1143728

Die besten Android-Tablets im Test

31.10.2018 | 11:20 Uhr |

Große Auswahl, günstige Preise: Vieles spricht für ein Android-Tablet - nicht zuletzt, dass es zahlreiche Modelle gibt, die sich locker mit dem iPad messen können.

Es muss nicht immer das iPad sein, wenn es um Tablets geht: Statt des iPad 9.7 greifen Sie zu einem günstigeren, aber besser ausgestattetem 10-Zoll-Androiden wie dem Samsung Galaxy Tab A 10.1. Wer ein leichtes Tablet für Film- und Serienspaß unterwegs sucht, verzichtet auf das iPad Mini und holt sich das Huawei Mediapad M5 8. Und wenn das Tablet das Arbeits-Notebook ersetzen soll, ist nicht nur das iPad Pro die einzige Alternative: Top-Tablets mit Tastatur und Eingabestift wie das Galaxy Tab S4 erledigen diese Aufgabe mindestens genauso gut.

Das neue Samsung Galaxy Tab S4 ist die perfekte Alternative zum iPad Pro - und bei gleicher Ausstattung auch günstiger. Außerdem legt Samsung den Eingabestift S-Pen dem Tablet bei, beim iPad Pro zahlen Sie für den Apple Pencil extra. Hohe Rechenleistung und der großartige AMOLED-Bildschirm, der satte Farben und hohe Kontraste liefert, machen das Galaxy Tab S4 zum optimalen Tablet für Filmfans und Kreative. Als Betriebssystem läuft Android 8.1.

Samsung Galaxy Tab S4 bei Amazon

Ein Update auf Android 8 gibt es inzwischen auch für den Vorgänger Samsung Galaxy Tab S3 : Wenn Sie etwas weniger Leistung, ein minimal kleineres Display und die geringere Auflösung in Kauf nehmen und mit 32 GB internem Speicher auskommen, sparen Sie rund 200 Euro gegenüber dem aktuellen Modell.

Samsung Galaxy Tab S3 bei Amazon

Tablet mit Stift: Der S-Pen erweitert das Galaxy Tab S3 um zusätzliche Funktionen.
Vergrößern Tablet mit Stift: Der S-Pen erweitert das Galaxy Tab S3 um zusätzliche Funktionen.
© Samsung

Wem Ansteck-Tastatur und Eingabestift für die produktive Arbeit nicht genügen, wirft einen Blick auf das Lenovo Yoga Book : Es ist eine Kombination aus Android-Tablet und -Notebook. Dabei lässt sich die Gehäusebasis mithilfe einer eingeblendeten Tastatur zur Texteingabe oder über den mitgelieferten Stift als Eingabefläche für Notizen oder Zeichnungen nutzen.

Lenovo Yoga Book bei Amazon

Tablet-Convertbile: Das Lenovo Yoga Book kann in seine Basis eine Tastatur oder eine Schreibfläche einblenden.
Vergrößern Tablet-Convertbile: Das Lenovo Yoga Book kann in seine Basis eine Tastatur oder eine Schreibfläche einblenden.
© Lenovo

Rund 300 Euro zahlen Sie für das aktuelle iPad 9.7 mit 32 GB und WLAN. Mit gleicher Speicherausstattung bekommen Sie das  Samsung Galaxy A 10.1 schon für 170 Euro und rund 220 Euro für das LTE-Modell. Das Tablet kam zwar schon 2016 auf den Markt, doch es soll trotzdem in den nächsten Wochen ein Update auf Android 8 erhalten.

Samsung Galaxy Tab A 10.1 bei Amazon

Und natürlich ist damit noch nicht Schluss, wenn es um günstige Android-Tablets mit 10-Zoll-Bildschirm geht: Das Huawei Mediapad T2 10 bekommen Sie für rund 200 Euro – es überzeugt mit einer langen Akkulaufzeit, einem hellen Full-HD-Display und LTE. Noch günstiger ist das Trekstor Primetab P10 , das für rund 150 Euro 32 GB Speicher, Full-HD-Auflösung und Dual-Band-WLAN bietet.

Huawei Mediapad T2 Pro bei Amazon

Trekstor Primetab P10 bei Amazon

Ein starkes Preis-Leistungsverhältnis bietet das 8-Zoll-Tablet von Huawei.
Vergrößern Ein starkes Preis-Leistungsverhältnis bietet das 8-Zoll-Tablet von Huawei.
© Huawei

Huawei macht Apple und Samsung nicht nur bei den Smartphones kräftig Konkurrenz - auch bei Tablets bieten die Chinesen gute Alternativen mit einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Huawei Mediapad M5 8 hat Android 8 an Bord. Es kostet rund 370 Euro für das LTE-Modell und überzeugt mit einem schnellen Prozessor und hoher Displayauflösung als ideales Tablet fürs Video-Streaming unterwegs.

Huawei Mediapad M5 8 bei Amazon

Für rund 90 Euro bekommen Sparfüchse mit dem Amazon Fire HD 8 ein alltagstaugliches Tablet mit hellem Display und guter Akkulaufzeit, das zwar nicht mit Android, aber dem sehr ähnlichen Betriebssystem Fire-OS arbeitet.

Amazon Fire HD 8 bei Amazon

PC-WELT-Testsieger: Samsung Galaxy Tab S4

Das Galaxy Tab S4 ist ein Volltreffer und derzeit unangefochten das beste Android-Tablet. Vor allem der kontrast- und farbstarke AMOLED-Bildschirm ist ein klares Highlight. Der S-Pen und der Dex-Modus sind sinnvolle Zugaben, wenn das S4 auch als Arbeitsgerät herhalten soll. Doch die Hauptargumente für das Galaxy Tab sind sein toller Bildschirm, die verzögerungsfreie Bedienung und die lange Akkulaufzeit bei der Video-Wiedergabe.

Samsung Galaxy Tab S4: Der ausführliche Test

PC-WELT-Preis-Leistungs-Sieger: Huawei Mediapad M5

Das Huawei Mediapad M5 8 ist das derzeit beste Mini-Tablet. Im Test überzeugt es, weil es sich absolut verzögerungsfrei bedienen lässt und ein hochauflösendes Display mitbringt. Damit ist es aktuell die beste Wahl, wenn Sie einen kleinen Begleiter für unterwegs suchen, der aber größer als das Smartphones sein soll.

Huawei Mediapad M5: Der ausführliche Test

 

Schnäppchen-Empfehlung: Samsung Galaxy Tab A 10.1

Liegt Ihre Preisgrenze für ein Tablet bei rund 220 Euro, sollten Sie zum Galaxy Tab A 10.1 greifen: Mit einem hellen Full-HD-Display, einer ordentlicher Akkulaufzeit und LTE bekommen Sie einen fähigen Allrounder, der für grundlegende Tablet-Aufgaben gut geeignet ist, aber dafür auf hohe Rechenleistung, elegantes Metallgehäuse und großen Speicher verzichtet.

Samsung Galaxy Tab A 10.1: Der ausführliche Test

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1143728