819544

So gut ist das iPad 2 für Film und Foto

05.04.2011 | 09:30 Uhr |

Um Musik, Filme und Fotos auf das iPad 2 zu übertragen, benötigt man wie zum Aktivieren des Gerätes die Apple-Software iTunes. Direkt per USB-Stick oder Speicherkarte lässt sich das iPad2 nicht füttern: Dafür braucht man zusätzlich das Camera Connection Kit für 29 Euro. Auf Fotos und Videos, die man mit dem iPad2 aufgenommen hat, kann man per Windows-Explorer zugreifen, wenn das Tablet mit einem PC verbunden ist. Sie kann man vom Tablet auf den PC importieren, aber nicht ungekehrt.

Videoformate: Das iPad 2 gibt sich wählerisch

Video- und Musikdateien, deren Format das iPad2 nicht unterstützt, lassen sich per iTunes nicht auf das Tablet übertragen. Audiodateien im WMA-Format wandelt das Programm auf Nachfrage automatisch um. Ohne zusätzlichen Video-Player, etwa den Buzz Player, bekommt man auch keine 1080p-Videos auf das iPad2 – selbst wenn sie in den geforderten Dateiformaten MP4 oder MOV vorliegen und mit H.264 kodiert sind.

Ratgeber: So wandeln Sie Videos fürs iPad um

Alles was aber dann auf dem iPad 2 landet, spielte das Tablet ohne Probleme ab: Auch HD-Material mit 720p gab es vollkommen ruckelfrei wieder. Kauft man den zusätzlichen Digital AV Adapter für 39 Euro, kann man das iPad 2 an einen Fernseher mit HDMI-Eingang anschließen: Dort gibt das Tablet 720p-Filme dann im Vollbild aus.

Flash-Videos? Immer noch Fehlanzeige

Flash-Videos spielte aber auch das iPad 2 nicht ab. Web-Videos von YouTube kann man über die vor-installierte App betrachten. Ansonsten laufen Web-Videos nur von Seiten, die bereits HTML5 nutzen.
Office-Dateien in allen wichtigen Formaten kann man als Mail-Anhang auf dem iPad 2 betrachten. Ebenso zeigt es die allermeisten Fotoformate an.

So funktioniert Flash doch auf dem iPad

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

819544