188958

Testergebnisse: Cinebench 2003 Open GL HW

20.09.2005 | 18:18 Uhr | Michael Schmelzle

Im zweiten Cinebench-Test Open GL HW sind zwei Animationen zu berechnen, die aus 1046 Objekten mit 37.000 Polygonen beziehungsweise zwei Objekten mit insgesamt 70.000 Polygonen bestehen.

Der Prozessor ermittelt hier die Geometrie und Position der Lichtquellen und leitet die Informationen an die Grafikkarte weiter. An die Spitze des Testfeldes setzte sich der Athlon 64 3200+, dicht gefolgt vom Sempron 3400+ und Pentium 4 640.

Im Vergleich zum Athlon 64 3200+ war der Sempron 2800+ knapp 17 und der Celeron D 351 gar 31 Prozent langsamer.

Prozessor

Cinebench 2003, Open GL HW (Punkte)

Athlon 64 3200+

3628

Celeron D 351

2494

Pentium 4 640

3473

Sempron 2800+

3025

Sempron 3400+

3546

PC-WELT Marktplatz

188958