2521484

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) im NAS-Test: Sehr schneller Netzwerkspeicher

04.08.2020 | 11:20 Uhr | Ines Walke-Chomjakov

Der Netzwerkspeicher Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) sollte dank 2,5-GBit-Ethernet neue Temporekorde aufstellen. Der Test untersucht, ob das NAS auch in der Praxis flotte Datenraten erreicht.

Mit dem NAS-Leergehäuse Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) wendet sich der Hersteller an den Technik-Enthusiasten, der sein Heimnetz bereits auf Multi-Gigabit umgestellt hat. Mit zwei 2,5-GBit-Ethernet-Ports ist das 2-Bay-NAS dafür gut gerüstet. Dank Link Aggregation lassen sich die Ports sogar koppeln, was einen weiteren Temposprung verspricht. Im Test arbeitet die Nimbustor 2 zwar schnell, jedoch nicht immer an der Schnittstellengrenze. Lesen Sie, warum.

TEST-FAZIT: Asustor Nimbustor 2 (AS5202T)

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T)

Testnote

gut (1,86)

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (30%)

1,53

Ausstattung (25%)

2,94

Handhabung (20%)

1,82

Umwelt und Gesundheit (20%)

2,40

Service (5%)

1,90

Aufwertung

-0,25 (USV-Support, Virenschutz, Snapshots, HDMI-Port, Link Aggregation)

Das Asustor Nimbustor 2 (AS5202T)   bringt Schwung in den NAS-Bereich. Als eines der ersten Netzwerkspeicher-Modelle setzt es dafür eine Multi-Gigabit-LAN-Infrastruktur voraus, die im Heimbereich erst im Kommen ist. Wer sich jedoch dafür entscheidet, erhält ein NAS-Leergehäuse, mit dem er auch auf zukünftige Aufgaben gut vorbereitet ist.
Der Netzwerkspeicher ist einfach zu bedienen, bietet viele Funktionen sowie Einsatzmöglichkeiten und arbeitet so leise, dass er auch in der Nähe des Arbeitsplatzes stehen kann. Im Vergleich zu Gigabit-NAS-Systemen ist das Nimbustor 2 in den meisten Disziplinen schneller im Datentransfer, wenn auch nicht permanent an der Schnittstellengrenze. Sie können es aber durch Link Aggregation oder per RAM-Upgrade weiter tunen. Insgesamt eine gute Weiterentwicklung, dank der sich das Asustor Nimbustor 2 die PC-WELT-Auszeichnung "Innovative Technik" verdient.

Weitere Tests zu Netzwerkspeichern mit zwei und mehr Schächten finden Sie im Beitrag " Netzwerkspeicher (NAS) im Vergleich ".

Pro
+ 2x 2,5GbE-Ports
+ Link Aggregation
+ RAM erweiterbar
+ Snapshot-Funktion
Contra
- Kein echter Ausschalter

PC-WELT-Auszeichnung: Innovative Technik
Vergrößern PC-WELT-Auszeichnung: Innovative Technik

Ausstattung: Zwei Schächte & viele Schnittstellen

Mit dem Netzwerkspeicher Nimbustor (AS5202T) beschreitet Asustor einen neuen Weg. Das verdeutlicht schon das Design: Das Gehäuse des NAS-Systems ist nicht nur einfach ein schwarz-roter Kasten, vielmehr sind Kanten eingearbeitet. Damit wird auf den ersten Blick klar, dass es sich hier nicht um ein herkömmliches NAS-Gerät handelt, sondern um einen Heimserver für den Technik-Enthusiasten, der auf Dynamik Wert legt.

Die beiden LAN-Ports des Asustor Nimbustor 2 lassen mit je 2,5 GB/s die Gigabit-Tempogrenze bei NAS-Systemen hinter sich.
Vergrößern Die beiden LAN-Ports des Asustor Nimbustor 2 lassen mit je 2,5 GB/s die Gigabit-Tempogrenze bei NAS-Systemen hinter sich.
© Asustor

Am Gehäuse finden sich neben den 2,5GbE-Schnittstellen drei USB-3.2-Gen1-Ports sowie ein HDMI-2.0a-Anschluss. Über Letzteren lässt sich das NAS-System an einen Bildschirm anschließen. Der vordere USB-Anschluss ist für Backup-Aufgaben gedacht. Zu den inneren Werten gehören der Intel-Prozessor Celeron J4005 Dual-Core mit 2,0 GHz Taktung, der sich auf 2,7 GHz schrauben lässt, sowie zwei GB DDR4-RAM. Der Arbeitsspeicher lässt sich auf bis zu 8 GB erweitern - das ist praktisch und zukunftssicher.

