2651477

Canon Pixma TS7450a im Test: Neuauflage des beliebten Multifunktions-Druckers

06.04.2022 | 15:59 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Wegen der Chipkrise verliert der Drucker Canon Pixma TS7450a eine Funktion. Kein Beinbruch, wie sich im Test erweist.

Die Chipkrise macht den Druckerherstellern schwer zu schaffen. Gerade beliebte Modelle für den heimischen Einsatz sind derzeit schlecht verfügbar. Als Ausweg verzichtet Canon bei manchen Multifunktions-Druckern auf die Bluetooth-Funktion. Dazu gehört auch die Serie Canon Pixma TS7400, aus der wir bereits das Modell Canon Pixma TS7450 getestet haben. Den Multifunktions-Drucker legt der Hersteller nun als Canon Pixma TS7450a erneut auf. Was das Fehlen des Chips in der Praxis bedeutet, überprüft dieser Test.

Ohne Bluetooth genauso gut

Über Bluetooth lässt sich der Aufbau von Drahtlosverbindungen per Wi-Fi Direct vereinfachen. So laufen der erste Handshake und der Austausch der Wi-Fi-Direct-Druckerkennung über Bluetooth. Damit entfallen manuelle Eingaben. Das Verbinden von Smartphone und Drucker funktioniert schnell und bequem.

Statt per Bluetooth kommt beim Canon Pixma TS7450a die Wi-Fi-Verbindung mit dem Smartphone per QR-Code zustande.
Vergrößern Statt per Bluetooth kommt beim Canon Pixma TS7450a die Wi-Fi-Verbindung mit dem Smartphone per QR-Code zustande.

Beim Canon Pixma TS7450a übernimmt ein eingeblendeter QR-Code nun die Rolle von Bluetooth. Sobald Sie die Wi-Fi-Direct-Funktion am Multifunktions-Drucker aktiviert haben, zeigt das Display einen QR-Code an, den Sie mit dem Mobilgerät lesen. Sobald Sie die Verbindung bestätigen, ist sie per Wi-Fi Direct hergestellt. Das ist vergleichbar bequem geregelt, weshalb Ihnen die fehlende Bluetooth-Funktion beim Canon Pixma TS7450a nicht weiter auffallen wird.

Ausstattung - keine weiteren Kompromisse erkennbar

Die weitere Ausstattung bleibt beim Canon Pixma TS7450a unangetastet: So bietet der Multifunktions-Drucker wie das ursprüngliche Modell Canon Pixma TS7450 ohne den "a"-Zusatz sowohl eine Papierkassette für maximal 100 Blatt als auch eine hintere Zufuhr. Letztere fasst weitere 100 Blatt oder akzeptiert andere Druckmedien wie Umschläge, Fotopapier und Etiketten. Auch am automatischen Vorlageneinzug (ADF) für maximal 35 Blatt sowie an der eingebauten Duplex-Druck-Einheit hat sich nichts geändert.

Das Display des Canon Pixma TS7450a ist zwar klein und zeigt nur weiße Schrift an auf schwarzem Hintergrund an, dafür stimmt aber dank Oled-Technik die Displayschärfe.
Vergrößern Das Display des Canon Pixma TS7450a ist zwar klein und zeigt nur weiße Schrift an auf schwarzem Hintergrund an, dafür stimmt aber dank Oled-Technik die Displayschärfe.
© Canon

Das gilt auch für die Schnittstellen, die mit n-WLAN und USB 2.0 die wichtigsten Varianten für den Heimbetrieb abdecken. Wie gehabt, erleichtert ein kleines Schrift-Display die Nutzung des Canon Pixma TS7450a. Der Oled-Schirm stellt zwar nur Schwarz und Weiß dar, seine Schärfe stimmt jedoch, sodass Sie Angezeigtes sehr einfach erkennen. Über die Tasten am Bedienfeld navigieren Sie zudem relativ schnell durch die Menüs. Gleich geblieben ist zudem die LED-Lichtleiste oberhalb des Ausgabefachs. Ein weißes Licht läuft über die gesamte Breite, wenn der Multifunktions-Drucker aktiv ist.

Verbrauch - hohe Seitenpreise

Seit dem Test der ersten Modellausführung haben sich die Preise für die Kombipatronen mit den Kennnummern PG-560 (im PC-WELT-Preisvergleich) und CLI-561 (im PC-WELT-Preisvergleich) erhöht. So errechnen sich derzeit auf Grundlage von XL-Patronen im Multipack 6,9 Cent für das schwarzweiße A4-Blatt und 9,2 Cent für die entsprechende Farbseite. Das sind gesalzene Seitenpreise. Für Anwender, die viel drucken und kopieren, ist der Canon Pixma TS7450a im Verbrauch daher zu teuer. Dazu kommt, dass das Gerät zwischendurch oft die Düsen spült und so weitere Tinte verbraucht, um den reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Dagegen ist der Multifunktions-Drucker im Stromverbrauch genügsam. Allerdings trennt der Netzschalter den Canon Pixma TS7450a nicht komplett von der Stromzufuhr. Unser Messgerät zeigt einen Restverbrauch von 0,2 Watt an, der an sich unnötig ist.

Arbeitstempo - auf Büroaufgaben getrimmt

Der Multifunktions-Drucker soll laut Hersteller am heimischen Arbeitsplatz eine gute Figur machen. Das bestätigt er in den Tempotests zuallererst beim Drucken auf Normalpapier: Hier entsprechen die 54 Sekunden, die er für zehn Textseiten benötigt, einem ordentlichen Wert. Im Duplex-Modus erhöht sich die Druckzeit derselben Aufgabe allerdings auf gut 3 Minuten.

