außerirdische in deren Steinzeit zurück. Leider stürzt das Schlachtschiff bald ab und wir müssen mit einer Weltraumgurke wieder von ganz unten anfangen, das kann hier aber immer noch mächtig gut unterhalten: Der Space-Shooter macht nämlich so ziemlich alles richtig, was man von dem Genre erwarten kann. Abwechslungsreiche Karten decken uns hier mit gewaltigen Horden unterschiedlicher Gegner-Typen ein, bildschirmfüllende Level-Bosse versprechen spektakuläre Spielmomente und zahlreiche Möglichkeiten, den eigenen Abfangjäger mitsamt Begleitschiffen umfangreich aufzurüsten, versprechen viele Stunden packenden Spielspaß.

Pixel-Grafik und Gameplay im Retro-Stil

Mit Pixel-Grafik und sehr flottem Gameplay will dieser typische Spielhallen-Titel wohl auch an die Höhepunkte des Genres erinnern. Das ist hier eine bewusste Stil-Entscheidung der Entwickler, wirklich altbacken sieht die Grafik mit fulminanten Effekten, geschmeidigen Animationen und oft bildschirmfüllender Action nämlich gar nicht aus. Die Steuerung funktioniert hervorragend, Trefferflächen werden großzügig berechnet und sogar ein Mehrspieler-Modus ist an Bord: Damit können sich versierte Weltraumpiloten gegenseitig auf die Mütze hauen.

Fazit zum Test der Android-App Falcon Squad - Galaxis Shooter

Ein hervorragender Weltraum-Shooter mit cineastischen Gefechten, vielen Upgrades, dicken Boss-Kämpfen und mit PvP-Modus.

Deutschsprachig, kostenlos

Missile Dude RPG: Tap Tap Missile

Aus dämonischen Portalen strömen die Heerschaaren der Unterwelt auf die Erde - höchste Zeit, denen Einhalt zu gebieten: Mit heiligen Super-Raketen und mächtigen Explosionen lehren wir den Eindringlingen das Fürchten.

Bei Missile Dude RPG: Tap Tap Missile schlüpfen wir in die Rolle eines verwegenen, wenn auch etwas dümmlich dreinblickenden Widerstandskämpfers. Mit einer dicken Bazooka bewaffnet, müssen wir hier endlose Wellen zunehmend robuster Dämonen mitsamt bildschirmfüllenden Level-Bossen zurückschlagen. Das artet dank vorzüglicher Bewaffnung oft in cineastischen Gefechten aus. Neben dem besagten Raketenwerfer dürfen wir auch Unterstützung in Form von Soldaten oder Standgeschützen zukaufen, mit schrägen Megawaffen brenzlige Momente meistern oder unsere Spielfigur automatisch feuern lassen. Das steigert nicht nur die Schussfrequenz enorm, so spart man es sich auch für ein paar Minuten, unentwegt aufs Display hämmern zu müssen. Mit der Zeit wird das zum einzigen Manko des ansonsten sehr unterhaltsamen Defense-Titels: Das ständige Klicken macht die Finger müde.

Regelmäßig Werbung zum Wegdrücken

Die Gratis-Version der App spart nicht gerade an Werbung, die dürfen wir aber einfach wegdrücken. Mit In-App-Käufen lassen sich die regelmäßigen Pop-Up-Fenster dann dauerhaft abschalten. Auch allerlei Boni und Extras sind für Bargeld zu haben - für den Spielfortschritt sind solche Käufe aber nicht notwendig.

Fazit zum Test der Android-App Missile Dude RPG: Tap Tap Missile

Ein actionreicher Defense-Titel mit schicker Grafik, vielen Inhalten und einem soliden Suchtfaktor. Aufmachung und Spielwitz sind vorbildlich.

Englischsprachig, kostenlos

World Map Quiz

Prima Zeitvertreib mit Lernmoment: Bei diesem Quizspiel können Sie beweisen, wie gut Sie die Erdoberfläche kennen. Auch eventuelle Bildungslücken schließt die App im Nu.

