Channel Header
69964

Testergebnisse

11.12.2008 | 15:31 Uhr |

Die PC-WELT hat fünf kostenlose Desktop-Firewalls unter die Lupe genommen. Außerdem haben wir den beliebten DSL-Router Fritzbox 7270 mitgetestet. Wir wollten wissen, ob Anwender mit einem solchen Gerät auf eine Desktop-Firewall verzichten können. Der Test hat gezeigt, dass alle Firewalls beim Außenschutz gut sind. Sie blocken gefährliche Datenpakete aus dem Internet zuverlässig ab. Unterschiedlich agieren die Firewalls beim Blockieren von Anfragen aus dem lokalen Netzwerk. Ashampoo Firewall Free und Vista Firewall Control erlauben standardmäßig den Zugriff auf freigegebene Ordner. Uns gefällt aber die Strategie der anderen Tools besser, die nach ihrer Installation den Zugriff auf freigegebene Ordner erst einmal unterbinden.

Innenschutz
Schwächen fanden wir beim Selbstschutz-Test. Dabei versuchten wir, die Firewall zu deaktivieren und zu löschen. Beides müssen die Tools verhindern, da etliche Viren das Schutzprogramm so außer Gefecht zu setzen versuchen. Ashampoo Firewall Free, Vista Firewall Control und Fritz DSL-Protect - die der Fritzbox beigefügte Desktop-Firewall - bestanden diesen Test nicht. Dementsprechend verdienen diese Tools keine Empfehlung. Schwach schnitten fast alle Produkte bei einem weiteren Sicherheitstest ab: Sie ließen Programme mit gestohlenen Online-Rechten passieren. Bei dem Test hat ein Anwender einer Anwendung, zum Beispiel einem FTP-Client, per Firewall-Regel erlaubt, online zu gehen. Nun überschreibt ein Schadcode gleichnamig die EXE-Datei der FTP-Clients und versucht, mit dem Internet Kontakt aufzunehmen. Eine Firewall, die sich lediglich den Dateinamen und den Speicherort einer Anwendung in ihrer Regelliste gemerkt hat, wird den Schadcode nicht aufhalten können. Nur Sicherheits-Tools, die einen Fingerabdruck der Datei genommen haben, etwa einen Hash-Wert, erkennen den Trick. Erschreckend: Nur Zone Alarm und Fritz DSL-Protect haben diesen Test bestanden. Alle anderen Tools versagten.

Für die richtige Konfiguration braucht man einige Kenntnisse
Vergrößern Für die richtige Konfiguration braucht man einige Kenntnisse
© 2014

Bedienung
Kostenlose Desktop-Firewalls sind nach wie vor anspruchsvolle Tools, die den Anwender immer wieder vor Herausforderungen stellen. Für absolute Einsteiger sind diese Firewalls nichts. Ein Beispiel für schwierige Bedienung liefert sogar unser Testsieger Zone Alarm Free. Lädt man das Tool herunter und startet unter Vista die Installation in einem eingeschränkten Benutzerkonto, kommt erwartungsgemäß die Aufforderung, ein Admin-Passwort einzugeben. Tippt man dieses ein, bricht die Installation mit einer banalen Fehlermeldung ab. Lösen lässt sich das Problem, indem man das Tool unter einem Administratorkonto installiert. Hat man solche Hürden der Installation genommen, wollen die kostenlosen Firewalls vom Anwender wissen, welche EXE-Dateien online gehen dürfen und welche nicht. Erfahrene Anwender haben eine gute Chance, hier die richtigen Entscheidungen zu treffen, Einsteiger dagegen kaum.

Gewinner und Verlierer
Auf den ersten Platz in unserem Firewall-Vergleichstest schafft es wieder das bekannte Zone Alarm Free. Das Programm zeigte die beste Sicherheitsleistung, und die Bedienerführung ist in Ordnung. Auf den zweiten Platz kommt Comodo Firewall Pro. Bei den Sicherheitstests war das Tool in einem Fall schlechter als Zone Alarm. Die Konfiguration der Firewall ist kompliziert, da sie sehr viele Einstellmöglichkeiten bietet. Und: Comodo Firewall gibt’s nur englischsprachig, was die Bedienung für viele Anwender noch erschwert. Auf der anderen Seite bietet Comodo tiefgreifende Schutzfunktionen. So überwacht das Tool auch die Registry und meldet verdächtige Änderungen. Comodo empfiehlt sich also für Profis, die eine kostenlose Firewall mit vielen Einstellmöglichkeiten suchen. Einsteigern raten wir von diesem Tool ab. Den dritten Platz erringt die Sunbelt Personal Firewall Free. Anders als in der Vorversion besteht sie nun auch die Tests beim Selbstschutz. Anwender, die Sunbelt 4.5 oder älter bereits einsetzen, sollten unbedingt auf Version 4.6 aktualisieren. Auf Platz vier und fünf landen Vista Firewall Control und Ashampoo Firewall Free. Beide hatten Schwächen im Sicherheits-Test.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
69964