2191916

Farblaserkombi Ricoh SP C250SF im Test

02.05.2016 | 12:28 Uhr |

Der Farblaser-Multifunktionsdrucker Ricoh SP C250SF stiftet im Test Verwirrung bei den Tonerkapazitäten. Jetzt ist klar: Günstig druckt er nicht.

Der Farblaser-Multifunktionsdrucker Ricoh SP C250SF ist ein Bürogerät, das sich auch drahtlos per WLAN ansteuern lässt. Das gilt sowohl für die PCL-6- als auch für die Postscript-3-Treiber, die sich gleichzeitig auf den PC spielen lassen. So können Sie je nach Bedarf von einer Treibervariante zur anderen wechseln. Das ist in der Preisklasse bis 300 Euro (UVP) nicht selbstverständlich.

TEST-FAZIT: Ricoh SP C250SF

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Ricoh SP C250SF

Geschwindigkeit (30%)

3,32

Qualität (30%)

2,72

Verbrauch (15%)

2,65

Handhabung (10%)

2,94

Ausstattung (10%)

3,00

Service (5%)

2,33

Aufwertung

-0,05 (App)

Testnote

befriedigend (3,04)

Preisurteil

sehr preiswert

Mit dem Ricoh SP C250SF erhalten Sie einen solide gebauten und gut ausgestatteten Farblaser-Multifunktionsdrucker mit Fax-Funktion, der den Bedarf von einem bis drei Anwendern im Drucken, Kopieren und Scannen verlässlich erledigt. Das Bedienpanel ist nicht sehr intuitiv gestaltet, bietet jedoch viele Einstellmöglichkeiten und ein Zeilendisplay. Geräuschsensible Anwender sollten das Gerät nicht direkt neben sich aufstellen. Dafür ist es zu laut im Betrieb. Die PCL-6- und PS-3-Treiber funktionieren auch bei WLAN-Ansteuerung. Der Mobildruck klappt mit der herstellereigenen App "Ricoh PrintScan" reibungslos, Standards wie Apple Airprint oder Google Cloudprint beherrscht das Modell jedoch nicht. Außerdem erzeugt es gesalzene Seitenpreise, denn die im Handbuch angegebenen XL-Kartuschen lassen sich nur im nächsthöheren Modell SP C252SF einsetzen.

Pro

+ echter Ausschalter

+ Druckersprachen PCL 6, PS 3

+ gute Schnittstellenausstattung

+ Duplex-Druck automatisch

Contra

- wenig intuitives Bedienpanel

- laut im Betrieb

- kalibriert auch bei Nichtgebrauch

Ricoh SP C250SF: Weitere Ausstattung

Neben WLAN finden sich am Ricoh SP C250SF auch Schnittstellen für USB, LAN und die Telefon/Fax-Funktion. Sie sind genauso durch eine Klappe geschützt wie die zusätzliche USB-Host-Buchse an der Oberseite des Gehäuses. In die Papierkassette des Ricoh SP C250SF passen maximal 250 Blatt. Dazu ist ein Einzelblatteinzug vorhanden. Optional lässt sich eine weitere Kassette montieren, die weitere 500 Blatt Papier bereitstellt. Die Kapazität der Papierablage liegt bei bis zu 150 Blatt. Der Multifunktionsdrucker beherrscht den Duplex-Druck automatisch und zieht bis zu 35 Vorlagen über den ADF ein. Mit 256 MB Arbeitsspeicher ist das Ricoh-Modell ordentlich ausgestattet. Erweitern lässt er sich allerdings nicht.

