571463

Tempo, Ergonomie, Fazit, Alternative & Varianten

10.06.2009 | 13:22 Uhr | Michael Schmelzle,

Tempo: Gute CPU-Leistung, aber Grafik auf Nettop-Standard

Magere Gesamtleistung, aber guter CPU-Wert beim Hasee Panel PC PE412
Vergrößern Magere Gesamtleistung, aber guter CPU-Wert beim Hasee Panel PC PE412
© 2014

Aufgrund des integrierten Grafikchips ist die 3D-Leistung des Hasee Panel PC PE412 mager: Mit 111 Punkten im Benchmark 3D Mark 06 liegt der All-in-One-PC in derselben Region wie Nettops mit Intels Atom-Prozessor. Im reinen CPU-Benchmark kann der PC allerdings die Nettop-Konkurrenz hinter sich lassen: Mit 1377 Punkten war der All-in-One-PC damit fast dreimal so schnell wie PCs mit Atom-CPU, die etwa 480 Punkte schaffen. Für Bildbearbeitung ist diese CPU-Leistung gut bemessen, würde da nicht der zu kleine Arbeitsspeicher die Freude trüben. Im Benchmark PC Mark 05 liegt der Rechner mit 2838 Punkten wiederum vor der Nettop-Konkurrenz, aber hinter dem Dell XPS One 24 und dem HP Touchsmart IQ820 , die beide auf etwa 6000 Punkte kommen.

Der Hasee Panel PC PE412 verbraucht dank Onboard-Grafik nur wenig Strom.
Vergrößern Der Hasee Panel PC PE412 verbraucht dank Onboard-Grafik nur wenig Strom.
© 2014

Ergonomie: Sensationell leise bei sparsamem Stromverbrauch

Der Hasee Panel PC PE412 T1600 512MB 80G WLAN Touch Screen punktet im Test durch einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Im Desktop-Modus haben wir einen durchschnittlichen Verbrauch von 40,8 Watt ermittelt. Damit liegt der PC ungefähr in derselben Region wie der MSI Wind Top AE1900 mit 39,5 Watt. Auch unter voller Last bleibt der Verbrauch mit 59,3 Watt unter der Marke von 60 Watt.

In der Schallmesskammer spielt der Hasee Panel PC PE412 T1600 512MB 80G WLAN Touch Screen seine größten Stärken aus. Im Desktop-Modus arbeitet der PC flüsterleise und ist mit 17,1 dB(A) nur unwesentlich lauter als unser bisheriger Spitzenreiter Averatec All-In-One A1 mit 16,5 dB(A). Unter Volllast schließlich ist der Hasee-Mini der leiseste jemals von uns getestete All-in-One-PC: Ein so erfreulich niedriges Betriebsgeräusch von 18,8 dB(A) hat bisher kein PC mit Display erreicht. Mit bloßem Ohr ist der PC in einer normalen Büroumgebung akustisch praktisch nicht wahrnehmbar.

Fazit: Im Test überzeugt der Hasee Panel PC PE412 T1600 512MB 80G WLAN Touch Screen durch niedrigen Stromverbrauch, ein praktisch unhörbares Betriebsgeräusch und eine saubere Verarbeitung. Aus diesem Grund verleihen wir ihm unseren Eco2-Award für besonders leise und stromsparende Hardware. Bei der Ausstattung hinkt er der Konkurrenz allerdings weit hinterher. Obwohl die Dual-Core-CPU eine ordentliche Leistung bringt, sind 512 MB Arbeitsspeicher, CD-Brenner und 80 GB Festplattenkapazität heutzutage nicht mehr zeitgemäß. Das Fehlen eines Betriebssystems ist bei einem Preis von 480 Euro ärgerlich und für den Touchscreen könnte man sich eine spezielle Benutzeroberfläche wie bei den Konkurrenten von HP, Asus und MSI vorstellen.

Alternative: Der Asus Eee Top ET1602 kostet mit 470 Euro genau so viel und bietet eine intuitive Touchscreen-Oberfläche, Windows XP Home, 1 GB RAM und 160 GB Festplattenkapazität. Allerdings hat er kein optisches Laufwerk.

Varianten ohne Touchscreen :
Hasee PE512 15,4-Zoll WXGA T1600 1GB 120GB COMBO
Hasee PA501 15,4-Zoll WXGA VIA C7 1GB 80G COMBO
Hasee PE730 17-Zoll WXGA T3200 2GB 120G DVD RW WLAN
Hasee PE731 17-Zoll WXGA T3400 2GB 120G DVDRW WLAN
Hasee PE752 17-Zoll WXGA T5800 2GB 160G DVD RW WLAN

Alle Testergebnisse und die technischen Daten des All-In-One-PCs Panel PC PE412 T1600 512 MB 80G WLAN Touch Screen von Hasee finden Sie auf der nächsten Seite dieses Tests.

PC-WELT Marktplatz

571463