2629555

Test: Spiele-Notebook Lenovo Legion 5 Pro

06.12.2021 | 11:20 Uhr |

Günstig optimal spielen: Das Lenovo Legion 5 Pro verspricht auch mit einer RTX 3070 Top-Gaming-Leistung.

Während Spiele-Notebooks mit Top-Hardware wie RTX 3080 und Ryzen 9 rund 3000 Euro kosten, setzt das Lenovo Legion 5 Pro auf RTX 3070 und Ryzen 7, ist aber deutlich günstiger - die getestete Variante gibt es für rund 2300 Euro.

RTX 3070 fast immer so gut wie RTX 3080

Die TGP der RTX 3070 im Lenovo-Notebook liegt bei 140 Watt, der maximale Turbo-Takt erreicht 1560 MHz und kann bis auf 1620 MHz steigen. Als Grafikspeicher kommen 8 GB GDDR6 zum Einsatz.

Im 3D-Mark-Test Time Spy liegt das Legion 5 Pro bei der Grafikleistung rund neun Prozent hinter einer RTX 3080 mit 16 GB Videospeicher und einer TGP von 165 Watt. Beim Time Spy Extreme, der 4K-Auflösung simuliert, vergrößert sich der Abstand auf rund 12 Prozent. Diesen Unterschied zeigt auch der Raytracing-Test Port Royal.

Auch in den meisten Spielen bleibt der Rückstand der RTX 3070 auf Nvidias mobiles Top-Modell minimal: Bei vergleichbarer Auflösung beträgt die Differenz nur wenige Bilder pro Sekunde - in Shadow of the Tomb Raider zum Beispiel kommt das Legion auf 98 (Grafikeinstellung: Hoch) beziehungsweise 86 fps (Einstellung: Ultrahoch). Eine RTX 3080 erreicht 101 beziehungsweise 91 Bilder pro Sekunde.

Lenovo Legion 5 Pro bei Amazon

Selbst mit aktiviertem Raytracing bleibt die RTX 3070 in Schlagdistanz: Sie kommt auf 76 und 54 fps bei mittlerer und hoher Schattenqualität - das sind fünf bis acht Prozent Rückstand auf eine RTX 3080. Wollen Sie also keine Benchmark-Rekorde aufstellen, geht die Spiele-Performance des Lenovo-Notebooks angesichts der höheren Auflösung vollkommen in Ordnung.

Dass das Legion nicht unbedingt Gaming-Profis adressiert, machen die eingeschränkten Tuning-Optionen deutlich: Sie können nur zwischen den drei Leistungsmodi Leise, Automatisch und Performance wählen, zwischen denen Sie mit der Tastenkombination Fn+Q umschalten. Alle Tests haben wir übrigens im Performance-Modus durchgeführt.

Die meisten Anschlüsse sind an der Rückseite platziert.
Vergrößern Die meisten Anschlüsse sind an der Rückseite platziert.
© Lenovo

Sehr hohe Prozessorleistung

Als CPU kommt der Acht-Kerner Ryzen 7 5800H zum Einsatz: Den lässt Lenovo komplett von der Leine - im Cinebench R23 erreicht das Legion 5 Pro 12.731 Punkte und schlägt damit sogar zahlreiche Konkurrenten mit einem Ryzen 9.

Das spiegelt sich auch in den hervorragenden Ergebnissen beim System-Test PC Mark 10 wider: Das Notebook liegt auf dem Niveau von Laptops mit Ryzen 9 und Core i7-11800H, ist bei CPU-lastigen Aufgaben teilweise sogar schneller. Selbst im aktuelleren Benchmark Sysmark 25 beträgt der Abstand zu den hier führenden Geräten mit der Intel-CPU nur fünf Prozent - das merken Sie in der Praxis nicht.

Positiver Nebeneffekt: Die Lüfter drehen beim Spielen zwar ordentlich auf - trotzdem ist die Lautstärke für ein Gaming-Notebook akzeptabel und passt sich vor allem rasch an die Systemlast an, während die Lüfter in anderen Gaming-Notebooks auch dann meist mit maximaler Drehzahl arbeiten.

Vier Tastaturbereiche lassen sich mit Farbeffekten beleuchten.
Vergrößern Vier Tastaturbereiche lassen sich mit Farbeffekten beleuchten.
© Lenovo

Sehr helles HDR-Display in 16:10

Beim Spielen gibt es also kaum Unterschiede zu den teureren Top-Modellen. Beim Display ist der Abstand dagegen riesig - zugunsten des Lenovo-Notebooks. Das 16-Zoll-Panel zeigt 2560 x 1600 Bildpunkte im Seitenverhältnis 16:10. Es erfüllt die Spezifikation HDR 400 und liefert eine Helligkeit von knapp unter 500 cd/qm. Auch Ausleuchtung und Farbraumabdeckung sind hervorragend. Lediglich beim Kontrast liegt das 10-Bit-Pabel nicht in der Spitzengruppe, weil sein Schwarzwert recht hoch ausfällt. Trotzdem besitzt das Legion 5 Pro das beste Display, das wir bsiher bei einem Gaming-Notebook gesehen haben.

