2512699

Test: AVM Fritz-Repeater 1200 - WLAN-Repeater

01.07.2020 | 08:31 Uhr |

Mit dem Fritz-Repeater 1200 können Sie die Reichweite Ihres WLAN deutlich erweitern. Hier unser Test.

Der kompakte Steckdosen-Repeater mit den Maßen 8 x 8 x 3,7 Zentimeter nutzt den WLAN-Standard 802.11ac (Wi-Fi 5): Theoretisch erreicht er 866 MBit/s über die Frequenz 5 GHz und 400 MBit/s über 2,4 GHz. Dank der Gigabit-LAN-Buchse an der Unterseite bringt er auch Geräte ohne WLAN ins Funknetz oder lässt sich als Access-Point einsetzen. Im Praxistest mit einer Fritzbox 7590 beweist der Fritz-Repeater, dass er die optimale Ergänzung für die meisten Heim-WLANs ist: Er liefert zu einem Notebook mit 11ac-WLAN (2x2) mit rund 120 MBit/s eine genauso hohe Datenrate wie der Fritz-Repeater 1750E mit 3x3-Konfiguration.

Mit 2x2-Datenströmen sind die meisten aktuellen Notebooks und Smartphones ausgestattet. Außerdem arbeitet der 1200 beim Übertragen mit 3,6 Watt deutlich sparsamer als der 1750E, der 5 Watt zieht. Nur der Fritz-Repeater 3000 ist in allen Tempotests deutlich schneller – teilweise liefert er eine doppelt so hohe Datenrate und eignet sich daher besonders für größere WLANs.

Verbindungsqualität und Status zeigt der 1200 nur über eine LED an – diese Infos lassen sich an den 8 LEDs des größeren 1750E schneller erkennen. Der Mesh-fähige 1200 unterstützt das WPA-Verfahren über einen Taster am Gehäuse. Außerdem kommt er bereits mit dem neuem Verschlüsselungsverfahren WPA3 zurecht.

Fazit

Kompakt und leistungsstark – der Fritz-Repeater 1200 ist die optimale Erweiterung für die meisten WLANs zu Hause. Neben der einfachen Installation ist auch auch noch günstig in der Anschaffung.

Lesetipp:  So erhöhen Sie die Reichweite Ihres WLAN

Hersteller

AVM

Pro

Kompakt, ordentliche Transferraten, WPA3

Kontra

Nur eine Status-LED

Technische Daten

WLAN-Standard

802.11ac/Wi-Fi 5

Maximale Datenrate

1266 Mbit/s

Parallele Datenströme

2x2

Anschlüsse

1x Gigabit-LAN, Steckdose

Tasten

WPS

LED

Verbindungsqualität/Status

Firmware-Version im Test

Fritz-OS 7.14

Preis (UVP)

69 Euro

Die Themen in Tech-up Weekly #191 (Links zu den Artikeln weiter unten):

► Werbung: Windows 10 Pro (Retail) für 40 Euro: www.pcwelt.de/news/Windows-10-Pro-Retail-fuer-40-Euro-ein-Hammer-Preis-10812490.html

► Leak: 10 Big-Navi-Grafikchips und Refresh-Modelle: www.pcwelt.de/news/Leak-10-Big-Navi-Grafikchips-und-Refresh-Modelle-10816660.html

► Netflix kündigt Abos mit unglaublicher Begründung: www.pcwelt.de/news/Netflix-kuendigt-Abonnements-mit-unglaublicher-Begruendung-10814815.html

Quick-News

► O2 schenkt Kunden mehr Datenvolumen: www.pcwelt.de/news/O2-schenkt-Kunden-mehr-Datenvolumen-10817433.html

► Jetzt verfügbar: Windows 10 Mai 2020 Update schneller erhalten: www.pcwelt.de/news/Jetzt-verfuegbar-Windows-10-Mai-2020-Update-schneller-erhalten-10818631.html
► Bekannte Probleme unter Windows 10 Mai 2020 Update: www.pcwelt.de/news/Bekannte-Probleme-unter-Windows-10-Mai-2020-Update-10818770.html

► Call of Duty: WW2 gratis für Playstation-Plus-Abonnenten: www.pcwelt.de/news/Call-of-Duty-WW2-gratis-fuer-Playstation-Plus-Abonnenten-10817339.html

► Valorant: Release des Taktik-Shooters steht kurz bevor: www.pcwelt.de/news/Valorant-Release-des-Taktik-Shooters-steht-kurz-bevor-10816413.html

► 60 Euro gespart: Zwei Borderlands-Teile gratis im Epic Store: www.pcwelt.de/news/60-Euro-gespart-Borderlands-Spiele-gratis-im-Epic-Store-10819774.html

► Minecraft Dungeons startet - Hier unser Preview-Bericht: www.pcwelt.de/produkte/Minecraft-Dungeons-angespielt-Ein-richtig-guter-Dungeon-Crawler-10817119.html

► 44,2 Tbit/s: Neuer Internet-Weltrekord aufgestellt: www.pcwelt.de/news/44-2-Tbit-s-Neuer-Internet-Weltrekord-aufgestellt-10815267.html

► Kommentar der Woche: www.youtube.com/watch?v=AzwskiEkdOE&lc=Ugzgm8AcEDatCA9_K9d4AaABAg

Fail der Woche

► Twitter erklärt Trump-Tweet für Falschaussage: www.pcwelt.de/news/Twitter-erklaert-Trump-Tweet-fuer-Falschaussage-10817872.html

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

2512699