2669821

Lenovo Legion 5 Pro im Test: Spiele-Notebook mit Hybrid-CPU und RTX 3060

20.07.2022 | 10:20 Uhr |

Im Lenovo Legion 5 Pro kommen Alder Lake und Ampere zusammen. Im Test sorgt das für hohe Leistung, die Ausstattung birgt aber ein Problem.

Lenovo frischt seine 16-Zoll-Gaming-Notebooks mit Alder Lake auf: Im Legion 5 Pro 16IAH7H sitzt ein Core i7-12700H aus der 12.Core-Generation zusammen mit einer Geforce RTX 3060. Die Hybrid-CPU von Intel vereint sechs Performance-Cores mit Hyperthreading und acht Efficient-Cores, bietet also 14 Kerne und 20 Threads.

Das sind zwar mehr Kerne und Threads als beispielsweise der Core i7-11800H aus der Intel-Vorgängergeneration und der Ryzen 7 5800H von AMD besitzen, die beide mit acht Kernen und 16 Threads antreten. Während deren Prozessorkerne alle auf Leistung getrimmt sind, hat der Alder Lake nur sechs Leistungskerne - die Efficient-Cores dienen vor allem zum Stromsparen.

Starke CPU-Leistung

Im Cinebench R23 setzt sich die Alder-Lake-CPU aber trotzdem souverän an die Spitze: Mit 18.300 Punkten liegt das Legion 5 Pro rund 30 Prozent vor Notebooks mit einem Ryzen 7 oder einem Core i7-11800H. Er kommt sogar sehr nahe an einen Core i9-12900H heran. Das liegt vor allem daran, dass sich der Core i7 aufgrund des großen Gehäuses und der wirksamen Kühlung unbeschwert austoben darf - Lenovo gönnt ihm eine Processor Base Power (PL1) von 115 Watt, die er im Cinebench-Test mit durchschnittlich 103 Watt Leistungsaufnahme weidlich ausnutzt.

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H bei Amazon

Die Lüfter laufen mit 51 dB(A) - dieser Geräuschpegel geht angesichts der CPU-Leistung in Ordnung. Alle Tests führen wir übrigens im Performance-Modus des Legion 5 Pro durch. Außerdem lässt sich das Notebook auch in die Modi Balance und Quiet schalten: Hier drehen die Lüfter leiser und die CPU arbeitet deshalb langsamer. Die Modi können Sie über den Tastatur-Shortcut Fn+Q verändern, die aktuelle Einstellung zeigt die Farbe der LED im Einschaltknopf.

In vier Bereichen lässt sich die Tastatur mit unterschiedlichen Effekten beleuchten.
Vergrößern In vier Bereichen lässt sich die Tastatur mit unterschiedlichen Effekten beleuchten.
© Lenovo

Bei den System-Benchmarks, die die komplette Hardware testen, arbeitet die CPU nicht dauernd mit Top-Leistung. Deshalb fällt im Praxisbetrieb der Vorsprung der Alder-Lake-CPU gegenüber der Konkurrenz geringer aus: Im PC Mark 10 zum Beispiel liegt er insgesamt bei unter fünf Prozent, lediglich bei Anwendungen mit hoher CPU-Last ist das Legion 5 Pro zehn bis 15 Prozent schneller.

Top-SSD-Tempo dank PCI-Express 4

Im Sysmark 25 setzt es sich mit 17 Prozent Vorsprung gegenüber Laptops mit dem Ryzen 7 5800H durch und ist 12 Prozent schneller als ein Notebook mit Core i7-11800H. Neben CPU-orientierten Anwendungen glänzt der Lenovo-Laptop auch bei Programmen, die von einer schnellen SSD profitieren: Denn im Legion 5 Pro sitzt die derzeit schnellste Notebook-SSD, eine Samsung PM9A1 mit 1TB. Sie ist per PCI-Express 4.0 und vier Lanes angebunden, was sie knapp beim sequenziellen Lesen und Schreiben knapp doppelt so schnell macht wie eine PCIe3-SSD.

Die meisten Schnittstellen hat Lenovo auf der Rückseite platziert.
Vergrößern Die meisten Schnittstellen hat Lenovo auf der Rückseite platziert.
© Lenovo

Auch in der Praxis arbeitet sie deutlich schneller, was zum Beispiel der Vorsprung von rund 40 Prozent beim Disk Benchmark des PC Mark 10 belegt. Im Legion 5 Pro ist Platz für eine zweite M.2-SSD: Dort passt aber nur eine kürzere Flash-Karte im Formfaktor M.2 2240.

