Channel Header
24662

Verbrauchsmessung

06.07.2006 | 13:53 Uhr |

Auch der Stromverbrauch fließt in die Benotung eines Prozessors ein. Bisher haben wir dazu die Herstellerangaben - die Thermal Design Power (TDP) - herangezogen. Wir ersetzen nun auf vielfachen Leserwunsch bei unserem neuen Testverfahren den TDP-Wert durch eigene Messungen.

Da sich der Stromverbrauch eines Prozessors im laufenden Betrieb nur mit sehr hohem finanziellen und technischen Aufwand exakt ermitteln lässt, behelfen wir uns mit einer Strommessung der standardisierten Testplattformen, die sich lediglich bei der Hauptplatine und natürlich der CPU unterscheiden. Alle anderen verwendeten Komponenten sind identisch.

Um den Einfluss des Netzteils auf die Strommessung möglichst gering zu halten, setzen wir auf allen Testplattformen ein Modell mit hoher Wirkleistung ein: das 620-Watt-Netzteil Liberty von Enermax . Es liefert auf den beiden 12-Volt-Leitungen (für CPU, Hauptplatine und Grafikkarte) eine kombinierte Leistung von rund 430 Watt. Der Leistungsfaktor liegt dank der aktiven Power Factor Correction (PFC) bei maximal 97 Prozent. Das Enermax Liberty 620 Watt bietet also ausreichende Leistungsreserven und eine fast optimale Wirkleistung.

Die so ermittelten Messwerte sind untereinander vergleichbar und berücksichtigen zudem den Stromverbrauch des Speichercontrollers, der sich ja bei AMD im Prozessor befindet, während er bei Intel-CPUs noch in der Northbridge des Hauptplatinen-Chipsatzes sitzt. Sofern Sie nicht exakt die selben Komponenten wie wir einsetzen, erlaubt diese Art der Strommessung allerdings nur bedingt Rückschlüsse auf den tatsächlichen Verbrauch eines Prozessors in IhremPC.

Vor der Messung des Stromverbrauchs im Ruhezustand aktivieren wir - wenn vorhanden - den Stromsparmodus. Mit Hilfe des Tools Throttlewatch kontrollieren wir die Energiespareinstellungen und überwachen die Taktfrequenz und Prozessor-Kernspannung. Bei jedem Benchmarklauf protokollieren wir den Energieverbrauch der Testsysteme. Der höchste gemessene Wert über alle Läufe findet als maximaler Energieverbrauch, ebenso wie der Ruhewert, Eingang in die Ergonomienote.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
24662