2632725

Gaming-Notebook mit schnellster GPU & CPU im Test: MSI GE76 Raider mit 360-Hz-Panel

30.12.2021 | 11:20 Uhr |

MSI paart im GE76 Raider die schnellste CPU mit der schnellsten GPU. Trotzdem gibt es Anlass zur Kritik.

Es geht immer noch mehr: Im MSI GE76 Raider 11UH sitzt Intel derzeit schnellster Notebook-Prozessor Core i9-11980HK. Zusammen mit einer Geforce RTX 3080 mit einer maximalen TGP von 165 Watt lässt der 17,3-Zoll-Laptop damit keinen Zweifel, dass er sich die Tempo-Krone holen will.

Die vorherrschende Chip-Knappheit und die hohe Nachfrage wirbeln auch bei Spiele-Notebooks die Preise durcheinander - dafür ist das GE76 Raider ein gutes Beispiel: Das getestete Top-Modell kostet eigentlich rund 4000 Euro, ist derzeit aber deutlich teurer. Trotz der leistungsstarken Komponenten und dem großen Display setzt das MSI-Notebook auf ein zurückhaltendes Design: Im schicken blau-grauen Gehäuse mit Alu in Deckel und Oberseite sowie Kunststoff auf der Unterseite verrät das GE76 kaum, dass es für Spiele-Fans gemacht ist.

Farbeffekte an der Frontleiste
Vergrößern Farbeffekte an der Frontleiste
© MSI

Die finden im Tool MSI Center zahlreiche Tuning-Möglichkeiten: Zum Beispiel stehen von "Extreme Performance" bis "Super Battery" insgesamt vier vordefinierte Leistungsmodi zur Auswahl, die sich manuell anpassen lassen. GPU-Übertaktfunktionen für Chip und Speicher laden zu weiteren Tuning-Experimenten ein. Über MSI True Color können Sie je nach Einsatzzweck ein passendes Display-Farbprofil auswählen. Für die Frontleiste und die Tastatur stellen Sie je nach Wunsch Farbeffekte ein, bis hin zur Beleuchtung einzelner Tasten.

Top-Tempo dank 8-Kerner und RTX 3080

In den Tempo-Tests holt sich das MSI GE76 Raider 11UH erwartungsgemäß den Sieg: Im 3D Mark Time Spy und Time Spy Extreme erzielt es die bisher höchsten Werte bei Grafik- und CPU-Leistung - der Vorsprung beträgt rund fünf Prozent gegenüber Notebooks der 3000-Euro-Klasse mit einer RTX 3080. Gegenüber einem Notebook mit RTX 3070 liegt die Differenz bei 12 bis 16 Prozent.

Auch bei den Spiele-Tests ist das GE76 Raider vorne - vor allem dank der Full-HD-Auflösung, die je nach Spiel für 20 bis 40 fps mehr gegenüber WQHD sorgt. So können Sie in den meisten Spielen alle Qualitätsregler ohne Kompromisse aufdrehen: In Rise of the Tomb Raider erzielt das MSI-Notebook 155 Bilder pro Sekunde (Einstellung: Sehr Hoch), in Shadow of the Tomb Raider kommt es auf 121 bei "Ultrahoch". Auch Raytracing stellt es vor keinerlei Probleme: Bei hoher Raytracing-Schattenqualität läuft der Test mit 93 fps. In Dirt 5 stehen 97 fps als Ergebnis bei ultrahohen Details und aktiviertem Raytracing.

Alu-Deckel mit Marken-Logo
Vergrößern Alu-Deckel mit Marken-Logo
© MSI

Somit ist das GE76 Raider auch für kommende Spiele in Full-HD vorbereitet sowie fürs Spielen mit höherer Auflösung auf externen Monitoren, die sich per HDMI 2.1, Mini-Displayport und Typ-C mit Thunderbolt 4 anschließen lassen.

Der Core i9 mit 8 Kernen und 16 Threads sticht im Cinebench R23 mit 12.516 Punkten den kleineren Bruder Core i7-11800H aus - aber nur knapp. Abhängig vom Notebookmodell kommt der Core i7 bis auf zwei Prozent heran. Die CPU-Leistung im Cinebench R23 ist sehr abhängig von der Kühlleistung im jeweiligen Laptop-Modell - das zeigt auch der Vergleich mit AMD-CPUs: Ein Ryzen 9 5900HX liegt manchmal knapp vor, manchmal knapp hinter dem Core i9 im GE76 Raider.

In den System-Benchmarks bringt die schnellere CPU fast überhaupt keinen Vorteil mehr: Im PC Mark 10 ist das GE76 Raider genauso schnell wie Notebooks mit einem Ryzen 9 oder einem Core i7-11800H. Auch, dass die NVMe-SSD dank Tiger-Lake-Plattform per PCI-Express 4.0 angebunden ist, macht sich nicht bemerkbar. Ihren Geschwindigkeitsvorteil kann die große Samsung PM9A1 mit 2 TB lediglich beim sequenziellen Lesen und Schreiben ausspielen: Dort kommt sie auf knapp 7 beziehungsweise 5 GB/s, während die besten PCIe-3-SSDs rund 3,5 GB/s erreichen.

Bei der Tastatur lassen sich einzelne Tasten mit Farbeffekten versehen.
Vergrößern Bei der Tastatur lassen sich einzelne Tasten mit Farbeffekten versehen.
© MSI

Lüfterlautstärke geht in Ordnung

In Spielen und anstrengenden System-Test drehen die Lüfter laut auf, aber nicht störender als in anderen High-End-Notebooks. Per "Cooler Boost" können Sie die Lüfter permanent mit voller Leistung laufen lassen: Das sorgt für einen nervend hohen Lärmpegel, hält aber zum Beispiel im Cinebench R23 den Prozessor rund drei Grad kühler, was in diesem Test allerding nur für zwei Prozent Tempoplus sorgt.