Auch bei der Ausstattung gibt sich das Notebook keine Blöße: Es bietet viermal USB 3.2 Gen 1 mit 5 Gbps sowie zwei Typ-C-Ports mit 10 Gbps und der Ausgabe von Videosignalen nach Displayport 1.4. Ein zusätzlicher Monitoranschluss ist über HDMI 2.1 verfügbar. Der LAN-Anschluss liefert lediglich Gigabit-Tempo statt 2,5 GBit/s wie in einigen Top-Modellen. Die Frontkamera lässt sich mit Hilfe eines Schalters auf der rechten Gehäuseseite abdecken.

Ein Kompromiss ist auch die Tastatur: Sie bietet einen deutlichen Tastendruckpunkt und einen guten Hub, das Tasten-Feedback ist aber weniger ausgeprägt als bei einer (opto-)mechanischen Tastatur. Positiv: Die Cursortasten sind groß und gut erreichbar abgesetzt. Außerdem sitzt rechts ein Ziffernblock mit nur minimal verkleinerten Tasten.

Über das Einstellungs-Tool lassen sich drei Farbprofile mit unterschiedlichen Effekten nutzen. Die Farbeffekte lassen sich für vier Tastaturbereiche definieren, aber nicht für einzelne Tasten.

Für unterwegs ist das Legion 5 Pro nicht gedacht: Mit über 2,5 Kilo ist es kein Leichtgewicht. Außerdem wiegt das 300-Watt-Netzteil mehr als ein Kilogramm. Der 82-Wattstunden-Akku reicht für rund 4,5 Stunden Laufzeit beim Office-Einsatz oder Surfen.

Bei den Abmessungen gleicht das Lenovo-Notebook trotz des 16-Zoll-Displays einem 15-Zoll-Notebook. Es ist lediglich etwas tiefer, was Sie aber kaum wahrnehmen, weil die Displayscharniere nicht ganz hinten am Gehäuse sitzen und Sie deshalb den gleichen Abstand zum Bildschirm wie bei einem kleineren Notebook haben. Das Gehäuse zeigt ein elegantes, zurückgenommenes Design mit dunkelgrauem Deckel und Handballenablage in gleicher Farbe. Der Deckel ist aus Aluminium gefertigt, der Gehäuseboden aber aus Kunststoff.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Lenovo Legion 5 Pro

Prozessor (Taktrate)

AMD Ryzen 7 5800H (Standardtakt: 3,20 GHz, Turbo-Takt bis zu 4,45 GHz; 8 Kerne / 16 Threads)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

32.768 MB (32.620 MB), DDR4-3200

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce RTX 3070 (8192 MB Videospeicher), TGP: 140 Watt

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

16 Zoll (40.6 Zentimeter), 2560 x 1600, Matt

Festplatte

NVMe-SSD Samsung PM981a: 952,6 GB (nutzbar), PCIe 3.0 x4

optisches Laufwerk

- ()

Betriebssystem

Windows 10 Home (64 Bit)

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

WiFi-6 (2x2)

Bluetooth

Bluetooth 5.1

Schnittstellen Peripherie

2x Typ-C USB 3.2 Gen 2, Displayport 1.4 (links, hinten); 4x Typ-A USB 3.2 Gen 1 (1 rechts, 3 hinten), 1x LAN (hinten)

Schnittstellen Video

1x HDMI 2.1 (hinten), 1x Webcam

Schnittstellen Audio

1x Audioausgang/-eingang (links)

GESCHWINDIGKEIT

Lenovo Legion 5 Pro (Note: 1,46)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

97 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

100 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit 3D-Mark

93 Punkte (von 100)

Gaming Score

81 Punkte (von 100)

BILDSCHIRM

Lenovo Legion 5 Pro (Note: 1,88)

Größe

40,6 Zentimeter / 16,0 Zoll

Auflösung / Seitenverhältnis

2560 x 1600 Bildpunkte / 16:10

Punktedichte

189 dpi

Wiederholarate

165 Hz

Helligkeit

483 cd/m²

Helligkeitsverteilung

92 %

Kontrast

928:1

Entspiegelung

hervorragend

Abdeckung Farbraum (Prozent)

sRGB: 99, Adobe-RGB: 77, P3: 77

MOBILITÄT

Lenovo Legion 5 Pro (Note: 4,00)

Akkulaufzeit: Mobile Mark 2018 / WLAN-Test

4:38 / 3:54 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

2560 / 1056 Gramm

Kapazität Akku

82 Wattstunden

UMWELT UND GESUNDHEIT

Lenovo Legion 5 Pro (Note: 1,00)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,1 / 2,0 Sone

Temperatur unter Last: Unterseite /Oberseite

45 / 34 Grad Celsius

ALLGEMEINE DATEN

Lenovo Legion 5 Pro

Internetadresse von Lenovo

www.lenovo.com/de

Preis des getesteten Modells (aktueller Straßenpreis)

2300 Euro

Garantiedauer

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

2629555