2377091

Tribit XSound Go: klein – laut – günstig

19.09.2018 | 11:50 Uhr |

Starken Sound zum kleinen Preis verspricht der Hersteller Tribit. Der Klang stößt aber durchaus an seine Grenzen.

Wie günstig kann ein Bluetooth Lautsprecher sein und trotzdem noch gut klingen? Diese Frage muss man sich beim XSound Go von Tribit stellen, der für nur 36,- Euro bei Amazon zu haben ist . Der erste Eindruck ist durchaus positiv, nicht nur die Verpackung, sondern auch die Haptik sieht nicht nach billigster Ramschware aus.

Das Gehäuse ist schön verarbeitet, vier kleine Gummifüße garantieren einen guten Stand und fünf große Tasten lassen bei der Bedienung wenig Fragen aufkommen. Mit seinen geringen Abmessungen von 17 x 5,6 x 5,8 cm ist der XSound Go leicht zu verstauen und sein geringes Gewicht von 380 Gramm stellt hierbei auch keine große Hürde dar. Ein einfaches Band zum Tragen oder Aufhängen gibt es sogar auch noch.

Mit seiner Kantenlänge von 17 cm ist der XSound Go ein sehr kleiner Bluetooth-Lautsprecher.
Vergrößern Mit seiner Kantenlänge von 17 cm ist der XSound Go ein sehr kleiner Bluetooth-Lautsprecher.
© Thomas Bergbold

Sound nicht immer überzeugend

Bei den Stichworten "Bluetooth" und "klein" denkt man natürlich an einen mobilen Einsatz des Lautsprechers, das unterstreicht das „Go“ im Namen bereits. Da liegt es im Sommer natürlich nah, den Lautsprecher auch an den Strand oder den See mitzunehmen. Tribit gibt an, dass der kleine XSound Go wasserdicht ist. Aber Achtung: Das stimmt nicht so ganz. Die angegebene Schutzart IPX7 besagt nur einen Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen. Wenn der XSound Go in den Pool gefallen ist, sollte man ihn also schnell wieder raus ziehen. Was aber überzeugend umgesetzt ist, ist die sehr gute Gummiabdeckung der Anschlüsse. Unter ihr sind der Micro-USB-Ladeport und der Klinke-Anschluss für Audio versteckt.

Tribit gibt eine Spielzeit von bis zu 24 Stunden an. Das ist etwas großzügig ausgelegt. Wir kamen bei mittlerer Lautstärke auf rund 16 Stunden. Sehr praktisch kann das integrierte Mikrofon sein, mit dem sich Freisprechanrufe tätigen lassen und Siri genutzt werden kann.

Die Tasten auf dem Gehäuse sind groß und deutlich gekennzeichnet. Mit dem Trageband kann man ihn auch schön am Handgelenk tragen.
Vergrößern Die Tasten auf dem Gehäuse sind groß und deutlich gekennzeichnet. Mit dem Trageband kann man ihn auch schön am Handgelenk tragen.
© Thomas Bergbold

Für den Sound sind zwei 40-mm-Breitbandlautsprecher und ein Passivradiator in der Mitte zuständig. In Verbindung mit dem kleinen Gehäuse sind logischerweise keine großen Partys drin. Trotzdem überrascht der XSound Go mit hoher Lautstärke. Einen kräftigen Bass bekommt er natürlich nicht hin, daher klingt der XSound Go eher hell und schlank. Was auch auffällig ist, ist ein angestrengter, künstlicher Klang. Bei Pop und Disco ist das so nicht auffällig, bei akustischer Musik mit einem hohen Stimmenanteil hingegen schon.

Empfehlung

Knapp 36,- Euro für einen Bluetooth Lautsprecher ist schon ein Wort und die Versprechen des Herstellers lesen sich wie ein Produkt für den dreifachen Preis. Zaubern kann aber kein Hersteller und auch nicht das hierzulande noch recht unbekannte Tribit. Selbst wenn so manche Versprechen wie die lange Laufzeit und auch die Haptik eingehalten sind, der Sound hat uns nicht vollständig überzeugt.

Hinter einer sehr guten Gummiabdeckung liegt geschützt eine Klinke-Buchse und der Micro-USB Ladeport.
Vergrößern Hinter einer sehr guten Gummiabdeckung liegt geschützt eine Klinke-Buchse und der Micro-USB Ladeport.
© Thomas Bergbold

Zugegeben, der XSound Go spielt laut und die Höhen sind relativ klar. Aber von dem versprochenen „atemberaubenden satten Bass“ kann man nicht sprechen. Wo soll der auch bei einem so kleinen Gehäuse herkommen? Der Lautsprecher ist deutlich gesoundet und hört sich daher oft angestrengt und nicht harmonisch an. Die Aussage „genau so, wie es die Künstler für Sie hörten“ ist da bei weitem zu hoch gegriffen.

Aber wir müssen auch den sehr niedrigen Preis bei unserer Einordnung beachten. Für seine 36,- Euro klingt er deutlich besser als die Ramschware vom Grabbeltisch. Möchten man mehr Sound muss man auch mehr ausgeben. Da wird dann mindestens das Doppelte aufgerufen.

Tribit XSound Go

Hersteller:

Tribit

Preis:

35,99 Euro

Vorzüge:

Für diese Preisklasse ordentlicher Sound, gute Verarbeitung, sehr günstiger Preis

Nachteile:

Angestrengter schlanker Klang

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2377091