Channel Header
247355

Test-Fazit

28.06.2013 | 17:30 Uhr |

Rund 15 Prozent schneller als der Vorgänger: Der Radeon 9600 XT liefert das, was man von einem Chip-Update erwarten darf. ATI nur leichte Optimierungen an der Architektur vorgenommen, die eine höhere Taktrate erlauben.

Mit aktuellen Treibern dürften Karten mit dem Radeon 9600 Pro den Rückstand auf das neue Mittelklasse-Modell noch verringern.

Wer seine Direct-X-7 oder -8-Karte durch ein DX9-kompatibles Modell ersetzen will, und vor allem in hohen Auflösungen nicht auf beste Bildqualität setzt, kann beim Radeon 9600 XT zugreifen, zumal sein Preis weit weniger abschreckt als die Fantasiesummen, die die Kartenhersteller für ihre Topmodelle verlangen.

In der Mittelklasse hat ATI mit dem Radeon 9600 XT seinen Vorsprung gegenüber Nvidia ausgebaut. Für wie lange, wird sich in Kürze zeigen - der neue Mittelklasse-Chip von Nvidia (NV36) soll demnächst auf den Markt kommen.

PC-WELT Test: ATI Radeon 9800XT

Premium-Ratgeber: Direct X 9 mobil: Notebooks mit ATI- und Nvidia-Grafikchips

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
247355