2646302

Netzwerkspeicher Qnap TS-364 im Test: Innovatives NAS mit 3 Schächten & 2,5GbE

21.03.2022 | 14:30 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Der Netzwerkspeicher Qnap TS-364 kombiniert 3 Schächte mit 2,5-Gigabit-Ethernet. Das klingt ausgefallen für ein NAS, klappt im Test aber super.

Bereits mit der Qnap TS-328 hat der NAS-Hersteller gezeigt, dass Netzwerkspeicher mit drei Schächten für Heimanwender und kleine Büros durchaus Sinn machen. Denn sie verbinden die Vorteile eines Raid-5-Verbunds mit einem möglichst kompakten NAS-Gehäuse. Nun legt er mit der Qnap TS-364 nach. Das Besondere: Dieses NAS-System hat eine 2,5GbE-Schnittstelle und ermöglicht damit den Einstieg in Multi-Gigabit. Dieser gelingt mit Erfolg, wie sich im Test zeigt.

NAS-Inbetriebnahme: Mit und ohne Werkzeug

Zur Festplatten-Montage müssen Sie bei der Qnap TS-364 das Gehäuse öffnen. Dazu lösen Sie drei Schrauben an der Rückseite. Nun können Sie das Kunststoffgehäuse aufschieben und sehen den Metallkäfig mit den drei Schächten für die HDDs. Um die 3,5-Zoll-Laufwerke zu montieren, sieht die Qnap TS-364 jeweils wackelige Kunststoffhalter vor, deren Seiten von Plastikröhrchen auf Abstand gehalten werden. Bevor Sie die HDD einlegen, entnehmen Sie das entsprechende Röhrchen.

Für die Festplattenmontage muss das Gehäuse der Qnap TS-364 geöffnet werden.
Vergrößern Für die Festplattenmontage muss das Gehäuse der Qnap TS-364 geöffnet werden.

Die eingesetzte Festplatte lässt sich werkzeuglos mir vier Stiften fixieren. Richtigen Halt bekommt sie erst, wenn sie im Einschub sitzt und im SATA-Anschluss eingerastet ist. Insgesamt klappt der HDD-Einbau im Test einfach. Wer 2,5-Zoll-Festplatten installieren will, muss extra Adapter erwerben. Sie liegen der Qnap TS-364 nicht bei.

Die Festplattenhalter der Qnap TS-364 sind aus Kunststoff und wackelig gebaut. Ein weißes Plastikröhrchen sorgt dafür, dass die Halterseiten auf Abstand bleiben. Vor der HDD-Montage entnehmen Sie es.
Vergrößern Die Festplattenhalter der Qnap TS-364 sind aus Kunststoff und wackelig gebaut. Ein weißes Plastikröhrchen sorgt dafür, dass die Halterseiten auf Abstand bleiben. Vor der HDD-Montage entnehmen Sie es.

Noch eine Anmerkung: Obwohl in den technischen Daten und im Handbuch steht, dass beim NAS-Modell ein Festplattenwechsel im Betrieb möglich sein soll (Hot Swap), funktioniert er nicht. Um eine neue Platte zu installieren, müssen Sie die Qnap TS-364 herunterfahren und vom Stromnetz trennen.

Ausstattung - 2,5-Gigabit-LAN und Steckplätze für NVMe-SSDs

Das Schnittstellen-Highlight bei der Qnap TS-364 ist sicherlich der 2,5GbE-Port. Darüber lassen Sie das 1-Gigabit-Tempo hinter sich - vorausgesetzt Ihre Netzwerkinfrastruktur ist bereits auf Multi-Gigabit umgestellt. Auch sonst hat das 3-Bay-NAS eine runde Grundkonfiguration: Dazu zählen die Vierkern-CPU Intel Celeron N5150 mit einem Boost-Takt von 2,9 GHz sowie die vier GB Arbeitsspeicher (SODIMM DDR4). Das Gehäuse bietet Platz für zwei RAM-Riegel, um auf maximal 16 GB (2 x 8 GB) aufzurüsten.

Damit nicht genug: Fürs schnelle Caching lässt sich das NAS-System Qnap TS-364 mit bis zu zwei NVMe-SSDs ausstatten - das ist außergewöhnlich und laut Hersteller insbesondere für Anwender gedacht, die auf dem NAS virtuelle Maschinen betreiben wollen.

