2596137

Spiele-Notebook mit RTX 3080 & Ryzen 9 im Test: Asus ROG Strix Scar 17 G733QS

08.07.2021 | 11:20 Uhr |

Mobiles Gaming der nächsten Generation: Das Spiele-Notebook von Asus verspricht tadellose Leistung - zu einem knackigen Preis.

Asus lässt beim ROG Strix Scar 17 G733QS keine Zweifel aufkommen: Das monströse 17-Zoll-Notebook ist für Spiele-Enthusiasten gedacht. Mit einem Gewicht von über 2,7 Kilo und einem über 20 Millimeter hohen Gehäuse verkleidet es sich nicht als Arbeits-Laptop, der auch spieletauglich ist - oder schicke Multimediamaschine für digitale Kreatoren.

Das belegt auch die eingebaute Hardware: Zum Einsatz kommt Nvidias derzeit beste Notebook-Grafik Geforce RTX 3080 mit 16 GB GDDR6-Speicher, 6144 Ausführungseinheiten (ALU), 192 Tensor- und 48 Raytracing-Kerne. Im Asus-Notebook taktet die GPU mit 1210 bis 1645 MHz, die Leistungsaufnahme (Total Graphics Power, TGP) liegt bei 115 Watt und steigert sich per Dynamic Boost auf 130 Watt.

Der Prozessor stammt von AMD: Der Ryzen 9 5900HX aus der neuen Cezanne-Generation arbeitet mit einem Standardtakt von 3,3 GHz und erreicht im Boost bis zu 4,6 GHz. Die im 7-Nanometer-Verfahren gefertigte CPU besitzt acht Kerne und verarbeitet 16 Threads. Die weitere Ausstattung umfasst unter anderem 32 GB DDR-3200 und eine 1-TB-SSD.

Detailliert einstellbar: Farbeffekte auf der Tastatur
Vergrößern Detailliert einstellbar: Farbeffekte auf der Tastatur
© Asus

Viele Einstellungen für Leistung und Optik

Gaming-Enthusiasten dürfen sich auch optisch beim Asus-Notebook austoben: Die RGB-Beleuchtung einzelner Tasten oder Tastenkombinationen lässt sich detailliert anpassen. Außerdem zeigt das Notebook Lichteffekte auf dem Deckel und an der Frontleiste. Die Farbkomposition erledigen Sie mit dem Dienstprogramme Armory Crate, das außerdem für Hardwareeinstellungen zuständig ist. Aura Sync unterstützt das Asus-Notebook ebenfalls. Als Extras zur Personalisierung legt Asus zwei Wechselblenden für die Gehäuserückseite bei.

Mit dem Asus Keystone, einem NFC-Anhänger, lassen sich individuelle Einstellungen für Spiele und System auf den Laptop übertragen: Er wird dazu mit dem Asus-Konto verbunden und in eine proprietäre Buchse auf der rechten Gehäuseseite eingesteckt. So ist dann der Zugriff auf die eigenen Einstellungen sowie ein verborgenes Laufwerk für persönliche Daten möglich.

Austauschbare Blenden für den persönlichen Stil.
Vergrößern Austauschbare Blenden für den persönlichen Stil.
© Asus

Top-Leistung für Spiele - und alles andere

Mit dieser Ausstattung schürt das Strix Scar 17 hohe Erwartungen an die Leistung - und enttäuscht nicht: Bei den meisten Benchmarks geht es als schnellster bisher getesteter Laptop ins Ziel. Im 3D Mark überflügelt die RTX 3080 zum Beispiel die RTX 2080 bei der Grafikleistung je nach Test um knapp 30 Prozent bis knapp 50 Prozent.

Die Ergebnisse im synthetischen Benchmark deuten aber schon an, dass die Ausstattung des Scar 17 überdimensioniert ist: Sein Bildschirm zeigt nämlich Full-HD-Auflösung, die Leistung der RTX 3080 kommt aber erst bei hohen Auflösung richtig zur Geltung. Die Spieletests untermauern diese Annahme: Selbst in der ultrahohen Einstellung von Shadow of the Tomb Raider, in der das Notebook 104 Bilder pro Sekunde liefert, langweilt sich die GPU. Bei Full-HD-Auflösung stellt auch aktiviertes Raytracing die RTX 3080 kaum vor Probleme: Mit ultrahohen Details plus Ultra-Einstellung der Raytracing-Schatten erreicht das Asus-Notebook 78 Bilder pro Sekunde.

Erst der Test mit UHD-Auflösung auf einem externen Monitor lastet die GPU wirklich aus, mit aktiviertem Raytracing sinkt die Framerate bei Shadow of the Tomb Raider sogar auf unter 40.

Per Taste können Sie das Strix Scar in einen Turbo-Modus versetzen: In CPU-lastigen Tests wie dem Cinebench lässt sich damit eine Mehrleistung von knapp neun Prozent herausholen, in GPU-limitierten Spielen sind rund vier Prozent drin. Aber auch ohne Turbo schlägt der neue Ryzen 9 die Notebook-Konkurrenz von Intel eindeutig: Im Cinebench R23 ist er zum Beispiel mehr als doppelt so schnell wie ein Core i7-1075H.

Entsprechend ist das Strix in System-Tests wie dem PC Mark 10 oder dem Sysmark 25 Klassenbester und eignet sich daher bei Bedarf auch für Multimedia-Projekte oder Büroarbeiten. Bei dieser hohen Leistung kann sich Asus auch Unsauberkeiten bei der eigenen Software erlauben: Im Test belegt zum Beispiel das Tool MultiAntenna-Service für die Rangeboost-Funktion des WLAN permanent 14% CPU-Leistung, weshalb die Lüfter auch ohne Belastung häufig nicht zur Ruhe kommen. Wenn das Notebook gefordert ist, sind sie zwar richtig laut und legen im Turbo-Modus sogar noch zu, aber das lässt sich bei der gebotenen Leistung akzeptieren.