AUSSTATTUNG

Ricoh SP C250SF (Note: 3,00)

Ausstattung

USB

ja

Pictbridge

ja

Infrarot

nein

Ethernet

ja

WLAN

ja

USB-Host

ja

Extras

1 Hilfsprogramm

Treiber: Windows XP / Vista / 7 / 8 / Linux / Mac OS / Unix

ja / ja / ja / ja / nein / ja / nein

Faxen ohne PC möglich

ja

Kompliziertes Bedienpanel

Neben einem monochromen Zeilen-Display finden sich jede Menge Tasten am Bedienpanel des Ricoh SP C250SF. Teils sind diese beschriftet, teils mit Symbolen versehen. Deren Bedeutung erschließt sich dem Anwender nicht automatisch. Da helfen auch die zahlreichen Aufkleber für unterschiedliche Sprachen nicht, die im Lieferumfang enthalten sind. Sie übersetzen nur die Beschriftungen, erklären die Symbole jedoch nicht.

Test: Die besten Multifunktionsgeräte zum Drucken, Scannen, Kopieren, Faxen

Verbrauch - Verwirrung um Tonerkapazitäten

Im Lieferumfang des Ricoh SP C250SF finden sich Kartuschen mit 1000 Seiten Reichweite pro Farbe. Das ist eine faire Erstausstattung. Für die Nachkaufkartuschen gibt der Hersteller Reichweiten von 2500 Seiten für den schwarzen und je 1600 Seiten für die farbigen Toner an. Daraus errechnen sich 3,3 Cent für das reine Schwarzweißblatt und 16,9 Cent für eine Farbseite.

Im Handbuch zum Ricoh SP C250SF sind Tonterreichweiten von 4000 für den XL-Schwarztoner und 4500 Seiten für den XL-Farbtoner angegeben. Sie beziehen sich jedoch nur auf das Modell SP C252SF, wie der Hersteller auf Anfrage von PC-WELT betont - verwirrend und wenig kundenfreundlich.
Vergrößern Im Handbuch zum Ricoh SP C250SF sind Tonterreichweiten von 4000 für den XL-Schwarztoner und 4500 Seiten für den XL-Farbtoner angegeben. Sie beziehen sich jedoch nur auf das Modell SP C252SF, wie der Hersteller auf Anfrage von PC-WELT betont - verwirrend und wenig kundenfreundlich.

Laut Handbuch gibt es auch XL-Toner mit Reichweiten von 4500 Seiten für den Schwarztoner und 4000 Seiten für die Farben Cyan, Magenta, Gelb. Damit käme der Multifunktionsdrucker auf günstige Seitenpreise von 2,0 Cent für die Schwarzweißseite und 8,0 Cent für das Farbblatt. Es geht jedoch nicht aus dem Handbuch hervor, dass die XL-Tonervarianten nur mit dem nächsthöheren Modell Ricoh SP C252SF funktionieren. Erst nach mehrmaligem Nachfragen von PC-WELT stellt der Hersteller das richtig. Im Handbuch sollte Ricoh die Angaben präzisieren, um Missverständnisse zu vermeiden.

Im Stromverbrauch kann der Multifunktionsdrucker durchaus mit dem Mitbewerb mithalten. Wir messen im Ruhemodus 8,5 Watt, die beim Energiesparen auf 4,6 Watt sinken. Gleichzeitig hat der Ricoh SP C250SF eine Eigenheit: Denn einmal am Tag fährt er hoch und führt eine Farbkalibrierung durch, auch wenn wir gar nicht drucken wollen - etwas seltsam und zumindest ein Störfaktor für geräuschempfindliche Anwender, denn im Betrieb ist das Gerät relativ laut. Es schaltet jedoch schnell wieder ab und erzeugt dann wenig bis gar kein Geräusch.

VERBRAUCH

Ricoh SP C250SF (Note: 2,51)

