2423739

Samsung Galaxy S10+ vs. Huawei P30 Pro: Der große Vergleich

18.04.2019 | 14:45 Uhr | Dennis Steimels

Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+: Zwei absolute Highend-Smartphones mit bester Technik jetzt im Vergleich.

Als die zwei größten Smartphone-Hersteller müssen Huawei und Samsung natürlich abliefern - und das haben sie! Huawei P30 Pro (Test) und Samsung Galaxy S10+ (Test) sind die aktuell besten Smartphones auf dem Markt. Sie nehmen sich nicht viel, unterscheiden sich aber im Detail. Hier kann nur ein Vergleich zeigen, welches Modell sich für Sie eher lohnt.


Design und Display: ziemlich ähnlich

Display: Die Displays sind mit knapp 6,5 Zoll beim P30 Pro und 6,4 Zoll beim Galaxy S10+ fast gleich groß und auch die Seitenverhältnisse von 19,5:9 und 19:9 sind nahezu identisch. Während die Geräte etwa gleich breit sind, ist das P30 Pro minimal länger. In der Praxis macht das aber keinen echten Unterschied. Beide Smartphones sind riesig - weil sie aber relativ schmal gebaut sind, liegen sie noch gut in der Hand. Aber klar, mit einer Hand wird es schon schwierig, alles auf dem Display zu erreichen.

Die Auflösung des Galaxy S10+ ist mit WQHD+ höher als beim P30 Pro, dessen Display maximal Full HD+ anzeigt. Ab Werk ist das S10+ aber auch auf Full HD+ eingestellt - die meisten Nutzer werden das vermutlich nicht mal wissen und ihr S10+ immer mit dieser Auflösung und nicht den höchsten Einstellungen nutzen. Mit bloßem Auge erkennen wir keinen echten Schärfe-Unterschied.

Notch-Vergleich: Galaxy S10+ gegen Huawei P30 Pro
Vergrößern Notch-Vergleich: Galaxy S10+ gegen Huawei P30 Pro
© Samsung / Huawei

Notch: Beide Smartphones haben so gut wie keine Display-Ränder, wodurch die Vorderseite nahezu komplett aus Bildschirm besteht. Um das zu erreichen, setzt Huawei auf eine Notch am oberen Bildschirmrand. Genauer gesagt auf eine Tropfen-Notch, weshalb sie recht klein ist und nur die Frontkamera beherbergt. Der Telefonlautsprecher befindet sich beim P30 Pro direkt im Display und funktioniert über Schwingungen. Deshalb gibt es leider auch keinen Stereo-Sound beim P30 Pro. Beim Galaxy S10+ sitzt die Dual-Front-Kamera direkt im Display rechts oben - eine richtige Notch gibt es nicht.

Design: Das Gehäuse des Galaxy S10+ besteht aus Keramik, das widerstandsfähiger sein soll als Glas, auf das Huawei beim P30 Pro setzt. Die Materialien fühlen sich grundsätzlich gleich an. Beim Galaxy S10+ können Sie nur zwischen Schwarz und Weiß wählen. Wenn Sie mehr Farbauswahl wünschen, müssen Sie zum "normalen" Galaxy S10 greifen. Das P30 Pro gibt es in vier Farben, die alle einen Farbverlauf haben beziehungsweise je nach Licht anders aussehen - sehr schick!

Design: Galaxy S10+ aus Keramik, P30 Pro aus Glas
Vergrößern Design: Galaxy S10+ aus Keramik, P30 Pro aus Glas
© Samsung / Huawei


Die günstigsten Angebote für Galaxy S10+ und P30 Pro

Hier finden Sie die beiden Top-Modelle Samsung Galaxy S10+ und Huawei P30 Pro am günstigsten:


Kamera: P30 Pro hat die Nase vorn

Das Galaxy S10+ trumpft mit einer Triple-Kamera auf, während das Huawei P30 Pro sogar auf eine Quad-Kamera setzt. Das mag auf den ersten Blick sogar komisch aussehen, aber mehrere Kameras mit unterschiedlichen Objektiven vergrößern den Einsatzmöglichkeiten. Mit beiden Smartphones können Sie ganz klassische Fotos machen, aber auch Fotos im Weitwinkel knipsen und Motive dank optischem Zoom nah heranholen.

Jede Menge Kameras auf den Rückseiten von Galaxy S10+ und P30 Pro
Vergrößern Jede Menge Kameras auf den Rückseiten von Galaxy S10+ und P30 Pro
© Samsung / Huawei

Die Weitwinkel-Hauptkamera des Galaxy S10+ knipst Fotos mit maximal 12 Megapixeln. Genau wie die Telekamera mit 2fach optischem Zoom. Die Super-Weitwinkel-Kamera hat 16 Megapixeln. Nur letztere hat keinen optischen Bildstabilisator. Und Huawei schickt das P30 Pro mit einem Leica Quad-Kamera-System ins Rennen, das heißt: Super Spectrum Hauptkamera mit 40 Megapixel und neuem RGB-Sensor, Telekamera mit 8 Megapixel und Prismatechnologie, Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 20 Megapixel und eine ToF-Kamera ist auch an Bord. Allerdings wird diese erst mit einem Software-Update im Mai aktiviert.