Strukturierte Deckeloberfläche mit leuchtendem Logo.
Vergrößern Strukturierte Deckeloberfläche mit leuchtendem Logo.
© Asus

Display mit 300 Hz

Auch beim Bildschirm setzt das Scar 17 vor allem auf Tempo, denn das 17,3-Zoll-Panel von Sharp unterstützt eine Bildwiederholrate von 300 Hz. Dazu kommt eine sehr gute Farbraumabdeckung mit 100 Prozent sRGB und 80 Prozent Adobe-RGB. Die Helligkeit liegt im Mittel bei rund 330 cd/qm - sehr ordentlich für ein Gaming-Notebook. Wer aber genau hinschaut, erkennt, dass die Leuchtdichte von oben nach unten deutlich nachlässt, weshalb der Wert für die Helligkeitsverteilung nicht ideal ausfällt.

Die Tastatur arbeitet mit optisch-mechanischen Schaltern: Das soll für schnellere Eingaben und weniger Verschleiß sorgen, da beim Tastendruck kein elektrischer Kontakt, sondern ein Lichtstrahl eine Aktion auslöst. Im Test gefällt der hohe Tastenhub und die eindeutige Druck-Rückmeldung. Die Reaktionsfähigkeit in Spielen verbessert die Tastatur ebenfalls, da bereits ein leichter Tastendruck genügt. Das Tippgeräusch ist deutlich zu hören - üblich bei einer mechanischen Tastatur. Die Enter-Taste ist lediglich einzeilig, dafür sitzt rechts ein Ziffernblock mit Tasten in Standardgröße und der Cursor-Block ist gut erreichbar abgesetzt.

Ist eine Gaming-Maus mal nicht griffbereit, tut es zum Spielen auch das große Touchpad im Asus-Notebook: Dank der griffigen Oberfläche lässt sich der Mauszeiger schnell bewegen und präzise platzieren. Mausklicks quittiert es mit einem etwas lauten Klickgeräusch, wofür das eindeutige Druck-Feedback entschädigt.

Gute Ausstattung, aber es wäre mehr drin

Die Ausstattung des Scar 17 ist umfassend, etwa mit 1-TB-SSD und Wi-Fi-6, aber angesichts des hohen Preises nicht außergewöhnlich: So fehlt zum Beispiel Thunderbolt 4. Auch ein Multigigabit-LAN-Anschluss wird vermisst sowie neben dem HDMI-Port und dem Typ-C-Anschluss ein weiterer Ausgang für einen externen Monitor. Die Typ-C-Buchse unterstützt außerdem Power Delivery, was zum Laden ausreicht, sofern das Notebook wenig oder gar nicht belastet wird und sein 240-Watt-Netzteil nicht zur Hand ist. Außerdem lassen sich darüber per USB-Protokoll Daten mit bis zu 10 GBit/s übertragen. Die drei Typ-A-Buchsen arbeiten dagegen mit USB 3.2 Gen 1, also maximal 5 GBit/s. Übrigens fehlt dem Asus-Notebook auch eine Kamera.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Asus ROG Strix Scar 17 G733QS

Prozessor (Taktrate)

AMD Ryzen 9 5900HX (Takt: 3,3 GHz, Turbo bis zu 4,6 GHz; 8 Kerne / 16 Threads)

Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

32.768 MB, DDR4-3200

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce RTX 3080 (16.384 MB )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

17.3 Zoll (44 Zentimeter), 1920 x 1080, Matt

Festplatte

952,8 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

- (-)

Betriebssystem

Windows 10 Home (64 Bit)

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

WiFi-6 (2x2)

Bluetooth

Bluetooth 5.1

Schnittstellen Peripherie

3x Typ-A USB 3.2 Gen 1 (2 links, hinten), 1x Typ-C (USB 3.2 Gen 2, PD, Video; hinten), 1x LAN (hinten), 1x Steckplatz Asus Keystone (rechts)

Schnittstellen Video

1x HDMI 2.0b (hinten)

Schnittstellen Audio

1x Ausgang/Eingang (links)

GESCHWINDIGKEIT

Asus ROG Strix Scar 17 G733 (Note: 1,00)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

100 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

100 Punkte (von 100)

Leistung 3D Mark

100 Punkte (von 100)

Gaming-Score

100 Punkte (von 100)

BILDSCHIRM

Asus ROG Strix Scar 17 G733 (Note: 3,03)

Größe

44,0 Zentimeter / 17,3 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Punktedichte

127 dpi

Helligkeit

330 cd/m²

Helligkeitsverteilung

78 %

Kontrast

733:1

Entspiegelung

hervorragend

Farbraumabdeckung (Prozent)

100 (sRGB) / 80 (Adobe-RGB) / 80 (DCI-P3)

MOBILITÄT

Asus ROG Strix Scar 17 G733 (Note: 4,67)

Akkulaufzeit: WLAN-Test

5:25 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

2740 / 746 Kilogramm

Akkukapazität

90 Wh

UMWELT UND GESUNDHEIT

Asus ROG Strix Scar 17 G733 (Note: 1,00)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,3 / 1,8 Sone

Temperatur unter Last: Unterseite /Oberseite

47 / 35 Grad Celsius

ALLGEMEINE DATEN

Asus ROG Strix Scar 17 G733

Internetadresse von Asus

www.asus.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

2999 Euro / 2999 Euro

Technische Hotline

01805/010920

Garantiedauer

24 Monate

PC-WELT Marktplatz

2596137