857777

HD Traffic Live schlägt Google Maps Navigation-Verkehrslage-Informationen

24.06.2011 | 09:31 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

TomTom Go Live 1005 Europe
Vergrößern TomTom Go Live 1005 Europe
© TomTom

Via Bluetooth können Sie das TomTom GoLive 1005 auch mit einem Smartphone verbinden und danach als Freisprecheinrichtung verwenden. Die Befestigung an der Windschutzscheibe klappte dank der EasyClick-Magnethalterung schnell und unkompliziert.

Im Preis enthalten sind 2 Jahre lang die HD Traffic-Verkehrslageinformationen. Karten-Updates gibt es aber nur bis zu 90 Tage nach der Inbetriebnahme, danach muss man dafür bezahlen - bei Google Maps Navigation steht Ihnen die immer aktuellste Karte durchwegs kostenlos zur Verfügung. Ebenso sind bei Google Maps Navigation die Verkehrslageinformationen durchwegs gratis. Diese sind allerdings nicht annähernd so exakt wie bei HD Traffic und berechnen auch nicht automatisch eine schnellere Alternativroute, wenn die gewählte Route überlastet oder gesperrt ist.

So funktionieren die Stauwarnungen von TomTom HD Traffic Live

Insbesondere fernab der Ballungsgebiete, wo derzeit noch kaum Android-Smartphones unterwegs sind, fehlen die Stauwarnungen von Google Maps Navigation mitunter komplett. Hier trumpft das TomTom mit seinen HD Traffic-Informationen natürlich auf.

So erkennt Google Maps Navigation Staus

Bei Fahrten ins Ausland siegt das TomTom ebenfalls klar über ein Smartphone mit Google Maps Navigation: Weil beim TomTom keine Roamingkosten anfallen. Denn die Karten von 45 west- und osteuropäischen Ländern, inklusive der Türkei und Griechenland, sind auf dem TomTom Go Live 1005 Europe vorinstalliert.

Google Maps Navigation lädt dagegen nicht nur die Verkehrslageinformationen, sondern insbesondere das Kartenmaterial fortlaufend von den Google-Servern herunter (Tipp: benutzen Sie die Kartenansicht anstelle der Satellitenansicht - das spart massiv Traffic).

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

PC-WELT Marktplatz

857777