Tempo: Hohe Transferraten - aber nicht immer

Im Test nutzen wir nur einen der 2,5Gbe-Ports und setzen unsere zwei Test-HDDs im Raid-1-Modus auf, um die Vergleichbarkeit mit dem restlichen Testfeld zu gewährleisten. Hier zeigt die Nimbustor 2 (AS5202T) eine starke, wenn auch gemischte Leistung: In den Benchmark-Läufen nähert sich das NAS-System besonders im Lesen der Schnittstellengrenze, wie etwa gut 267 MB/s im 400-MB-Lauf zeigen. Im Schreiben sinken die Datenraten auf 194 MB/s. Üblicherweise erreichen NAS-Systeme die besten Benchmark-Ergebnisse, wenn sie kontinuierlich sequentiell arbeiten. Das ist beim Nimbustor 2 nicht ganz der Fall: Denn im Lauf mit der 8-GB-Simulation bleibt zwar der Datendurchsatz im Lesen mit gut 280 MB/s hoch, sinkt aber im Schreiben auf rund 173 MB/s.

Dass das Asustor-Modell auch schneller kann, verdeutlicht es im Test, als wir es als Raid 0 konfigurieren. Das zeigt gleichzeitig, wie stark die Datenspiegelung in diesem Fall zu Lasten des Durchsatzes geht: Denn im Raid-0-Lauf schafft die Nimbustor 2 den Benchmark mit der 8-GB-Datei mit 281 MB/s im Schreiben - ein Wert, der sogar über der Leserate von rund 275 MB/s liegt.

Die tägliche Praxis spricht gegen den Raid-0-Verbund, da hier die Datenspiegelung entfällt und bei einem Festplattenproblem Ihre Daten in Gefahr kommen. So ist es auf jeden Fall empfehlenswert, die Nimbustor 2 mit Raid-1-Modus zu betreiben. Der Durchsatz liegt hier immerhin im Schnitt ein Drittel über dem eines NAS-Systems mit Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.
Allerdings nicht in allen Disziplinen: Bei vielen kleinen Dateien, wie etwa bei unserem 2-GB-Backup, das aus gut 4000 Dateien besteht, sinkt die Transferrate des Nimbustor-Modells deutlich. Hier schreibt es nur mit gut 23 MB/s - ein Wert, der sehr für eine RAM-Erweiterung oder einen SSD-Cache spricht.

Umwelt und Gesundheit: Gut ausbalanciert

Im Test haben wir nichts an der Lüftervoreinstellung geändert. Mit der automatischen Regulierung bleibt das Asustor-NAS Nimbustor 2 stets leise, auch wenn es länger unter Last steht. Auch im Stromverbrauch ist der Heimserver nicht verschwenderisch. Ein Manko bleibt: Der Ausschalter trennt das NAS-System nicht komplett vom Stromnetz. Es bleibt ein Verbrauch von 0,3 Watt, der eigentlich nicht nötig ist.

Trotz vieler Funktionen einfach im Handling

Hinter der magnetisch gehaltenen Vorderabdeckung finden sich zwei Schächte für 3,5- und 2,5-Zoll HDDs und SSDs. Im Falle von 3,5-Zoll-Platten funktioniert die Installation werkzeuglos in den Kunststoffhaltern. Für kleinere Festplatten legt der Hersteller acht Schrauben mit ins Paket. Der Festplattenwechsel kann im Betrieb vorgenommen werden. Während des Initialisierungsprozesses entscheiden Sie sich neben dem Raid-Modus auch, ob Sie das Gerät mit EXT4- oder BTRFS-Dateisystem betreiben wollen. Letzteres bringt den Vorteil mit, dass es Snapshots erstellen kann.

