1143728

Die besten Android-Tablets

07.11.2017 | 12:33 Uhr |

Sie müssen nicht zum iPad greifen, wenn Sie ein gutes Tablet wollen. Bei Android-Tablets finden Sie mehr Auswahl und günstigere Preise. Wir stellen die besten iPad-Alternativen vor.

Das Angebot an Tablets mit Android erscheint umfangreich und vielfältig. Doch eigentlich dominieren drei Marken: Samsung ist wie bei Android-Smartphones auch bei Tablets der wichtigste Anbieter. Denn die Koreaner haben für jeden Preis empfehlenswerte Modelle. Bei den Top-Geräten ab rund 400 Euro stechen das Galaxy Tab S3 und der Vorgänger Galaxy Tab S2 heraus. Sie überzeugen mit einem hervorragenden und farbstarken AMOLED-Bildschirm sowie einem leichten und schmalen Gehäuse - das macht sie in jeder Hinsicht zur einer gleichwertigen Alternative für das iPad.

Auch bei den günstigen Tablets um 200 Euro sind Samsung-Modelle eine klare Empfehlung: Das Galaxy Tab A 10.1 zum Beispiel setzt auf ein elegantes Design, CPU-Tempo und Bildschirmqualität sind schwächer als bei den Top-Modellen, aber für Alltagsaufgaben wie Surfen und Videowiedergabe vollkommen ausreichend.

Tablet mit Stift: Der S-Pen erweitert das Galaxy Tab S3 um zusätzliche Funktionen.
Vergrößern Tablet mit Stift: Der S-Pen erweitert das Galaxy Tab S3 um zusätzliche Funktionen.
© Samsung

Der größte Konkurrent bei Android-Tablets ist Lenovo: Das Yoga Tab 3 Plus 10 etwa bietet eine Top-Ausstattung, ein sehr gutes Display und eine lange Akkulaufzeit. Das Design überzeugt weniger, aber dafür ist es deutlich günstiger als die Top-Modelle von Samsung und deshalb eine klare Empfehlung, wenn Sie ein Tablet mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

Tablet-Convertbile: Das Lenovo Yoga Book kann in seine Basis eine Tastatur oder eine Schreibfläche einblenden.
Vergrößern Tablet-Convertbile: Das Lenovo Yoga Book kann in seine Basis eine Tastatur oder eine Schreibfläche einblenden.
© Lenovo

Außerdem hat Lenovo immer Modelle mit pfiffigen Extra-Funktionen, die Sie bei der Konkurrenz nicht finden - das Yoga Tablet 3 Pro beispielsweise hat einen eingebauten Mini-Beaner: So lässt es sich als TV-Ersatz nutzen. Das Yoga Book ist ein Convertible, das seine Basis in eine Tastatur oder in einen Notizblock für den mitgelieferten Eingabestift verwandeln kann.

Für Schnäppchen-Jäger bietet Amazon die besten Angebote: Die Tablet-Modelle wie das Fire HD 10 oder Fire HD 8 nutzen nicht Android, sondern das eigene Betriebssystem Fire-OS. Doch Bedienung und Menüstruktur ähneln sich. So wie Android-Tablets auf die Angebote von Google optimiert sind, zum Beispiel bei Apps, Filmen oder Musik, sind Sie bei den Fire-Tablets auf Amazon angewiesen: Apps bekommen Sie zum Beispiel standardmäßig nur aus dem Amazon-App-Store, bei Multimedia- und Cloud-Inhalten stehen die Angebote von Amazon deutlich im Vordergrund.

Die Amazon-Tablets sind sehr günstig, weil sie auf Top-Prozessoren und elegantes Design verzichten. Empfehlenswert sind sie aber trotzdem, weil sie trotz des günstgen Preises bei wichtigen Tablet-Kriterien wie Displayqualität und Akkulaufzeit überzeugen und sich deshalb im Test besser schlagen als andere sehr günstige Tablets.

Mini-Tablets mit 7 oder 8 Zoll Display empfehlen sich als Alternative zu einem großen Smartphone: Sie bieten zwar keine höhere Auflösung, aber dafür mehr Bildschirmfläche als 6-Zoll-Smartphones - und sind deutlich günstiger. Damit eignen sie sich zum Beispiel als mobiles Mini-Kino oder kleine Spiele-Konsole für unterwegs. Der empfehlenswertetes Tablet-Zwerg ist derzeit das Asus Zenpad 8.0 für rund 150 Euro.

PC-WELT-Testsieger: Samsung Galaxy Tab S3

Das Galaxy Tab S3 bringt ein Optimum an Design und Ausstattung mit: 6,1 Millimeter schmal, 428 Gramm leicht, Metallgehäuse mit Glas-Finish, Fingersensor, AMOLD-Bildschirm mit 10 Bit Farbtiefe und HDR10, vier Lautsprecher, 4 GB RAM, superschnelles 11ac-WLAN. Dazu kommt noch der Eingabestift  S-Pen, der wie beim Galaxy Note schnelle Notizen, Markierungen und Zeichnungen am Tablet erlaubt. Das Test-Fazit fällt eindeutig aus: Das S3 ist das derzeit beste Android-Tablet.

Samsung Galaxy Tab S3: Zum ausfürhlichen Test

Samsung Galaxy Tab S3: Zum besten Preis

PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger: Lenovo Yoga Tab 3 Plus 10

Praktisch statt schön: Die Eleganz des Yoga Tab 3 Plus 10 leidet zwar unter der seitliche Gehäuseausbuchtung. Doch dort verbirgt sich ein ausklappbarer Standfuß für das Tablet sowie ein großer Akku. Für rund 350 Euro bekommen Sie außerdem eine üppige Ausstattung mit hellem 2K-Display, 32 GB Speicher und LTE.

Lenovo Yoga Tab 3 Plus: Zum ausführlichen Test

Lenovo Yoga Tab 3 Plus: Zum besten Preis

Schnäppchen-Empfehlung: Samsung Galaxy Tab A 10.1

Liegt Ihre Preisgrenze für ein Tablet bei rund 250 Euro, sollten Sie zum Galaxy Tab A 10.1 greifen: Mit einem hellen Full-HD-Display, einer ordentlicher Akkulaufzeit und LTE bekommen Sie einen fähigen Allrounder, der für grundlegende Tablet-Aufgaben gut geeignet ist, aber dafür auf hohe Rechenleistung, elegantes Metallgehäuse und großen Speicher verzichtet.

Samsung Galaxy Tab A 10.1: Zum ausführlichen Test

Samsung Galaxy Tab A 10.1: Zum besten Preis

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1143728