39604

Probleme bei mehr als 256 Aufnahmen

30.03.2007 | 17:05 Uhr |

Da wir während unseres mehrtägigen CeBIT-Einsatzes aufgrund der großen Festplattenkapazität nie in die Verlegenheit kamen, Aufnahmen von der Festplatte zu löschen, sammelten sich schnell mehr als 256 Dateien im "Media"-Verzeichnis an. Was wir zu dem Zeitpunkt nicht wussten und erst hinterher vom Hersteller erfuhren: Diese Grenze sollte man möglichst nicht überschreiben und Dateien zuvor auf den Rechner verschieben - oder in andere Verzeichnisse auf der Citidisk.

Denn ansonsten ergeht es einem wie uns: An den PC angeschlossen sahen wir, dass das Gerät Dateinamen doppelt vergeben hat - was ja eigentlich gar nicht möglich ist. Egal, welche der gleichnamigen Dateien wir abspielen oder kopieren wollten: Wir erhielten immer nur Zugriff auf die jeweils ältere. Ein Umbenennen der Dateien gelang uns im Windows Explorer nicht, aber immerhin im Total Commander, so dass wir letztendlich alle Aufnahmen retten konnten. Ein Hinweis im Handbuch auf die Limitierung wäre hilfreich gewesen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
39604