Mit beiden Kamera-Einheiten gelingen richtig gute Fotos! In Summe hat aber das P30 Pro die Nase leicht vorn, da es in den meisten Kategorien ein kleines bisschen besser abschneidet. Während Nachtaufnahmen, Makros und Weitwinkel-Fotos mit dem P30 Pro besser werden, machen Sie mit dem Galaxy S10+ die besseren Selfies. Die Details gibt es demnächst in unserem ausführlichen Kameravergleich.


Leistung und Akku: S10+ ist viel stärker, hat aber weniger Puste

Im Galaxy S10+ arbeitet der von Samsung neu entwickelte Octa Core Prozessor Exynos 9820 und im P30 Pro der eigene Kirin 980, der bereits im Mate 20 Pro (Test) letztes Jahr zum Einsatz kam. Entsprechend gibt es auch einen Leistungsunterschied in den Benchmarks: Im Antutu Benchmark schafft das Galaxy S10+ mit 335.000 Punkten rund 54.000 Punkte mehr als das P30 Pro. In der Praxis merken wir keinen großen Unterschied, also mit beiden Geräten können Sie gleich gut zocken und mehrere Apps gleichzeitig nutzen.

Dass die Akkulaufzeit extrem wichtig ist, hat Huawei schon vor ein paar Generationen erkannt und einen ordentlich großen Akku gepaart mit energieeffizienten CPUs in die Smartphones gebaut. Auf den Trichter ist Samsung jetzt auch gekommen. Entsprechend ist die Akkulaufzeit des Galaxy S10+ mit 12:40 Stunden im Test Dauer-Surfen länger als beim Vorgänger Galaxy S9/S9+ (Test) . Es macht trotzdem vor dem P30 Pro schlapp. Denn das bleibt im Test 14:29 Stunden an. Huawei hat erneut einen Dauerläufer produziert, der im Alltag locker eineinhalb bis zwei Tage durchhalten kann.


Ausstattung und Software: Sehr ausgeglichen

Beide Smartphones laufen mit der aktuellen Android-Version 9 Pie und den neuesten Software-Features wie Digital Wellbeing. Beide Geräten lassen sich außerdem kabellos aufladen und können dank Reverse Charging andere Geräte kabellos laden. Die Funkstandards sind relativ ähnlich. Samsung integriert aber den neuen WLAN-Standard ax statt ac wie beim P30 Pro.

Samsung verzichtet auch bei seiner neuesten Generation nicht auf die Klinkenbuchse, beim P30 Pro gibt es diese leider nicht. Auch liegt dem Lieferumfang kein USB-C auf Klinken-Adapter bei - das ist schade!

Das Galaxy S10+ gibt es in zwei Speichergrößen: 512 GB und 1 TB, beim P30 Pro haben Sie in Deutschland die Wahl zwischen 128 und 256 GB. Beide Geräte sind durch eine Speicherkarte erweiterbar, das P30 Pro aber nur mit einer NM-Karte von Huawei , die fast doppelt so teuer ist wie eine vergleichbare Micro SD Karte .

Je größer der Speicher, desto höher auch der Preis. Für das Galaxy S10+ zahlen Sie etwa 1250 bis knapp 1600 Euro. Wenn Ihnen ein S10+ zu teuer ist, können Sie aber immerhin auf das fast baugleiche Galaxy S10 zurückgreifen, das zwischen 900 und 1150 Euro kostet. In dieser Preisspanne liegt auch das P30 Pro mit knapp 1000 bis 1100 Euro. Weil aber das P30 Pro und das S10+ die jeweiligen Top-Modelle der Serien sind, vergleichen wir diese miteinander.


Fazit: Welches Smartphone lohnt sich eher?

Beide Smartphones sind extrem stark und nehmen sich in Summe nicht viel! Mit beiden Geräten machen Sie nichts falsch! Auch wenn das Galaxy S10+ sehr gut ist, würden wir, wenn es ein Samsung-Handy sein soll, zum kleineren Galaxy S10 greifen, das technisch nahezu identisch, aber deutlich günstiger und etwas handlicher ist. Das P30 Pro ist preislich eher auf dem Niveau des Galaxy S10, beeindruckt aber mit einer etwas besseren Kamera mit hoher Vielseitigkeit und etwas längerer Akkulaufzeit. Beim Design kommt es auf Ihren Geschmack an, die Software ist bei beiden Modellen auf dem neuesten Stand und die Ausstattung ist fast identisch - das S10 bzw. S10+ hat als Plus immerhin WLAN-ax und eine Klinkenbuchse.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2423739