2435005

Test: Tado Smart Radiator Thermostat

27.06.2019 | 10:04 Uhr | Verena Ottmann

Auf dem Heimweg schon einmal die Heizung anschalten - mit dem Tado Smart Radiator Thermostat kein Problem.

Mit dem smarten Thermostat von Tado können Sie herkömmliche Heizkörper per Smartphone bedienen – auch von unterwegs. Dazu verbinden Sie die etwa feuerzeuggroßen Bridge per LAN-Kabel mit dem Router. 

Über die Tado-App koppeln Sie den Thermostat mit der Bridge und montieren den smarten Drehregler. Das klappte im Test problemlos: Wir müssen nur eine Mutter lösen, den alten Thermostat abziehen, den neuen in Betrieb nehmen (Batterien einlegen) und montieren. Über die App konfigurieren Sie Heizpläne, lassen sich über offene Fenster informieren (und fragen, ob Sie dann die Heizung ausmachen wollen) und legen Ihre Heimzone fest: Entfernen Sie sich aus dieser, fragt Tado nach, ob es noch wie gewohnt heizen oder die eingestellte „Away“-Temperatur einstellen soll. 

Neben der Steuerung des Heizvorgangs zeigt die App auch das Klima des Raums an, in dem sich der smarte Thermostat befindet: So klärt Sie Tado über die Qualität der Raumluft beziehungsweise die Luftfeuchtigkeit auf. Diverse Statistiken geben einen Überblick über den Klimaverlauf, die gesparten Stromkosten und mehr. Insgesamt ist die Bedienung der App sehr einfach und intuitiv. Alternativ können Sie das Gerät auch über einen Alexa-Skill steuern. Im Test funktionierte dies ebenfalls einwandfrei.

Relevant:  Tado - Smarte Klimaanlage per Homekit und Alexa steuern

Fazit

Der smarte Heizungsthermostat von Tado lässt Sie von unterwegs die Heizung steuern und Heizpläne erstellen. Dabei ist die Montage sehr einfach, und die App lässt sich intuitiv bedienen. Alle Infos sind gut aufbereitet und können helfen, Heizkosten zu sparen.

Hersteller

Tado

Pro

Einfache Montage, intuitive Bedienung per App, gute Übersicht aller Infos

Kontra

Keine

Technische Daten

Größe Thermostat

76 x 52 Millimeter

Durchmesser Thermostat

52 Millimeter

Sensoren

Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Umgebungslicht

Temperaturbereich

5 bis 25 Grad

Temperaturanzeige

LED-Display

Bedienung

App oder Drehrad am Gerät

Smart-Home-Standards

Apple Home Kit, ITTT, eNet

Sprachsteuerung

Alexa, Google Assistent, Siri

Lieferumfang

LAN- und Stromkabel für Bridge, Batterien, Adapterringe

Sicherheit laut Hersteller

TLS 1.2 (SSL), 2048 Bit Extended Validation Certificate / TLS 1.2 (SSL), 256 Bit mit elliptischen Kurven, AES-CCM

Preis (UVP)

129,99 Euro

Google bringt ein neues Pixel-Smartphone auf den Markt: Google Pixel 3a und 3a XL. Die größte Neuerung ist vor allem der Preis: Je nachdem, für welches Gerät man sich entscheidet, liegt der Preis zwischen 400 und 480 Euro. Ob das neue Google Pixel 3a und 3aXL mit der deutlich teureren Konkurrenz mithalten kann und was es mit dem mysteriösen Quietschen auf sich hat, erklärt euch Dennis in diesem Video.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

2435005