In der getesteten Konfiguration für rund 2000 Euro paart Lenovo die Alder-Lake-CPU mit einer Geforce RTX 3060 und 6 GB GDDR6. Das GPU-Modell darf bis zu 140 Watt (Total Graphics Power) aufnehmen. Mit einer RTX 3070 ist das Legion 5 Pro rund 200 Euro teurer. Es gibt auch eine Variante mit RTX 3070 Ti und 32 GB RAM für rund 2500 Euro.

RTX 3060 und WQHD - das ist nicht optimal

Die Gaming-Tests mit dem 3D Mark und zahlreichen Spielen belegen, dass die RTX 3060 nicht optimal für die WQHD-Auflösung ist. In den entsprechenden Tests des 3DMark Time Spy und Fire Strike Extreme liegt sie zwischen 20 und 30 Prozent hinter einer RTX 3070. Ähnliches zeigt der Raytracing-Test Port Royal mit einem Rückstand von 24 Prozent.

Auch bei den Spiele-Tests beträgt die Leistungsdifferenz zwischen RTX 3060 und 3070 rund 20 Prozent. Trotzdem sind die meisten Games problemlos spielbar, weil die absolute Leistung der RTX 3060 im Legion 5 Pro sehr ordentlich ausfällt. Eng wird es in hoher Detailstufe beziehungsweise bei aktiviertem Raytracing. Bei Shadow of the Tomb Raider erzielt das Notebook 78 fps in hoher Detailstufe und 68 fps in Ultrahoch. Über 60 fps bleibt es mit Raytracing in diesem Spiel nur, wenn Sie die Schattenqualität auf "Mittel" stellen. Bei höherer Raytracing-Qualität fällt die Framerate unter 50 fps.

Das bestätigt sich bei Dirt 5: Bei hohen und sehr hohen Einstellungen bleiben noch spielbare Bildraten mit 72 und 59 fps, mit aktiviertem Raytracing sinkt das Ergebnis auf 49 fps. Eine RTX 3060 in einem Notebook mit FHD-Display liefert in diesen Spielen im Schnitt rund 30 fps mehr.

Wenn es bei den Bildraten eng wird, lässt sich die GPU im Legion 5 Pro übertakten: Lenovo installiert ein Tool, mit dem sich GPU- und VRAM-Takt jeweils in MHz-Schritten erhöhen lassen.

Links sitzen zwei Typ-C-Anschlüsse - über einen läuft Thunderbolt.
Vergrößern Links sitzen zwei Typ-C-Anschlüsse - über einen läuft Thunderbolt.
© Lenovo

Anschlüsse: Thunderbolt, Typ-C und Typ-A

Bei der Ausstattung überzeugt vor allem das üppige Schnittstellenangebot des Lenovo-Laptops: Da er auf einer Intel-Plattform beruht, ist natürlich Thunderbolt 4 an Bord. Zusätzlich gibt es noch zwei Typ-C-Anschlüsse: Sie erlauben ebenfalls USB-Speicher mit bis zu 10 Gbps zu verbinden und liefern Displayport-Signale für einen externen Monitor. Über den Typ-C-Port auf der Rückseite kann das Notebook außerdem bis zu 135 Watt aufnehmen: Das ist praktisch, wenn Sie mit dem Laptop unterwegs sind und nicht spielen - dann können Sie statt des über ein Kilo schweren 300-Watt-Netzteils ein leichteres mit Typ-C einpacken.

Noch mehr (Gaming-)Peripherie lässt sich über drei USB-3.0-Ports andocken, für Monitore gibt es außerdem HDMI 2.1. Die Front-Kamera können Sie über einen seitlichen Schalter deaktivieren. Einen Kartenleser hat das Lenovo-Notebook nicht, auch 2,5-Gbit-LAN fehlt. Dafür gibt es Ethernet mit Gigabit-Tempo und das WLAN-Modul unterstützt bereits den neuen Standard Wi-Fi 6E mit der zusätzlichen 6-GHz-Frequenz.

Die Anschlüsse sind sinnvoll rund ums Gehäuse verteilt: Die meisten sitzen hinten, was das Kabelmanagement erleichtert, ein paar für den schnellen Zugriff seitlich.

