2144220

32-Zöller Samsung S32E590C im Test

30.11.2015 | 12:51 Uhr |

Der Samsung S32E590C ist ein Curved-Modell mit 32-Zoll-Diagonale. Im Test glänzt der Full-HD-Bildschirm mit einer guten Bildqualität.

Der Samsung S32E590C ist - im aktuellen Monitor-Angebot fast schon überraschend - kein 4K-Bildschirm, sondern "nur" ein Full-HD-Modell mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Dennoch ist durch die riesige Bilddiagonale von 32 Zoll genug Platz auf dem Panel, so dass sich komfortabel und entspannt in mehreren Anwendungen gleichzeitig arbeiten lässt. Besonderheit des Samsung S32E590C ist sein gebogener Bildschirm, der für einen besseren Betrachtungswinkel sorgen soll. Diverse elektronische Helferlein unterstützen laut Hersteller zudem ein ermüdungsfreies Arbeiten. Beispiele sind der Flicker-Free-Modus und die Eye-Saver-Funktion, die die blaue Licht-Emission reduziert, um die Augen zu schonen. Wir haben uns den Giganten im Test näher angesehen.

Bildqualität: Der Samsung S32E590C liefert im Test ein sehr scharfes und kontrastreiches Bild, das zudem eine natürliche Farbwiedergabe zeigt. Die Helligkeit ist hoch genug, um sie an alle Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz anzupassen. Die Blickwinkelanhängigkeit ist auch bei seitlichem Betrachtungswinkel nicht besonders ausgeprägt. Dieser ist eher durch den gebogenen Bildschirm beschränkt.

Ausstattung: Das Schnittstellenangebot des Samsung S32E590C ist auf eine Displayport-Schnittstelle und zwei HDMI-Eingänge beschränkt. Im Gehäuse sind zwei Stereo-Lautsprecher integriert, die einen - für Bildschirm-Lautsprecher - akzeptablen Sound liefern.

Handhabung: Der Samsung S32E590C zeigt ein gewöhnungsbedürftiges Bedienkonzept. Einstelltasten sucht man beim Samsung S32E590C vergebens, die Steuerung des Bildschirmmenüs erfolgt vielmehr über einen einzelnen Wippschalter an der Rückseite des Panel-Gehäuses. Nach einer kurzen Einarbeitung funktioniert dieses Konzept aber erstaunlich gut. Das rechts unten im Bildschirm erscheinende Menü lässt sich damit schnell und einfach konfigurieren. Dem Samsung S32E590C fehlen ergonomische Einstellmöglichkeiten wie eine Einstellung der Bildschirmhöhe, um den TFT-Bildschirm individuell an den Arbeitsplatz anzupassen.

Stromverbrauch: Mit knapp unter 45 Watt verbraucht der Samsung S32E590C im Betrieb nicht allzu viel Strom. Im Standby-Modus sinkt der Bedarf auf niedrige 0,3 Watt. Wie bei den meisten modernen Bildschirmen fehlt dem Samsung S32E590C jedoch ein separater Schalter, der den TFT-Bildschirm komplett vom Netz nimmt.

BILDQUALITÄT

Samsung S32E590C (Note: 1,98)

Blickwinkelabhängigkeit: horizontal / vertikal

gut / gut

Bildschärfe DVI/HDMI

gut

Farblinearität / Farbraum

gut / gut

Maximale Helligkeit

238 Candela/m²

Helligkeitsverteilung

85 Prozent

Kontrast

2399 : 1

Reaktionszeit

4 Millisekunden

AUSSTATTUNG

Samsung S32E590C (Note: 4,12)

Paneltyp / Seitenverhältnis

VA / 16 : 9

Anschlüsse

1 Displayport, 2 HDMI, DVI, VGA, USB, Composite, S-Video, Komponenten, 1 Audio-Buchsen analog, Audio-Buchsen digital, Kartenleser, -

Extras

HDCP ja, Pivot nein, drehbar nein, höhenverstellbar nein, Farbtemperaturvorwahl ja, Lautstprecher ja, Webcam nein, Mikrofon nein, Sonstiges -

HANDHABUNG

Samsung S32E590C (Note: 2,15)

Bedienbarkeit Menü

gut

Erreichbarkeit: Gerätetasten / Schnittstellen

befriedigend / gut

Handbuch

gut

STROMVERBRAUCH

Samsung S32E590C (Note: 1,46)

Betrieb

44,6 Watt

Standby

0,3 Watt

Aus

0,3 Watt

ALLGEMEINE DATEN

Samsung S32E590C

Testkategorie

TFT-Bildschirme

TFT-Bildschirme

Samsung

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

639 Euro

Samsungs technische Hotline

01805/7267864

Garantiedauer des Herstellers

36 Monate

PC-WELT Marktplatz

2144220