Das World Map Quiz ist ein einfaches aber umfangreiches Lernspiel mit spannenden Fragen sowie mit reichlich Infos rund um Länder, Städte, Flaggen und Ozeane der Erde. In immerhin sieben verschiedenen Spielmodi dürfen Sie hier unter Beweis stellen, wie gut Sie die Weltkarte kennen. Die App trennt Inhalte übersichtlich und sinnvoll nach Kontinenten und Schwierigkeitsgraden, zum Nachschlagen steht zudem jederzeit ein interaktiver Weltatlas zur Verfügung. Unter spürbarem Zeitdruck müssen wir hier, je nach Spielmodus, ausgewählte Länder auf der Karte markieren, Flaggen mit ihren zugehörigen Nationen verbinden oder Antworten im Multiple-Choice-Verfahren finden. Auch für Ozeane und Meere ist ein Spielmodus an Bord, in diesem oft vernachlässigten Bildungsbereich können auch Schlaumeyer noch neue Wissenslücken füllen.

Werbung abschalten zum Wunschpreis

Die Werbung der App lässt sich mit einer freiwilligen Zahlung abschalten: Ab 1,09 € können Sie das Spiel dann unterbrechungsfrei genießen. Nutzer dürfen dem Entwickler aber auch bis zu 4,99 € spendieren, wenn sie das fairer finden. Persönliche Highscores und eine Weltrangliste stehen unabhängig davon zu Verfügung, alle Funktionen der App sind gratis.

Fazit zum Test der Android-App World Map Quiz

Das World Map Quiz ist ein übersichtliches und besonders informatives Lernspiel. Die App bietet abwechslungsreiche Spielmodi und hat extra Fragen zu den Weltmeeren in petto.

Deutschsprachig, kostenlos

Pinball Deluxe: Reloaded

Flipper-Simulation vom Feinsten: Dieser Arcade-Titel bringt den Spielhallen-Flair der beliebten Spiele-Kästen kostenlos aufs Android-Gerät.

Flipper-Fans können sich in die kostenlose App Pinball Deluxe: Reloaded schnell verlieben: Mit hervorragender Grafik, authentischem Spielgefühl und einer langen Liste durchdachter Extras, lässt sich damit nämlich ganz hervorragend die Zeit totschlagen. Nach und nach dürfen Sie hier viele verschiedene Pinball-Tische freispielen, die ausnahmslos mit wirklich schönen Designs punkten können, sehr unterschiedlich aufgebaut sind und immer ein individuelles Spielgefühl versprechen. Zusammen mit ansprechender Hintergrundmusik, authentischen Sounds und einer einfachen aber zuverlässigen Bedienung, steht dem Spielspaß da nichts im Wege. Herausforderungen und Erfolge locken Spieler hier ebenso regelmäßig ans Display zurück, wie der Online-Mehrspielermodus mitsamt eigenen Events, das zuverlässige Ballverhalten und der gekonnt inszenierte Retro-Charme.

Tische freispielen und großzügig aufrüsten

Neben einer Reihe aufwendig gestalteter Flipper-Tische, können Spieler hier auch eine Vielzahl von Extras und Upgrades für ihre Pinball-Kästen freispielen: Booster, Punkte-Multiplikatoren und weitere  Specials lassen sich ergattern und aktivieren. Die App verzichtet auf Werbung, bietet aber verschiedene In-App-Käufe mit Boni, Extras oder zusätzlichen Spieltischen an.

Fazit zum Test der Android-App Pinball Deluxe: Reloaded

Top-Grafik, authentisches Gameplay und eine Reihe kreativer Extras geben diesem Pinball-Spiel eine Vorbildfunktion.

Deutschsprachig, kostenlos

Hello Stars

Knobelspiel mit Witz: Bei dieser App müssen wir eine kleine Kugel an den richtigen (oder ganz falschen) Platz dirigieren. Das wird schnell zur Herausforderung.