Display im 16:10-Format: Hell und farbenprächtig

Die hohe Auflösung des 16-Zoll-Displays mag für die RTX 3060 überdimensioniert sein - seine Bildqualität ist fabelhaft: Die Helligkeit liegt bei fast 500 cd/qm und ist absolut gleichmäßig über die Bildschirmfläche verteilt. Auch die Farbdarstellung ist dank 10-Bit-Panel hervorragend. Lediglich Schwarz neigt zum Grau, worunter der Kontrast leidet. Die Wiederholrate liegt bei bis zu 165 Hz. Außerdem besitzt das Display ein Seitenverhältnis von 16:10.

Die Tastatur lässt sich in vier Zonen mit RGB-Effekten beleuchten. Sie ist stabil eingebaut, leise beim Tippen, besitzt einen guten Hub und gibt ein klares Druck-Feedback. Der Cursorblock ist abgesetzt und damit schnell erreichbar, das zusätzliche Nummernfeld erweitert die Eingabemöglichkeiten in bestimmten Games. Viele Spieler mögen zwar eine mechanische Tastatur bevorzugen, doch für alle anderen Einsatzzwecke ist das Lenovo-Keyboard optimal.

Das gilt auch für das Touchpad, das vor allem im unteren Bereich angenehm deutlich, allerdings sehr vernehmlich auf Klickeingaben reagiert. Außerdem bietet es genug Platz für Mehrfingergesten, die das Notebook schnell umsetzt.

Zwar ist das Legion 5 Pro trotz des 16-Zoll-Displays kaum größer als ein 15-Zoll-Notebook und lässt sich deshalb in einer entsprechenden Tasche gut transportieren. Allzu oft sollten Sie es unterwegs trotzdem nicht einsetzen: Zum einen ist es mit über 2,5 Kilogramm kein Leichtgewicht, zum anderen fällt die Laufzeit mit weniger als fünf Stunden selbst im normalen Betrieb ohne Spielen nicht besonders üppig aus.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i7-12700H (Taktrate: 2,70 GHz, Turbo-Modus: bis zu 4,70 GHz; 14 Kerne / 20 Threads, 6 P-Cores, 8 E-Cores)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

16.108 MB (16.384 MB), DDR5-4800

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce RTX 3060 (6.144 MB ), max. TGP: 140 Watt

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

16 Zoll (40.6 Zentimeter), 2560 x 1600, Matt

Festplatte

PCIe4-SSD Samsung PM9A1: 951,7 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

-

Betriebssystem

Windows 11 Home

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

WiFi-6E (2x2)

Bluetooth

Bluetooth 5.2

Schnittstellen Peripherie

1x Thunderbolt 4 (links), 2x Typ-C (hinten, links; USB 3.2 Gen 2, Displayport, PD - 135 Watt nur hinten), 3x Typ-A USB 3.2 Gen 1 (2x hinten, 1x rechts), 1x LAN (hinten), Stromanschluss (hinten)

Schnittstellen Video

1x HDMI 2.1 (hinten), 1x Kamera

Schnittstellen Audio

1x Eingang/Ausgang (rechts)

GESCHWINDIGKEIT

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H (Note: 2,19)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

97 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

87 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit im 3D Mark

80 Punkte (von 100)

Gaming-Score

56 Punkte (von 100)

BILDSCHIRM

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H (Note: 1,24)

Größe

40,6 Zentimeter / 16,0 Zoll

Auflösung /Wiederholrate

2560 x 1600 Bildpunkte / 165 Hz

Punktedichte

189 dpi

Helligkeit

490 cd/m²

Helligkeitsverteilung

96 %

Kontrast

895:1

Farbraum: Abdeckung in Prozent

sRGB: 97 / Adobe-RGB: 75 / DCI-P3: 74

Farbtreue: Abweichung Delta-E

1,18

Entspiegelung

hervorragend

MOBILITÄT

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H (Note: 3,97)

Akkulaufzeit (Mobile Mark 25)

4:46 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

2560 / 1016 Gramm

UMWELT UND GESUNDHEIT

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H (Note: 2,00)

Betriebsgeräusch bei hoher Last

51 dB(A)

Temperatur unter Last: Unterseite / Oberseite

59 / 45 Grad Celsius

ALLGEMEINE DATEN

Lenovo Legion 5 Pro 16IAH7H

Internetadresse von Lenovo

www.lenovo.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

1999 Euro / 1999 Euro

Garantiedauer

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

2669821