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

3,3 / 16,9 Cent

Starter-Tonerkartuschen für Schwarz/ Farbe

1000 / 1000 Seiten

Preis der S/W-Toner im Nachkauf

66,64 Euro

Preis Farbtoner im Nachkauf

271,32 Euro

Reichweite SW-Toner im Nachkauf

2000

Reichweite Farb-Toner im Nachkauf

1600

Stromverbrauch: aus

0,0 Watt

Stromverbrauch: Energiesparmodus

4,6 Watt

Stromverbrauch: Betrieb

367 Watt

Stromsparend gemäß

Energy Star

Tonersparmodus

ja

Geschwindigkeit - mittlere Ergebnisse

In den Tempoläufen erreicht der Ricoh SP C250SF mittlere Ergebnisse. Zwanzig A4-Seiten Text erledigt der Multifunktionsdrucker in 1:13 Minuten - das ist ein ordentlicher Wert. Dass er aus dem Energiesparmodus relativ träge aufwacht und für den Druck einer Textseite dann insgesamt 43 Sekunden benötigt, kostet ihm einige Punkte. Dafür arbeitet die Scan-Einheit flott mit 9 Sekunden für eine A4-Vorschau und 12 Sekunden für eine Farbscan. Beim Kopieren erreicht das Ricoh-Gerät so wiederum mittlere Resultate, wie 35 Sekunden für fünf Kopien in Graustufen zeigen.

GESCHWINDIGKEIT

Ricoh SP C250SF (Note: 3,32)

Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF

0:22 / 1:13 / 0:59 Minuten

Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF / 1 Seite Grafik / A4-Foto

1:21 / 0:20 / 2:32 Minuten

Scannen: Farbe / Text / Vorschau / Graustufen

0:12 / 0:09 / 0:09 / 0:09 Minuten

Kopieren (s/w): 5 Seiten / 1 Seite

0:35 / 0:18 Minuten

Kopieren (Farbe): 1 Seite

0:33 Minuten

Qualität der Drucke, Scans und Kopien

Beim Drucken liegt die Stärke des Ricoh SP C250SF bei Texten. Sie setzt der Multifunktioner in hoher Deckung und mit glatten Kanten auf das Papier. Sie können den Deckungsgrad mit der Funktion "Economy Color" im Treiber senken. Es gibt nur eine Stufe des Tonersparmodus, die Lesbarkeit bleibt gut. Bei gemischten Dokumenten mit Anteilen von Text, Grafik und Bildern erkennen wir homogene Farben, gut lesbaren Text und gleichmäßigen Flächen. Etwas Federn muss das Ricoh-Modell bei Monochrom-Fotos machen. Hier fällt das Raster einfach zu stark aus. Auch bei Grafiken mit feinen Linien ist die Deckung manchmal zu stark. Die Farbauswertung des Scanners ergibt eine hohe Helligkeit mit etwas zu starken Rot- und Blautönen. Allerdings stimmt die Schärfe der Scans bis in die Tiefe. Das ist lobenswert und im Büro meist wichtiger als hohe Farbtreue.

ALLGEMEINE DATEN

Ricoh SP C250SF

Testkategorie

Multifunktionsgerät (Farblaser)

Multifunktionsgerät-Hersteller

Ricoh

Internetadresse von Ricoh

www.ricoh.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

298 Euro

Ricohs technische Hotline

0511/67424000

Garantie des Herstellers

24 Monate

TESTERGEBNISSE

Ricoh SP C250SF

Qualität

Drucken (s/w): Text / Grafik / A4-Foto

gut / befriedigend / befriedigend

Drucken (Farbe): PDF / Grafik/ A4-Foto

gut / gut / gut

Drucken: Farbtreue / Buchstabenschärfe

11 von 24 / scharf

Scannen: Gesamteindruck / Bildschärfe

gut / scharf

Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel

3 / 7 / 0

Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb

6 / 2 / 5 / 1

Kopieren: s/w / Farbe

gut / befriedigend

Handhabung

Software: Drucker / Scanner

einfach / einfach

Bedienung: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Toner und Entwickler getrennt / benötigter Platz / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat

etwas kompliziert / einfach / nein / 3199 cm² / gut / einfach / 250

Betriebsgeräusch: Leerlauf

leise

Betriebsgeräusch: Betrieb

laut

Bedruckbare Medien: Banner

nein

Etiketten

ja

Briefumschläge

ja

maximales Papiergewicht

160 g/qm²

Karton

ja

Folie

nein

Fotopapier

nein

Randlosdruck

nein

Installation

einfach

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / ja

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2191916