Hello Stars ist ein anfangs noch sehr simples Physik-Spiel mit einer Reihe sympathischer Bonus-Inhalte. Auf der einen Seite müssen wir Level für Level ein geschicktes Händchen beweisen, indem wir einen Spielball mit selbstgemalten Figuren so umlenken, dass der einem unbedarften Strichmännchen im Tiefschlaf auf den Kopf fällt. Dieser passive Held der Geschichte schlummert auf der Couch, auf dem Klo, im Liegen, im Stehen und auch mal im Kopfstand. Obwohl uns der Siebenschläfer sein unsanftes Erwachen sichtbar übel nimmt, gibt es dafür Spielgeld, das wir wiederum in allerlei Upgrades investieren dürfen. So stehen etwa neue Designs für den Spielball zur Verfügung, die Kohle darf aber auch im zweiten Schauplatz der App in die Ausstattung einer krachenden Party investiert werden. Spielerisch bringt das jedoch keine Vorteile.

Reichlich Levels

Mit immerhin 220 Levels, die oft auf unterschiedliche Weise bezwungen werden können, bietet Hello Stars recht großzügige Inhalte. Hinweise helfen uns in kniffligen Momenten dabei, doch noch ins nächste Level zu kommen und Lösungen können für jeden bezwungenen Abschnitt abgerufen werden. Leider wirken die Werbeunterbrechungen mit der Zeit etwas aufdringlich, dagegen hilft nur ein Premium-Upgrade: Das schlägt im Abo mit 3,09 € pro Woche (Testzeitpunkt) aber recht happig zu Buche.

Fazit zum Test der Android-App Hello Stars

Mit jeder Menge Levels und kniffligen Herausforderungen kann dieses etwas alberne Knobelspiel immer wieder gut unterhalten.

Deutschsprachig, kostenlos

Cowboy-Jagd: Gewehrschütze

Im sandigen Nebel einer atmosphärischen Wild-West-Szenerie, machen wir uns bei diesem Ballerspiel mit Flinten und Pistolen zu tödlichen Duellen auf.

In Cowboy-Jagd: Gewehrschütze tauchen wir in eine stimmungsvolle und scheinbar erst kürzlich aus dem Holz gehauenen Wild-West-Siedlung ab. Wie man das aus einschlägigen Filmen so kennt, war der mittlere Westen nicht gerade ein friedlicher Ort - es geht also entsprechend gewalttätig zu. Neben Pferderennen, Dart- und Pokerspielen, gehören auch allerlei Duelle zur Tagesordnung. In einer 3D-Perspektive gucken wir unserem Pistolenschwinger über die Schultern, reiten mit dem eigenen Gaul durch die Gegend und ballern Widersacher über den Haufen: Das Zielen übernimmt die Spielfigur dabei selbst, wir müssen nur abdrücken, ausweichen und gelegentlich nachladen. Mit stimmigen Gitarrensounds, atmosphärischer Grafik und kurzen Ladezeiten macht der Sprung in den Sattel und der Griff zur Knarre hier immer wieder richtig Laune.

Waffenarsenal macht Lust zu Ballern

An Waffen und Wummen herrscht bei diesem Spiel kein Mangel: Vom klassischen Colt über den berüchtigten „Peacemaker“ bis hin zu doppelt getragenen Schrotflinten und diversen Macheten erstreckt sich das Arsenal. Auch Kleidung, Munition und diverse Reitpferde sind verfügbar. Leider wird das durchaus atmosphärische Gameplay oft von Werbevideos unterbrochen, die sich ohne verfügbare Premium-Version leider nicht dauerhaft umgehen lassen.

Fazit zum Test der Android-App Cowboy-Jagd: Gewehrschütze

Mit abwechslungsreichen Minispielen, einer geschickt inszenierten Atmosphäre und nicht zuletzt mit einer subtil bedrohlichen Grundstimmung, wird der Wilde Westen bei diesem Spiel noch einmal lebendig.

Englischsprachig, kostenlos

Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari

Auf Löwen, Bären, Giraffen und natürlich auf wilden Bullen müssen wir bei diesem Rodeo-Spiel beweisen, wie fest wir im virtuellen Sattel sitzen.

Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari ist ein etwas schräger Hybrid aus Geschicklichkeitsspiel und Pokémon. Während wir mit einem selbst erstellten Avatar, Lasso-schwingend vom Rücken eines wilden Tieres zum nächsten hüpfen, dürfen wir jeden dieser Vierbeiner auch dauerhaft unser eigen nennen, sobald das Tier durch ausreichendes „Im-Sattel-Bleiben“, eingeritten ist. Mit den derart eingefangenen Wildtieren dürfen wir anschließend einen Zoo aufmachen, bei dem alle gesammelten Tiere in Gehegen untergebracht werden und auf ihren nächsten Ausritt warten. Während der Zoo dann im Idealfall viele zahlende Besucher anlockt, stecken wir das damit verdiente Spielgeld wieder in neue Ausflüge oder größere und besser ausgestattete Gehege, die den Besuchern im Gegenzug noch mehr Geld aus der Tasche ziehen sollen. So lassen sich dann mehr als 500 Erweiterungen bauen, es warten 24 Boss-Missionen und wer sich geschickt anstellt, darf auch eigene Tiere züchten.

Zoo-Bauen als roter Faden

Das Reiten und Einsammeln aller Tiere macht bei dieser App nur den halben Spielinhalt aus, genauso wichtig wird im späteren Spielverlauf auch der Ausbau des Zoos und das Aufrüsten der Gehege. Mit knapp 500 verschiedenen Tieren verspricht die App viele Stunden Spielspaß, dabei kann der Fortschritt mit In-App-Käufen ordentlich angekurbelt werden - notwendig werden die aber nie. Auch schön: Wer sich mit einem Facebook-Profil anmeldet, kann auch mit Freunden um die Wette Rodeo-Reiten.

Fazit zum Test der Android-App Rodeo Stampede: Sky Zoo Safari

Bei diesem Jump‘n‘Run mit Aufbau-Elementen vergeht die Zeit wie im Flug. Das zweiphasige Gameplay verspricht Abwechslung und kann mit actionlastigen Spielmomenten langfristig begeistern.

Deutschsprachig, kostenlos

TENKYU

Mit Geschick und Geduld rollen wir in diesem Knobelspiel eine kleine Kugel über vertrackte Wege bis ins Ziel. Wenn das nicht klappt, kann man das Smartphone auch aus dem Fenster werfen.

Bei TENKYOU müssen wir mit viel Geduld und manchmal auch im Kampf gegen eine fiese Steuerung versuchen, eine kleine Kugel in abwechslungsreich gewundenen Levels bis ins Ziel zu dirigieren. Der Kniff bei der Sache: Ähnlich wie beim bekannten „Holzlabyrinth“ bewegen wir beim Spielen nicht die Kugel, sondern das gesamte Spielfeld. Wir müssen also die Bahnen, Wege und Felder mit Wischgesten so drehen und neigen, dass die Kugel mit Hilfe der simulierten Schwerkraft ihren Weg von alleine findet. Erwartungsgemäß ist das am Anfang noch ein Kinderspiel, wird im späteren Spielverlauf aber zur vertrackten Nummer: Besonders kreisrunde Flächen erweisen sich da schnell als tückische Hindernisse. Die Steuerung ist leider nicht gerade einfach oder intuitiv ausgefallen, das mag hier aber durchaus Absicht sein. Achtung: Wir empfehlen beim Spielen einen Beruhigungstee in Reichweite zu halten.

Keine Werbung im Offline-Modus

Bei TENKYOU kann man sich schon nach wenigen Spielminuten über aufdringliche Werbung ärgern - man muss es aber nicht: Für 3,29 € (Testzeitpunkt) steht eine werbefreie Premium-Version zur Verfügung. Alternativ hilft ein bewährter Trick: Internetverbindung kappen, dann schaltet die App auch keine Werbespots.

Fazit zum Test der Android-App TENKYU

Ein nur scheinbar einfaches Geschicklichkeitsspiel, das auch geduldige Spieler mit einer fiesen Steuerung zuverlässig an den Rand des Wahnsinns treiben kann.

Englischsprachig, kostenlos

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
855603