Selbst bei normaler Lüfterdrehzahl erhitzt sich das GE76 Raider nicht zu stark: Vor allem bei Tastatur und Palmrest bleibt die Temperatur unproblematisch.

Netzwerk: Wifi-6E und 2,5-Gbit-LAN

Auch bei der Netzwerk-Ausstattung setzt das MSI GE76 Raider 11UH auf aktuelle Top-Technik: Der LAN-Chip arbeitet mit 2,5-GBit-Tempo. Die Killer-WLAN-Karte basiert sogar schon auf dem brandneuen Standard WiFi 6E, der 6 GHz als dritte Funkfrequenz unterstützt.

Neben den erwähnten Monitorausgängen spart das GE76 Raider auch sonst nicht an Schnittstellen: Für Peripherie gibt es dreimal USB Typ-A - links mit 10 Gbit/s (USB 3.2 Gen2), rechts mit 5 Gbit/s (USB 3.2 Gen1). Links und hinten sitzen außerdem Typ-C-Anschlüsse - über den hinteren läuft Thunderbolt 4. Selbst einen SD-Karten-Leser spendiert MSI, ebenso wie eine Front-Kamera.

Defizite bei Display und Akkulaufzeit

Angesichts des üppigen Tempos und der umfangreichen Ausstattung enttäuscht die Bildqualität des 17,3-Zoll-Panels umso mehr: Schnell ist es zwar ebenfalls dank einer Wiederholrate von 360 Hz. Die Helligkeit liegt aber nur bei rund 200 cd/qm2. Auch beim Kontrast und der Farbraumabdeckung kann sich das GE76 Raider nicht mit anderen High-End-Laptops messen.

Weniger stören dürfte die meisten Spiele-Fans, dass die Akkulaufzeit nur rund 4,5 Stunden beträgt - trotz eines großen Akkus mit 97 Wattstunden. Denn an drei Kilo Notebook und einem Kilo Netzteil tragen Sie unterwegs ohnehin ziemlich schwer. Zudem ist der Akku nach einer Stunde am Netzteil nur zu 53 Prozent wieder geladen.

Bei der Tastatur verzichtet MSI auf mechanische Switches. Außerdem sind die Pfeiltasten nicht abgesetzt und die Enter-Taste nur einzeilig. Was fürs Spielen nicht optimal ist, gefällt beim Tippen aber durchaus, denn der Tastenhub ist in Ordnung, das Druck-Feedback der Tasten sehr ordentlich. Außerdem ist die Tastatur verhältnismäßig leise und besitzt einen Nummernblock, dessen Tasten aber schmaler ausfallen. Beim Touchpad fällt der Mausklick dagegen recht laut aus, die Druckrückmeldung ist dafür angenehm eindeutig. Mehrfinger-Gesten setzt es schnell und präzise um.

DIE TECHNISCHEN DATEN

MSI GE76 Raider

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i9-11980HK (Takt: 3,30 GHz, Turbo-Takt: bis zu 5 GHz; 8 Kerne / 16 Threads)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

32.469 MB (32.768 MB), DDR4-3200

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce RTX 3080 (16 GB GDDR6; TGP: max. 165 Watt )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

17.3 Zoll (44 Zentimeter), 1920 x 1080, Matt

Festplatte

NVMe-SSD Samsung PM9A1 mit PCI-Express 4.0 x 4; 1885,4 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

- (-)

Betriebssystem

Windows 10 Pro (64 Bit)

LAN

2,5-GbE

WLAN

WiFi-6E

Bluetooth

Bluetooth 5.2

Schnittstellen Peripherie

2x Typ-C (1x links, 1x hinten Thunderbolt 4), 3x Typ-A (2x rechts mit USB 3.2 Gen 1, 1x links mit USB 3.2 Gen 2), 1x Kartenleser (rechts, SD-Karte), 1x LAN (hinten)

Schnittstellen Video

1x HDMI 2.1 (hinten), 1x Mini-Displayport (hinten), 1x Front-Kamera

Schnittstellen Audio

1x Audioeausgang/-eingang (links)

GESCHWINDIGKEIT

MSI GE76 Raider (Note: 1,08)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

94 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

97 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit beim 3D-Mark

100 Punkte (von 100)

Gaming-Score

100 Punkte (von 100)

BILDSCHIRM

MSI GE76 Raider (Note: 5,17)

Größe

44,0 Zentimeter / 17,3 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Wiederholrate

360 Hz

Punktedichte

127 dpi

Helligkeit

200 cd/m²

Helligkeitsverteilung

89 %

Kontrast

707:1

Abdeckung Farbraum (Prozent)

sRGB: 93 / Adobe-RGB: 71 / DCI-P3: 71

Entspiegelung

hervorragend

MOBILITÄT

MSI GE76 Raider (Note: 5,04)

Akkulaufzeit

4:30 Stunden

Akkukapazität

97 Wh

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

3016 / 1060 Gramm

UMWELT UND GESUNDHEIT

MSI GE76 Raider (Note: 1,00)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,1 / 2,0 Sone

Temperatur unter Last: Unterseite / Tastatur / Palmrest

43 / 30 Grad Celsius

ALLGEMEINE DATEN

MSI GE76 Raider

Internetadresse von MSI

www.msi-computer.de

Preis (UVP des Herstellers)

4000 Euro / 4000 Euro

Technische Hotline

069/40893155

Garantiedauer

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

2632725