Bemerkenswert: Bei Farbdrucken stellen wir im Test im Vergleich zum Vorgängermodell TS7450 flottere Druckzeiten fest. Hier haben sich neue Treiber- und Firmware-Versionen augenscheinlich positiv auf das Drucktempo ausgewirkt. So liefert der TS7450a unser zehnseitiges Farb-PDF in 4:24 Minuten ab und beschleunigt damit den Druckjob um mehr als eine halbe Minute - das ist lobenswert.

Auf die Scan- und Kopierzeiten haben die Aktualisierungen keinen erkennbaren Einfluss. Mit 7 Sekunden für eine A4-Scanvorschau und 15 Sekunden für einen vollflächigen Farbscan liegen sie ganz nahe am seinerzeit getesteten TS7450.

Qualität - wenig Grund zum Meckern

Wie schon beim Canon Pixma TS7450 fällt auch beim TS7450a das Druckbild stimmig aus: Die pigmentierte Schwarztinte erzeugt Buchstaben in guter Deckung, wenn auch mit leicht rauen Rändern. Farbdrucke auf Normalpapier sowie auf Fotopapier überzeugen dank harmonischer Farben, störende Farbstiche können wir nicht erkennen.

Typisch für die Geräteklasse sind die Resultate im Kopieren: So sehen wir ein Raster auf Farb- und Graustufenflächen und erkennen einen kleinen Abschnitt am unteren Rand. Grundsätzlich trifft der Canon Pixma TS7450a die Farben der Vorlagen, kann aber mit hellen Pastelltönen nicht genug anfangen. Sie sind auf der Kopie entweder leicht grau wiedergegeben oder einfach weggelassen.

Die Scanqualität des Canon Pixma TS7450a fällt ordentlich aus. Allerdings lässt die Tiefenschärfe schnell nach - das ist typisch für die Geräteklasse.
Vergrößern Die Scanqualität des Canon Pixma TS7450a fällt ordentlich aus. Allerdings lässt die Tiefenschärfe schnell nach - das ist typisch für die Geräteklasse.

Der Scanner taugt für Alltagsaufgaben allemal: Die Ergebnisse sind detailreich, wenn auch nur mäßig mit Tiefenschärfe versehen.

AUSSTATTUNG

Canon Pixma TS7450a (Note: 4,39)

Anschlüsse

USB 2.0, Wi-Fi 802.11n

Extras

Dokumenteneinzug, 2. Papierfach, Flachbettscanner, Schriftanzeige, Duplexdruck, Randlosdruck

Software

Easy Photoprint Editor (Download), IJ Network Tool,IJ Printer Assistant,IJ Scan Utility

Treiber

Windows 7, 8, 10, Mac-OS

Faxen ohne PC möglich

nein

GESCHWINDIGKEIT

Canon Pixma TS7450a (Note: 4,19)

Drucken (s/w): 1 Seite Text, Qualitätsmodus / 10 Seiten Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

2:14 / 0:54 / 0:15 / 3:19 Minuten

Drucken (Farbe): 10 Seiten PDF / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Fotopapier / randl. Foto (10 x 15 cm)

4:24 / 0:29 / 2:58 / 1:36 Minuten

Scannen: Farbe, Text, Vorschau, Graustufen

0:15 / 0:07 / 0:07 / 0:07 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten, 1 Seite

0:47 / 0:14 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:31 Minuten

VERBRAUCH

Canon Pixma TS7450a

Stromverbrauch: Aus / Ruhemodus / Betrieb

0,2 / 0,8 / 14,0 Watt

Seitenkosten: Schwarzweiß / Farbe

6,9 / 9,2 Cent pro Seite

ALLGEMEINE DATEN

Canon Pixma TS7450a

Testkategorie

Multifunktionsgeräte

Multifunktionsgerät-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

89 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Canon Pixma TS7450a

Drucktechnik / Anzahl der Druckfarben / Anzahl der Patronen

Tintenstrahl / 4 / 2

Treiberversion: Drucker / Scanner

3.80.4.20 / 20.0.50

TESTERGEBNISSE

Canon Pixma TS7450a

Qualität

Drucken (s/w): Text, Qualitätsmodus / Text, Normalmodus / Grafik, Normalmodus / Grafik, Qualitätsmodus

sehr gut / sehr gut / gut / sehr gut

Drucken (Farbe): PDF, Normalmodus / A4-Foto, Normalmodus / A4-Foto, Qualitätsmodus/ randl. Foto (10 x 15 cm), Qualitätsmodus

gut / sehr gut / sehr gut / sehr gut

Drucken: Farbtreue (Treffer)

11 von 24

Scannen: Bildschärfe

scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

3 / 7 / 0

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

3 / 4 / 4 / 3

Scannen: Gesamteindruck

gut

Kopieren (s/w)

gut

Kopieren (Farbe)

gut

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

gut / gut

Transportarretierung / Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

nein / ja / ja / nein / ja

Bedienfeld / Patronenwechsel / Farben einzeln tauschbar / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

einfach / einfach / nein / 2794 cm² / gut / gut / 200 Blatt

Service

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutschsprachig / erreichbar (Stunden) / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/29993680 / ja / 9,5 / ja / ja

Internetseite / deutschsprachig / Handbuch-Download / Treiber und Firmware / Hilfsprogramme

www.canon.de / ja / ja / ja / ja

PC-WELT Marktplatz

2651477