Um den Netzwerkspeicher im Heimnetz zu finden, nutzen Sie das Hilfstool Asustor Control Center, das Sie von der Herstellerwebseite herunterladen. Der Assistent zur Initialisierung des NAS-Systems ist klar aufgebaut und einfach zu bedienen.

Die Weboberfläche des NAS-Systems Asustor Nimbustor 2 ist grafisch aufgebaut, übersichtlich und mit einem neuen Design versehen, das Dynamik ausstrahlen soll.
Vergrößern Die Weboberfläche des NAS-Systems Asustor Nimbustor 2 ist grafisch aufgebaut, übersichtlich und mit einem neuen Design versehen, das Dynamik ausstrahlen soll.

Die Weboberfläche ADM hat Asustor dem Charakter des Geräts angepasst und in der Version 3.4 einen dynamischen Desktop verliehen. Sie werden sich gut zurechtfinden, denn das GUI ist grafisch aufgebaut und bringt mit "App Central" einen umfangreichen App-Store mit, um neue Anwendungen aufs NAS zu spielen.

Neben den Apps fürs NAS gibt es auch viele Anwendungen, um Ihren Netzwerkspeicher übers Mobilgerät zu erreichen und zu steuern. Das Spektrum reicht von der Daten- und NAS-Verwaltung bis zur Fernbedienung per Handy oder das Überwachen der Wohnung. Die Apps sind für Android und iOS verfügbar.

PC-WELT-NAS-Test: Multi-Gigabit-Umgebung

Um Netzwerkspeicher mit Schnittstellen, die Gigabit-LAN überschreiten, adäquat zu testen, verwendet PC-WELT folgenden Aufbau:
 
Im Test-Rechner steckt die PCIe-Netzwerkkarte Buffalo LGY-PCIE-MG , die eine 10GBASE-T-Schnittstelle bereitstellt und abwärts kompatibel ist. Damit deckt sie neben 10GbE auch die Tempo-Varianten 5GbE sowie die bei NAS-Systemen für den Endkundenbereich verbreiteten 2,5GbE ab.

Die Netzwerkkarte Buffalo LGY-PCIE-MG stellt sicher, dass das PC-WELT-Testsystem über eine 10GbE-Schnittstelle mit dem Testnetz verbunden ist.
Vergrößern Die Netzwerkkarte Buffalo LGY-PCIE-MG stellt sicher, dass das PC-WELT-Testsystem über eine 10GbE-Schnittstelle mit dem Testnetz verbunden ist.
© Buffalo

 
Das Testsystem ist über die schnelle Ethernet-Schnittstelle mit dem Switch Buffalo BS-MP2008 verbunden. Er stellt bis zu 8 10GbE-Schnittstellen bereit. Daran angebunden sind NAS und Router. Im Testaufbau spielt der Router nur insofern eine Rolle, dass er das IP-Management übernimmt und die Internet-Verbindung herstellt, um die Firmware auf dem NAS-Testkandidaten zu installieren.

Über den 10-GbE-Switch Buffalo BS-MP2008 mit acht Ports laufen die Tests von Multigigabit-Netzwerkspeichern. Er stellt sicher, dass für jeden Testkandidaten die maximal mögliche LAN-Geschwindigkeit bereitgestellt ist.
Vergrößern Über den 10-GbE-Switch Buffalo BS-MP2008 mit acht Ports laufen die Tests von Multigigabit-Netzwerkspeichern. Er stellt sicher, dass für jeden Testkandidaten die maximal mögliche LAN-Geschwindigkeit bereitgestellt ist.
© Buffalo

Mit diesem Netzwerkaufbau stellt PC-WELT sicher, dass jeder Netzwerkspeicher mit Multi-Gigabit-Schnittstelle sein volles Tempo entwickeln kann.