Doch auch für weniger ambitionierte NAS-Nutzer hält das Modell Qnap TS-364 weitere Möglichkeiten bereit: So hat es einen HDMI-1.4a-Anschluss, um ein Display direkt anzuschließen - etwa als NAS im PC-Modus oder als direkte Medienzentrale. Dazu sitzen zwei USB-3.2-Gen2-Ports an der Rückseite und ein USB-3.2-Gen1-Anschluss mit Dircet-Copy-Funktion an der Vorderseite. Warum ausgerechnet für den schnellen Kopiereinsatz die langsamere USB-Geschwindigkeit herhalten muss, ist allerdings etwas seltsam.

Geschwindigkeit: hohe Datentransferraten

Um den Netzwerkspeicher mit dem Testfeld vergleichen zu können, setzen wir die Qnap TS-364 im Raid-1-Modus auf. In den Benchmark-Tempoläufen zeigt das NAS-System Qnap TS-364 fast durchweg sehr hohe Datentransferraten. Besonders im Lesen erweist sich das NAS-Systems stark. Im Maximum erreicht es hier 295 MB/s. Die Schreibraten pendeln sich zwischen 166 und 188 MB/s ein. Damit bestätigt das Qnap-NAS das Bild, das wir schon von anderen 2,5GbE-Netzwerkspeichern gewonnen haben.

Die Praxis-Läufe ergeben ein ähnliches Bild: Den 4K-Testfilm liest das Qnap TS-364 mit hohen 245 MB/s und schreibt ihn mit 146 MB/s. Beim Backup-Schreiben erreicht es eine Rate von 41 MB/s. Hier zeigt sich deutlich, wie die über 4000 kleinen Dateien den Netzwerkspeicher beschäftigen. Das spricht für den Einsatz von SSD-Caching. Im Vergleich mit dem restlichen Testfeld entspricht diese Datenrate jedoch immer noch einem hohen Wert. Vergleichsweise gut meistert die Qnap TS-364 auch eine Doppelbelastung: So schreibt sie den UHD-Film und das Backup, wenn beide Aufgaben gleichzeitig laufen, mit fast 80 MB/s.

Handhabung - viele Funktionen, aber übersichtlich

Wie vom Hersteller gewohnt, hilft beim Auffinden des NAS im Netzwerk das Gratis-Hilfstool Qfinder Pro, das Sie von der Anbieter-Webseite downloaden. Per gut geführter "Smart Installation" machen Sie die ersten wichtigen Installationsschritte (Zugangsdaten, Zeitzone, statische/dynamische IP-Adresse). Insgesamt ist die Bedienoberfläche QTS schnell installiert.

Gute Bedienoberfläche: Das NAS-System Qnap TS-364 nutzt zum Testzeitpunkt QTS 5.0.
Vergrößern Gute Bedienoberfläche: Das NAS-System Qnap TS-364 nutzt zum Testzeitpunkt QTS 5.0.

Auch das eingesetzte QTS 5.0 bleibt gewohnt übersichtlich, reagiert schnell auf Eingaben und ist grafisch aufgebaut. Es stehen viele Funktionen zur Auswahl, die sich noch über einem üppigen App-Store (App Center) erweitern lassen. Bei den ersten Einrichtungsschritten hilft Ihnen die Mitteilungsleiste am rechten Bildrand.

Umwelt und Gesundheit - leises NAS-System

Im Test arbeitet das NAS-Modell Qnap TS-364 leise. Das verdankt es einem cleveren Lüftungssystem. Das Gehäuse bringt vorne und unten Lüftungsschlitze mit, über die kühle Luft ins Gehäuse dringt. Der Lüfter auf der Rückseite bläst die Abwärme nach außen. Das Luftstrommanagement klappt im Test gut und verhindert, dass der Lüfter hörbar hochdrehen muss.

Bei der Qnap TS-364 wird vorne und unten kalte Luft angezogen, die die Festplatten innen kühlt und als Abwärme vom Lüfter auf der Rückseite wieder abgegeben wird.
Vergrößern Bei der Qnap TS-364 wird vorne und unten kalte Luft angezogen, die die Festplatten innen kühlt und als Abwärme vom Lüfter auf der Rückseite wieder abgegeben wird.
© Qnap

Im ausgeschalteten Zustand zieht das Qnap-NAS TS-364 1,4 Watt. Das ist weniger ärgerlich als der vergleichsweise hohe Energiebedarf im Ruhemodus. Im Test geht das Gerät nie unter gut 14 Watt, auch wenn es offensichtlich nichts zu tun gibt.

