37370

Spiele-Leistung

04.12.2008 | 11:36 Uhr |

Für echte Profispieler ist der Medion Akoya P7300D MD8838 nicht geeignet. Dafür hätte es zumindest einer Grafikkarte mit dem ATI-Chip Radeon HD 4870 oder dem Nvidia-Chip Geforce GTX 260 bedurft. Trotzdem ist die 3D-Leistung nicht von schlechten Eltern und stellt zumindest Gelegenheitsspieler zufrieden, die sich bei Auflösungen oberhalb von 1280 x 1024 Bildpunkten mit einer - je nach Spiel - hohen bis mittleren Bildqualität zufrieden geben.

Ein gutes Ergebnis erreichte der Aldi-PC im 3D Mark 06 mit 10104 Punkten. Das sich der Aldi-PC gleichermaßen für DirectX-9- und -10-Titel eignet, zeigt das in etwa gleiche Ergebnis in den Shader-2.0- und -3.0-Tests: 4163 respektive 4253 Punkte. Wegen des geringen Takts fällt hingegen das Ergebnis im CPU-Test mit 3301 Punkten etwas ab - für den reinen Spiele-Einsatz wäre ein Zweikern-Prozessor mit höherer Taktfrequenz die bessere Wahl.

Zum Vergleich haben wir Ihnen die 3D-Leistung der diesjährigen Aldi-PC unter 3D Mark 06 einmal aufgelistet, ergänzt durch unseren - mit 1250 Euro annähernd doppelt so teuren - aktuellen Testsieger HE-Computer Highend Cube Ultra sowie den puristisch ausgestatteten Schnäppchen-PC Asus Eee Box B202 , der bereits ab 270 Euro zu haben ist.

3D Mark 06: Testergebnisse

PC-Modell

Gesamt

Shader 2.0

Shader 3.0

CPU-Test

HE-Computer Highend Cube Ultra

18896

8472

10031

3711

Medion Akoya P7300D MD8838

10104

4163

4253

3301

Medion Akoya MD8835

5683

2310

2083

2836

Medion Akoya E4320 MD 8396

4820

1989

1746

2359

Medion Akoya MD8833

4057

1570

1401

3402

Asus Eee Box B202

76

35

0

489

Ebenfalls respektabel sind die Ergebnisse im reinrassigen DirectX-10-Benchmark 3D Mark Vantage, das nur unter Windows Vista läuft. In der Gesamtwertung erzielte der Medion Akoya P7300D MD8838 gute 4878 Punkte. Die Prozessor-Tests fallen wiederum etwas ab. Alle Einzelergebnisse entnehmen Sie bitte dem Screenshot links.

Praxis-Spieletest

Die 3D-Mark-Benchmarks messen nur die synthetische 3D-Leistung. Wie gut sich der Medion Akoya P7300D MD8838 in "echten" Spielen schlägt, prüfen wir mit dem Titel World in Conflict. Das Spiel erlaubt Benchmark-Läufe mit sehr hohen und hohen Qualitätseinstellungen, die repräsentativ für moderne DirectX-10-Titel stehen. Zudem spiegelt World in Conflict mit mittleren Qualitätseinstellungen - hier wechselt der Rendering-Pfad nach einem Neustart auf DirectX 9 - auch die 3D-Leistung unter DirectX-9-Titeln gut wieder.

Wir beginnen mit der höchsten Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten, die typisch für Bildschirmdiagonalen zwischen 24 und 28 Zoll sind. Spielbare Bildwiederholraten erreichte der Aldi-PC erst bei mittlerer Bildqualität, für hohe Einstellungen war die durchschnittliche Bildwiederholrate mit 26 Bildern/s zumindest grenzwertig. Flüssiges Spielen mit modernen DirectX-10-Spielen ist also in Verbindung mit 24-Zoll-Bildschirmen beim Aldi-PC nicht drin.

Bei 20- und 22-Zoll-Breitbild-Monitoren beträgt die gängige Auflösung 1680 x 1050 Bildpunkte. Mit dieser Einstellung schaffte der der Medion Akoya P7300D MD8838 immerhin schon bei hoher Bildqualität durchschnittlich 31 Bilder/s. Flüssige minimale Bildraten erreichte der Aldi-PC allerdings erst bei mittler Qualität. Flüssiges Spielen mit leistungshungrigen DirectX-10-Spielen wie Crysis Warhead und GTA 4 ist also in Verbindung mit 20 und 22-Zoll-Bildschirmen beim Aldi-PC ebenfalls nicht drin, Fallout 3 hingegen sollte aber mit leicht reduzierter Bildqualität spielbar sein.

Kommen wir zu den typischen Auflösungen für 17- und 19-Zoll-TFTs: Bei einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten erreichte der Aldi-PC bei sehr hoher Bildqualität unter World in Conflict eine durchschnittliche Bildrate von 28 Bilder/s. Das ist grenzwertig und kommt somit auf den Titel an, den Sie unter dieser Auflösung spielen möchten: GTA 4 und Far Cry 2 dürften wohl eher ruckeln und Sie dazu zwingen, die Bildqualität etwas herunter zu schrauben, während wir bei Fallout 3 optimistisch sind, dass Sie den Meilenstein der Spielehistorie in voller Grafikpracht geniessen können. Und wie unsere Grafik links zeigt, können wir für die Auflösung 1024 x 768 Pixel grünes DirectX-10-Licht geben - durchschnittlich 33 Bilder/s bei höchster Bildqualität sind flüssig.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
37370