2500095

Toner-Tank statt Kartusche: HP Neverstop 1202nw im Test

09.04.2020 | 13:35 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Mit der Laserdrucker-Serie Neverstop bringt HP den Tank von der Tinte zum Toner. Einem ersten Test stellt sich der Schwarzweiß-Laser-Multifunktionsdrucker HP Neverstop 1202nw.

HP denkt mit dem Neverstop Laser MFP 1202nw an Anwender im Home Office und im kleinen Unternehmen. Deshalb ist das Schwarzweiß-Laser-Multifunktionsgerät sehr wartungsarm konzipiert: Es verzichtet auf Kartuschen zum Nachfüllen des Schwarztoners und nutzt stattdessen einen Tank, der sich mit Toner aus einem Spritzensystem befüllen lässt. Dafür schrauben Sie das Nachfüll-Kit direkt auf den Tank und drücken den Toner langsam hinein. So sollen sich Verschmutzungen durch umherfliegende Tonerpartikel ausschließen lassen. Im Test können wir das jedoch nicht ausprobieren, da das Gerät im Auslieferungszustand komplett befüllt ist und die Nachfüllpatrone mit der Kennung HP 143A zum Testzeitpunkt noch nicht verfügbar ist.

TEST-FAZIT: HP Neverstop Laser MFP 1202nw

Beim Neverstop Laser MFP 1202nw macht HP einen guten Job. Das Nachfüllkonzept per Toner-Spritze hat zwei absolut positive Seiten: Es senkt die Kosten pro Seite signifikant und verringert gleichzeitig den Müll, der durch leere Tonerkartuschen verursacht wird. Damit hat sich der Neverstop die PC-WELT-Auszeichnung für innovative Technik verdient.

Dazu stimmt die Leistung des Neverstop 1202nw im Drucken, Scannen und Kopieren. Die Bedienung per App HP Smart ist am Windows-10-PC zwar neu und daher etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür ist der Funktionsumfang der App groß. Insgesamt rechtfertigt das Gebotene den Preis.

Pro:
+ Cleveres Nachfüllkonzept per Toner-Spritze
+ Kompakte Bauweise
+ Gutes Geräuschmanagement
+ Großer Tonervorrat

Contra:
- Kein echter Ausschalter
- Steuerung per App gewöhnungsbedürftig

PC-WELT-Auszeichnung "Innovative Technik" für HP Neverstop Laser MFP 1202nw
Vergrößern PC-WELT-Auszeichnung "Innovative Technik" für HP Neverstop Laser MFP 1202nw

Weniger als 1 Cent pro Seite

Der Tonervorrat des HP Neverstop Laser MFP 1202nw soll für 5000 ISO-Seiten ausreichen. Es wird also eine Weile dauern, bis Sie nachfüllen müssen. Laut HP soll der Preis für eine ISO-Norm-Seite bei unter 1 Cent liegen. Damit erreichen Sie Seitenpreise, die sonst nur mit einem Tintendrucker mit Tanksystem möglich sind. Ein klassischer Laserdrucker mit Kartuschen-System kommt im Unterhalt in der Regel auf höhere Seitenpreise – in dieser Geräteklasse im günstigsten Fall etwa auf 2 Cent pro Norm-Schwarzweiß-Seite.

Statt einer Kartusche nutzen Sie beim HP Neverstop 1202nw eine Spritze, die mit Toner gefüllt ist, zum Nachfüllen.
Vergrößern Statt einer Kartusche nutzen Sie beim HP Neverstop 1202nw eine Spritze, die mit Toner gefüllt ist, zum Nachfüllen.
© HP

Der Hersteller wird die Nachfüll-Kits in zwei Ausführungen anbieten: Für 18,49 Euro erhalten Sie eine Spritze mit Inhalt für 2500 ISO-Seiten. Damit errechnen sich 0,74 Cent pro Seite. Das Paket mit zwei Spritzen und damit Toner für 5000 Seiten soll 32,49 Euro kosten. Pro Norm-Seite sinkt der Aufwand dann auf 0,65 Cent. Dazurechnen müssen Sie aber auch noch die Fototrommel, für die nach einer Laufzeit von 20.000 Seiten ein Wechsel fällig wird.

Auch im Stromverbrauch erweist sich das HP-Modell als genügsam: So sinkt der Energiebedarf im Ruhemodus auf 1,2 Watt, wenn es per USB an den Rechner angeschlossen ist. Über eine WLAN-Verbindung steigt der Verbrauch auf 1,4 Watt – das ist auch nicht tragisch. Gleichzeitig liegen die Standby-Messwerte auf niedrigem Niveau mit 3,5 Watt über die USB-Verbindung und 4,2 Watt im WLAN-Betrieb. Ein Wermutstropfen findet sich im Ausschalter: Er trennt den Multifunktionsdrucker nicht komplett vom Stromnetz. Vielmehr zeigt das Messgerät im ausgeschalteten Zustand 0,3 Watt an.

