1902131

Micro-SD-Speicherkarten mit 32 GB im Test

03.01.2017 | 14:11 Uhr |

Ab 10 Euro rüsten Sie Ihr Smartphones & Tablet per Micro-SDHC-Karte auf. Wir haben die besten 32-GB-Modelle im Test.

Preissturz in der 32-GB-Klasse: Micro-SDHC-Karte mit dem maximal möglichen Speicherplatz bekommen Sie inzwischen schon für einen Zehner. Wir haben die beliebtesten Modelle im Test. In der folgenden Bildergalerie finden Sie dank Kurzfazit sofort die optimale Karte für Sie - inklusive Link zum besten Preis .  

Speicherkarten mit dem SDHC-Standard verwenden üblicherweise das Dateisystem FAT32 und haben eine Speicherplatzgrenze von maximal 32 Gigabyte. Wir haben 19 Modelle der höchsten Kapazitätsklasse einem ausführlichen Test unterzogen. Die Preisspanne der Speicherkarten reicht von 10 bis 35 Euro . Damit variiert der Gigabyte-Preis zwischen 33 Cent und mehr als einem Euro.

Bei der Ausstattung setzen die meisten Hersteller den Rotstift an. Bei den meisten Modellen beschränkt sich der Lieferumfang auf einen SD-Adapter. Nur Sandisk, Silicon Power und Transcend spendieren ihren Micro-SDHC-Karten zusätzlich ein Datenrettungs-Tool. Das war es dann aber auch schon.

Mehr Platz: Micro-SDXC-Speicherkarten mit 64 GB im Test

Großzügig geht es hingegen bei der Garantiezeit zu: Einige Hersteller wie Kingston, Sandisk und Transcend bieten eine lebenslange Garantie an. Hama, G.Skill, Samsung und Silicon Power gewähren immerhin noch 10 Jahre. Selbst mit den 5 Jahren, die Hersteller wie CnMemory, Patriot, PNY und Toshiba bieten, sollten Sie noch auf der sicheren Seite sein. Lediglich die 24 Monate von Emtec, Intenso und Poppstar sind für eine Speicherkarte im Vergleich zu knapp bemessen.

Einsteigerklasse: Micro-SDHC-Speicherkarten mit 16 GB im Test

Wichtiges Testkriterium sind die Lese- und Schreibraten der Speicherkarten. In der 32-GB-Klasse kommen die langsamsten Karten auf knapp 50 MB/s beim Lesen, während die Spitzenmodelle über 95 MB/s erreichen. Beim Schreibtempo schwanken die Datenraten noch stärker zwischen knapp 20 und über 90 MB/s. Und das sind die beiden herausragenden Micro-SDHC-Karten des Vergleichs-Tests in der 32-GB-Klasse:

Testsieger: Sandisk Extreme Pro microSDXC 32 GB
Vergrößern Testsieger: Sandisk Extreme Pro microSDXC 32 GB

Testsieger: Sandisk Extreme Pro Micro-SDHC 32GB Die Extreme Pro von Sandisk erringt in allen Geschwindigkeitstests Bestwerte: Mit fast 100 MB/s beim Lesen sowie über 90 MB/s beim Schreiben, einer Zugriffszeit von unter 0,4 Millisekunden und beeindruckenden wahlfreien Datenraten geht die Sandisk-Karte als Tempokönigin über den Zielstrich. Beachtlich fällt auch der Lieferumfang aus, der neben dem obligatorischen SD-Adapter auch eine Datenrettungs-Software enthält. Zudem gewährt der Hersteller eine lebenslange Garantie – was will man mehr.
Für die Spitzenleistung der Sandisk Extreme Pro ist allerdings auch ein Spitzenpreis fällig : Aktuell müssen Sie über einen Euro pro Gigabyte für die Sandisk Extreme Pro Micro-SDHC 32GB hinblättern.

Preis-Leistungs-Sieger: Samsung microSDHC EVO 32GB
Vergrößern Preis-Leistungs-Sieger: Samsung microSDHC EVO 32GB

Preis-Leistungs-Sieger: Samsung microSDHC EVO 32GB

Die Samsung-Speicherkarte zeigt ansprechende Leseraten, allerdings auch eine schwache Schreibleistung: Maximal erreicht die Samsung microSDXC EVO 32GB beim Lesen rund 45 MB/s und beim Schreiben 20 MB/s. Dafür ist im Lieferumfang ein SD-Adapter enthalten. Ein weiterer Lichtblick ist die Garantiezeit, Samsung gewährt zehn Jahre. Unterm Strich hat die Samsung-Speicherkarte aktuell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in der 32-GB-Klasse.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1902131