857777

TomTom Go Live 1005 Europe ist ideal für Vielfahrer

24.06.2011 | 09:31 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Vergrößern
© TomTom

Pro TomTom Go Live 1005 Europe: Vielfahrer und Autofahrer, die ihr Fahrzeug aus beruflichen Gründen und unter Zeitdruck täglich über unbekannte Straßen lenken, dürften mit dem TomTom Go Live 1005 Europe gut bedient sein. Das große, gut ablesbare Display, die verständlichen Richtungsangaben und die meist rechtzeitig eintreffenden Abbiegehinweise sowie die vielfachen Konfigurationsmöglichkeiten bieten viel Gegenwert für den nicht gerade niedrigen Preis . Der entscheidende Vorteil gegenüber Google Maps Navigation sind aber die zuverlässigen HD Traffic-Verkehrsinformationen, auf deren Basis das TomTom automatisch während der Fahrt eine schnellere Alternativoute ermittelt. Dem hat Google Maps Navigation derzeit nichts Gleichwertiges entgegen zu setzen. Ganz besonders empfiehlt sich das TomTom zudem für Autofahrer, die oft im Grenzgebiet oder im Ausland unterwegs sind . Hier wird Google Maps Navigation zum teuren Spaß. Zudem kann man durch den Einsatz eines Stand-Alone-Navi das teure Smartphone schonen und ihm den heißen Einsatz hinter der Windschutzscheibe ersparen.

Diese Navigations-Techniken gibt es

Google Maps Navigation im Einsatz auf einem Android-Smartphone
Vergrößern Google Maps Navigation im Einsatz auf einem Android-Smartphone
© Hans-Christian Dirscherl

Contra TomTom Go Live 1005 Europe: Auto-Fahrer, die nur gelegentlich eine Navigationshilfe benötigen und ohnehin ein modernes Smartphone besitzen, können dagegen unbesorgt zu einem Smartphone mit Navi-Software greifen. Geradezu unschlagbar ist das Preis-Leistungsverhältnis, wenn man zu Android-Smartphones mit der kostenlosen Navi-Software Google Maps Navigation greift. Das gilt besonders für Fahrer, die nur in Deutschland unterwegs sind und International Roaming vermeiden können . Sofern der Faktor Zeit nicht die entscheidende Rolle spielt und somit nicht in jedem Fall Verkehrsbehinderungen umfahren werden müssen – was die Stärke des TomTom ist – reicht Google Maps Navigation vollkommen aus. Denn das Kartenmaterial ist hervorragend, die Routenführung ebenfalls sehr gut, die Sprachanweisungen zuverlässig und völlig ausreichend.

TomTom-App für iPhone

Sie sollten Sie bei der Verwendung von Google Maps Navigation aber darauf achten, dass Sie Ihr monatliches Datenvolumen nicht überschreiten.

TomTom verkauft Geschwindigkeitsdaten an die Polizei

Um dem Smartphone während der Navigation einen Hitzeschaden zu ersparen, sollte das Navi idealerweise nicht direkt unterhalb der Windschutzscheibe angebracht werden. Oder aber sie kühlen es, indem Sie die Klimaanlage einschalten und den kühlen Luftstrom an die Windschutzscheibe leiten. Tipp: Wenn Sie noch ein älteres Zweit-Smartphone besitzen, dann verwenden Sie das doch als Navi.

Dem TomTom Go Live 1005 Europe konnte dagegen die sommerliche Hitze Italiens auf unserer Testfahrt nichts anhaben. Das Navi zeigte keinerlei Ausfälle und blieb auch nie hängen.

PC-WELT Marktplatz

857777