Channel Header
129298

Schnellerer Hyper-Transport

01.06.2004 | 06:01 Uhr |

Die zweite wesentliche Änderung, von der alle Sockel-939-CPUs profitieren, betrifft die Schnittstelle Hyper-Transport (HT), über die der Prozessor mit der Peripherie (Southbridge und AGP-Schnittstelle) Daten austauscht: Das bidirektionale Datentransfer-Tempo steigt von 800 auf 1000 MHz.

Da HT mit der Double-Data-Rate-Technik arbeitet, sprich bei steigender und fallender Flanke eines Taktsignals ein Datenpaket überträgt, erhöht sich die effektive Übertragungsgeschwindigkeit von 1,6 auf 2 GHz. Was das in der Praxis an Mehrleistung bringt, zeigt der direkte Vergleich des Athlon-FX-53 für die Sockel 939 und 940: Je nach Benchmark zwischen 0 und 6 Prozent.

Allerdings vermuten wir, dass auch das reifere Bios inklusive der optimierten Speichertimings der Sockel-939-Hauptplatine ihr Scherflein zum Leistungsplus beiträgt.

AMDs Spitzenmodell Athlon FX-53 posiert im neuen Sockel 939

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
129298