2431986

Test: Ember Travel Mug - Smarter Kaffeebecher

06.06.2019 | 14:09 Uhr | Verena Ottmann

Die Ember Travel Mug besitzt sieben Temperatursensoren, ein Schnellkühl- sowie ein chipgesteuertes Heizsystem, mit dem Sie Ihr Heißgetränk auf die gewünschte Temperatur bringen und dort etwa zwei Stunden halten können.

Steht der Becher auf dem beiliegenden Akku-Ladepad, bleibt Ihr Getränk sogar noch länger heiß. Dabei ist die Bedienung sehr einfach: Sie laden den Akku des Bechers über das Ladepad auf, eine LED-Anzeige informiert Sie über den Ladestand. Über die gleiche Anzeige erfahren Sie auch die aktuelle Getränketemperatur, indem Sie kurz auf das Ember-Logo tippen.

Zum Anpassen der Temperatur drehen Sie den Boden des Bechers: Sie können hier zwischen 50 und 62,5 Grad wählen. Der Becher lässt sich mit maximal 355 ml Flüssigkeit füllen. Zum Trinken drücken Sie den auslaufsicheren Deckel nach innen.

Der Mechanismus funktionierte im Test gut, allerdings raten wir hier zur schwarzen Ausführung des Bechers: Bei unserem weißen Testgerät bildeten sich bald unschöne Tee- und Kaffeeflecken an der Trinköffnung der ansonsten schicken Travel Mug. Über die Ember-App können Sie ebenfalls die Temperatur einstellen; Sie erhalten eine Nachricht, sobald sie erreicht ist. Unserer Meinung nach kann man auf die App aber auch gut verzichten und den Becher direkt am Gerät bedienen.

Tipp: Pfiffige Gadgets für die Reise mit dem Auto

Fazit

Die Ember Travel Mug ist ein pfiffiges Gerät, das jedoch auch Mängel hat. So ist der Becher mit knapp 500 Gramm einfach zu schwer für den Gebrauch unterwegs. Außerdem sieht zumindest der weiße Becher schnell schmuddelig aus. Der größte Nachteil ist jedoch der Preis: Knapp 180 Euro ist einfach zu viel für einen Thermobecher – egal, wie smart er ist.

Amazon: Ember Travel Mug hier kaufen

Hersteller

Ember

Pro

Hält Getränke bis zu zwei Stunden heiß, sehr einfache Bedienung, LED-Anzeige

Kontra

Zu schwer, sehr teuer

Technische Daten

Kapazität

355 Milliliter

Größe

200 x 79 x 70 Millimeter

Gewicht

454 Gramm

Temperaturbereich

50 bis 62,5 Grad

Robustheit

IPX7 (Wasserdicht bis 1 Meter Tiefe)

Pflege

Handwäsche für Becher, Deckel spülmaschinengeeignet

Lieferumfang

Ladepad mit Netzteil

Preis (UVP)

179,95 Euro

Die Themen in Tech-up Weekly #156: YouTuber Rezo greift die CDU an +++ ARM stellt Zusammenarbeit mit Huawei ein +++ Gefährlichstes Notebook der Welt steht zum Verkauf +++ Quick-News +++ Kommentar der Woche +++ Fail der Woche +++

► Wer das Rezo-Video noch nicht gesehen hat (0:23):
www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ

► Huawei erhält Todesstoß durch ARM (2:48):
www.pcwelt.de/news/ARM-beendet-Geschaefte-mit-Huawei-der-Todesstoss-10596879.html

► Hier ersteigern Sie den gefährlichsten Laptop der Welt (4:37):
www.pcwelt.de/news/Hier-ersteigern-Sie-den-gefaehrlichsten-Laptop-der-Welt-10595833.html

Quick-News (6:15):

► Die Sims 4 gratis zum Download für kurze Zeit:
www.pcwelt.de/news/Die-Sims-4-gratis-zum-Download-fuer-kurze-Zeit-10596623.html

► Telekom: 100 Mbit/s für weitere 39.000 Haushalte - die Details:
www.pcwelt.de/news/Telekom-100-Mbit-s-fuer-weitere-39.000-Haushalte-die-Details-10595032.html

► WhatsApp erhält im kommenden Jahr Werbung:
www.pcwelt.de/news/WhatsApp-erhaelt-Werbung-ab-2020-10597317.html

► WHO erkennt Online-Spielesucht als Krankheit an:
www.pcwelt.de/news/WHO-erkennt-Online-Spielesucht-als-Krankheit-an-10595967.html

► Windows 10 Mai 2019 Update verfügbar:
www.pcwelt.de/news/Windows-10-Mai-2019-Update-ab-sofort-verfuegbar-10596535.html

► Firefox 67 verfügbar und bringt Tempo-Zuwachs:
www.pcwelt.de/news/Firefox-67-ist-erschienen-hier-alle-Infos-zu-Neuerungen-10595799.html

Fail der Woche (9:05):

► Bundeswehr kauft Samsung Galaxy S8 ohne Internetzugang
www.pcwelt.de/news/Bundeswehr-kauft-Samsung-Galaxy-S8-ohne-Internetzugang-10595231.html

-----

► Unterstützt uns, werdet Kanalmitglied und erhaltet exklusive Vorteile (jederzeit kündbar):
www.youtube.com/pcwelt/join

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

2431986