Channel Header
51040

Vergleich mit Lidl-Notebook

22.10.2003 | 15:14 Uhr |

Verglichen mit dem Lidl-Notebook läuft der Akku des Aldi-Gerätes rund 20 Minuten länger - allerdings ist der Akku auch deutlich größer. Dem Anwender kann das eigentlich egal sein, denn das Aldi-Notebook ist trotz des großen Akkus 200 Gramm leichter als das Konkurrenz-Angebot von Lidl. Der Mobile Athlon XP-M im Lidl-Notebook ist also eigentlich der effizientere Prozessor in Sachen Stromsparen, Aldi gleicht diesen Nachteil mit dem größeren Akku aber aus.

Ein interessantes Ergebnis zeigte das Performance Rating des Akku-Benchmarks Mobile Mark 2002. Es zeigt, wie schnell das Notebook im Akkubetrieb arbeitet: Hier war das Lidl-Notebook mit dem mobilen AMD-Prozessor etwas schneller als der im Normalbetrieb deutlich höher getaktete Mobile Pentium 4 im Aldi-Gerät. Da der Mobile Pentium 4 im Akkubetrieb nur mit 1,6 GHz arbeitet, liegt er in der Leistung in etwa mit dem Mobile Athlon XP-M 2500+ gleichauf, wenn man fern der Steckdose arbeitet.

Hier zeigt sich erneut, dass Sie das "Mobile" im Prozessornamen der Aldi-Notebook-CPU nicht zu ernst nehmen sollten. Ohnehin sind die Akkulaufzeiten der beiden Discounter-Angebote nicht mehr zeitgemäß: Centrino-Notebooks halten leicht bis zu zwei Stunden länger durch.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
51040