Inbetriebnahme per Treiber oder App

Der Multifunktionsdrucker bringt noch eine Besonderheit mit: eine App als Komplettlösung auch für den PC-Betrieb. Im Test zeigt sich, dass die Anwendung HP Smart tatsächlich mehr Aufgaben übernimmt, als das bei einem Treiber üblicherweise der Fall ist. So lässt sich darüber neben dem Drucken, Scannen und Kopieren auch eine WLAN-Verbindung zum Drucker herstellen, Druck- und Scaneinstellungen vornehmen, das Gerät überwachen und Smart Tasks definieren. Darunter versteht HP Kurzbefehle zum Sichern von Dokumenten oder zum Verwalten von Kosten. Damit das klappt, müssen Sie jedoch bei HP ein Konto erstellt haben.

App statt Treiber: Beim HP Neverstop Laser MFP 1202nw übernimmt die App HP Smart Treiberfunktionen und leistet sogar mehr.
Vergrößern App statt Treiber: Beim HP Neverstop Laser MFP 1202nw übernimmt die App HP Smart Treiberfunktionen und leistet sogar mehr.

Die App gibt es für Windows 10 und die Mobilbetriebssysteme Android sowie iOS. Ein wenig Einarbeitung ist nötig, denn teils sind Funktionen weniger griffbereit als bei einem Treiber. Doch auch Treiberfans kommen auf ihre Kosten, denn Windows 10 erkennt den verbundenen Drucker und lädt zusätzlich einen Druckertreiber, den Sie unter „Drucker & Scanner“ finden.

Neben der App lässt sich auch ein Windows-10-Treiber für den HP Neverstop Laser MFP 1202nw installieren.
Vergrößern Neben der App lässt sich auch ein Windows-10-Treiber für den HP Neverstop Laser MFP 1202nw installieren.

Beiden Anwendungen fehlt eine dezidierte Einstellung zur Druckqualität. Sie können sich aber mit der Druckdichte behelfen. Sie definiert den Tonerauftrag. Setzen Sie den Wert auf 1, werden die Drucke sichtlich heller – ein Ersatz für den Tonersparmodus ist das jedoch nicht, da der Auftrag auf dem Papier höher bleibt.

Ausstattung – kein automatischer Duplex-Druck

Der HP Neverstop Laser MFP 1202nw bringt neben USB 2.0 auch eine Ethernet-Schnittstelle und WLAN mit. Dazu können Sie das Gerät per Wi-Fi Direct ansteuern. Damit ist es auf alle Eventualitäten gut vorbereitet.

Gut: Das Scanglas ist zum Anwender hin komplett plan gehalten. Das ist sehr angenehm beim Auflegen von Vorlagen. Manko: Eine Duplex-Einheit für das automatische Bedrucken von Vorder- und Rückseite eines Blattes ist nicht vorhanden – gerade für den Einsatz als Bürohelfer ist die manuelle Anleitung aber kein wirklich praktischer Ersatz.

Das Papier kommt aus einem Papierschacht für maximal 150 Blatt. Bei der Inbetriebnahme setzen Sie zuerst die Abdeckung zusammen, bevor Sie sie auf den Schacht schieben und damit das Papier vor Staub schützen – das ist gut gelöst. Außerdem bietet der Neverstop 1202nw ein kleines Display ohne Touch-Funktion, über das Sie die Aktionen direkt am Gerät vornehmen. Auch sehen Sie am Bedienpanel nur Symbole. Eine Beschriftung der Tasten geht uns wenigstens anfangs etwas ab.

Tempo und Qualität - absolut bürotauglich

Das Tempo im Drucken gibt HP mit 21 Seiten pro Minute an. Im Test reagiert das Gerät schnell und benötigt nur 19 Sekunden, um eine Textseite fertigzustellen, die wir aus dem Energiesparmodus starten. Ist das Gerät betriebsbereit, dauert dieselbe Seite gerade einmal 12 Sekunden. 20 Textseiten sind nach 1:12 Minuten fertiggestellt – das ist ein mittleres Ergebnis und fürs Home Office okay. Gemütlich arbeitet der Scanner: Allein für einen Vorschauscan vergehen 17 Sekunden. Dazu kommen für die eigentlichen Scans, die 20 Sekunden in Farbe, 13 in Graustufen und 11 in Schwarzweiß dauern.

In den Werkseinstellungen mit einer Druckdichte von 3 erkennen wir eine satte Tonerdeckung auf dem Papier. Buchstaben fallen gut lesbar aus und sind fein gezeichnet. Auch Tonernebel ist nicht zu erkennen. Nur bei Flächen sehen wir eine leichte Streifenbildung. Die Graustufensetzung stimmt jedoch.

Technische Daten und Testergebnisse

HP Neverstop Laser MFP 1202nw

Druckauflösung

HP Fastres 1200 (600 x 600 dpi x 2)

Drucktechnik

Laser

App

HP Smart für Android, iOS, Windows 10

Drucktempo Textseite aus Stromsparmodus

0:19 Minuten

Drucktempo Textseite aus Betrieb

0:12 Minuten

Drucktempo 20 Seiten Text

1:12 Minuten (USB), 1:17 (WLAN)

Scantempo (Vorschau / Farbe / Text / Graustufen)

17 / 20 / 11 / 13 Sekunden

Mobildruck-Standards

Apple Airprint, Google Cloud Print, Mopria

Papierkapazität Schacht

maximal 150 Blatt

Nachfüll-Toner HP 143A

2500 ISO-Seiten mit einer Spritze; 5000 ISO-Seiten mit zwei Spritzen

Preis (UVP des Herstellers)

  329 Euro

PC-WELT Marktplatz

2500095