Geschwindigkeit

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) (Note: 1,53)

UHD-Film schreiben / UHD-Film lesen

158,1 / 164,7 MB/s

Backup schreiben

23,2 MB/s

UHD-Film kopieren und Backup schreiben

84,3 MB/s

NAS-Performance Tester: 100 MB schreiben / 100 MB lesen

245,2 / 280,6 MB/s

NAS-Performance Tester: 400 MB schreiben / 400 MB lesen

194,1 / 267,8 MB/s

NAS-Performance Tester: 8000 MB schreiben / 8000 MB lesen

172,5 / 230,9 MB/s

Ausstattung

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) (Note: 2,94)

Firmware-Version

3.5.1.R7E4

Prozessor (Takt)

Intel Celeron J4005 Dual-Core (2.0 (Burst 2.7) GHz)

Arbeitsspeicher (Typ)

2048 MB (SO-DIMM-DDR4)

Anzahl Festplattenschächte / maximal mögliche Plattenkapazität

2 / 32 000 GB

Dateisystem

EXT4, BTRFS

USB 2.0 / USB 3.0 / eSATA / Netzwerk / Diebstahlsicherung

/ 3 / 0 / Multi-Gigabit-Ethernet / ja

Jumbo Frames Support

ja

Lieferumfang

1x Netzteil, Netzkabel, 2x LAN-Kabel, Quick Installation Guide, 8x Schrauben

mitgelieferte Programme

Asustor Control Center (Download)

Server-Dienste: FTP / Print / Webserver / Webaccess

ja / ja / ja / ja

Medienserver per: DLNA / UPnP-AV / iTunes

ja / ja / ja

Mediendienste: Bittorent / RapidShare / Emule / Usenet / Sonstige

ja / nein / ja / nein / MolotovTV, Amazon, Looks Good, Media Cast, My Media for Alexa, Photo Gallery Remote Center, X.Org, Asustor Portal, Disney+, Plex, Subsonic, Spotify

Protokolle: SMB (CIFS) / FTP / FTPS / SFTP / AFP / HTTP / HTTPS / NFS

ja / ja / nein / ja / ja / ja / ja / ja

RAID-Modi: 0 / 1 / 5 / 1+0 / Matrix / JBOD

ja / ja / nein / nein / nein / ja

IPV6 tauglich

ja

NTP-Client

ja

Datei-Verschlüsselung

ja

Einbau von 2,5-Zoll-Festplatten möglich

ja

Handhabung

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) (Note: 1,82)

Software: Sprache / Installation / Bedienung / erweiterbar / Aktualisierung

deutsch / einfach / einfach / ja / ja (automatisch)

Installationsprogramme für

Windows ab XP, Server 2003, 2008, 2012, Mac OS X ab 10.6, Unix, Linux, BSD

Hardware: Installation / Bedienfeld / Tasten / Festplattenwechsel / Plattenwechsel im Betrieb / Statusmeldungen per

einfach / nur LEDs / jaReset, An/Aus-Schalter, kein Netzschalter, Kopiertaste / ohne Werkzeug möglich / ja / nein, Mail, SMS, Signalton

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / ja

Rechtemanagement: Benutzer / Gruppe / Gast

ja / ja / ja

Abmessungen (B x T x H) / Gewicht

105,0 x 223,0 x 166,0 Millimeter / 1,7 Kilogramm

Umwelt und Gesundheit

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) (Note: 2,40)

Stromverbrauch: Leerlauf / Ruhemodus / Last / Aus

16,6 / 0,5 / 23,5 / 0,3 Watt

Stromspar-Funktionen: Ruhemodus / zeitgesteuerter Ruhemodus / Einschalten per Netzwerk / zeitgesteuertes Ein- und Ausschalten

ja / ja / ja / ja

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last

leise / leise

Temperatur: Leerlauf / Last

21 / 26 ° Celsius

Service

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T) (Note: 1,90)

Garantiedauer

36 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

+492102/5789511 / ja / ja / 7 Stunden / ja / nein

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.asustor.com / ja / ja / ja / ja

ALLGEMEINE DATEN

Asustor Nimbustor 2 (AS5202T)

Testkategorie

Netzwerkspeicher

Netzwerkspeicher-Hersteller

Asustor

Internetadresse von Asustor

www.asustor.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

345 Euro

Asustors technische Hotline

+492102/5789511

Garantie des Herstellers

36 Monate

PC-WELT Marktplatz

2521484