Geschwindigkeit

Qnap TS-364 (Note: 1,70)

UHD-Film schreiben / UHD-Film lesen

146,9 / 247,5 MB/s

Backup schreiben

41,1 MB/s

UHD-Film kopieren und Backup schreiben

79,3 MB/s

NAS-Performance Tester: 100 MB schreiben / 100 MB lesen

224,2 / 293,1 MB/s

NAS-Performance Tester: 400 MB schreiben / 400 MB lesen

188,1 / 295,2 MB/s

NAS-Performance Tester: 8000 MB schreiben / 8000 MB lesen

166,8 / 266,6 MB/s

Ausstattung

Qnap TS-364 (Note: 2,29)

Firmware-Version

QTS 5.0.0.0.1932

Prozessor (Takt)

Intel Celeron N5105 Quad-Core (max. 2.9 GHz)

Arbeitsspeicher (Typ)

4096 MB (SODIMM DDR4)

Anzahl Festplattenschächte / maximal mögliche Plattenkapazität

3 / 54 000 GB

Dateisystem

EXT4

USB 2.0 / USB 3.0 / eSATA / Netzwerk / Diebstahlsicherung

0 / 3 / 0 / 2,5-Gigabit-Ethernet / ja

Jumbo Frames Support

ja

Lieferumfang

Netzteil, Stromkabel, LAN-Kabel, Fixierstifte (Ersatz), Setup-Guide, Garantiekarte

mitgelieferte Programme

Qfinder Pro (Download)

Server-Dienste: FTP / Print / Webserver / Webaccess

ja / ja / ja / ja

Medienserver per: DLNA / UPnP-AV / iTunes

ja / ja / nein

Mediendienste: Bittorent / RapidShare / Emule / Usenet / Sonstige

nein / nein / nein / nein / Plex, Roon Musikcenter, Qmedia, Multimedia Console. Photo Station, Video Station, Twonky, Kazoo

Protokolle: SMB (CIFS) / FTP / FTPS / SFTP / AFP / HTTP / HTTPS / NFS

ja / ja / ja / ja / ja / ja / ja / ja

RAID-Modi: 0 / 1 / 5 / 1+0 / Matrix / JBOD

ja / ja / ja / nein / nein / ja

IPV6 tauglich

ja

NTP-Client

ja

Datei-Verschlüsselung

Einbau von 2,5-Zoll-Festplatten möglich

ja

Handhabung

Qnap TS-364 (Note: 1,86)

Software: Sprache / Installation / Bedienung / erweiterbar / Aktualisierung

deutsch / einfach / einfach / ja / ja (automatisch)

Installationsprogramme für

Windows ab 7, MacOS ab 10.10, Ubuntu 14.04, Linux: CentOS 7, RHEL 6.6, Suse 12, Windows Server ab 2008 R2

Hardware: Installation / Bedienfeld / Tasten / Festplattenwechsel / Plattenwechsel im Betrieb / Statusmeldungen per

einfach / nur LEDs / Reset, An/Aus-Schalter, Kopiertaste, keine weitere / ohne Werkzeug möglich / nein / Mail, SMS, Signalton

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / ja

Rechtemanagement: Benutzer / Gruppe / Gast

ja / ja / ja

Abmessungen (B x T x H) / Gewicht

143,0 x 257,0 x 151,0 Millimeter / 1,9 Kilogramm

Umwelt und Gesundheit

Qnap TS-364 (Note: 2,52)

Stromverbrauch: Leerlauf / Ruhemodus / Last / Aus

22,9 / 14,1 / 28,3 / 1,4 Watt

Stromspar-Funktionen: Ruhemodus / zeitgesteuerter Ruhemodus / Einschalten per Netzwerk / zeitgesteuertes Ein- und Ausschalten

ja / nein / ja / ja

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last

leise / leise

Temperatur: Leerlauf / Last

26 / 29 ° Celsius

Service

Qnap TS-364 (Note: 3,13)

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

900/96669666 / ja / nein / 9 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.qnap.com/de / ja / ja / ja / ja

ALLGEMEINE DATEN

Qnap TS-364

Testkategorie

Netzwerkspeicher

Netzwerkspeicher-Hersteller

Qnap

Internetadresse von Qnap

www.qnap.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

510 Euro

Qnaps technische Hotline

900/96669666

Garantie des Herstellers

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

2646302