Channel Header
146388

Stärken und Schwächen

01.10.2004 | 13:21 Uhr |

Für den Bereich von Nord-, West-, Süd- und Mitteleuropa ist das Kartenmaterial gut, selbst kleine Straßen lassen sich in Großstädten wie Rom, London, München und Athen aufspüren. Für Osteuropa und die außereuropäischen Gebiete liefert Autoroute dagegen nur reine Ortsangaben, kann aber keine Routen ermitteln. Das heißt: Sie können mit Autoroute problemlos ein Fahrtroute von München nach Palermo planen, nicht aber von München nach Warschau oder Sofia. Lediglich die Lage dieser beiden osteuropäischen Städte lässt sich auf der Karte darstellen.

Außerdem liefert Autoroute keine Informationen über die Beschaffenheit der Straßen beziehungsweise über deren Höhenlage. Eine Routenplanung im Alpengebiet kann im Winter mit Autoroute also zu bösen Überraschungen führen, wenn Sie die Software über einen hochgelegenen verschneiten Pass lotsen will.

Zudem hat Autoroute mit einigen Bergen Probleme, zumindest wenn diese in Naturschutzgebieten liegen. So lassen sich Lusen und Rachel, zwei Berge aus dem Nationalpark Bayerischer Wald, nicht aufspüren. Den großen Arber, die Zugspitze, den Vesuv und den Ätna findet die Software dagegen. Autoroute macht seinem Namen also alle Erde und beschränkt sich auf Ziele, die mit dem Auto zu erreichen sind. Für Wanderer und Naturfreunde ist das ansonsten gute Microsoft-Programm also weniger geeignet.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
146388