782008

Platz 6 bis 4

24.01.2011 | 09:35 Uhr |

Medion Life P16005 (MD30361)
Vergrößern Medion Life P16005 (MD30361)
© 2014

6. PLATZ: Medion Life P16005 (MD30361)
Der Medion Life P16005 empfängt nur DVB-T und analoges Kabelfernsehen. Zur Inbetriebnahme ist ein Blick ins Handbuch nötig: Die Einrichtung startete zwar automatisch, war aber bei beiden Empfangswegen unterschiedlich. Der Life P16005 ist gut entspiegelt: Auch bei Tageslicht hielten sich störende Reflektionen in Grenzen. Farben waren jedoch etwas zu kühl und blass, tiefschwarze Bildinhalte wirkten dunkelgrau. Bei seitlicher Betrachtung verlor das Bild merklich an Kontrast. TV-Programme zeigte der Life P16005 in guter Qualität. DVD- und Blu-ray-Filme gab er scharf und sauber wieder – aber nur, wenn die Signale als Vollbilder übertragen wurden (576p/1080p). Der Fernsehton klang leicht mittenbetont, blieb aber auch bei höheren Lautstärken gut verständlich.
Positiv: Gute Bildqualität bei DVB-T, Fernbedienung programmierbar
Negativ: Kein digitaler Kabelempfang, Kontrast blickwinkelabhängig, Gelegentlich störender Pfeifton, Kein Ausschalter
Testnote: befriedigend 3,00 Preisurteil: günstig Preis: (unverb. Preisempfehlung des Herstellers) 499 Euro PC-WELT PREIS-LEISTUNGS-SIEGER

LG Electronics 37LE5500
Vergrößern LG Electronics 37LE5500
© 2014

5. PLATZ: LG Electronics 37LE5500
Auch beim LG 37LE5500 liegt der Fuß lose bei. Kabel müssen teilweise über Adapter angeschlossen werden. Die Installation startete automatisch beim ersten Einschalten und lief problemlos ab. Außer Fernsehprogrammen konnte der 37LE5500 auch Filme von einer externen USB-Festplatte, aus dem Internet oder vom PC zeigen. Farbwiedergabe und Kontrast verschlechterten sich, wenn man nicht direkt von vorn, sondern von der Seite auf das Gerät schaute. Farben und Hauttöne waren etwas kühl und blass. Analoge TV-Programme wirkten etwas unscharf und grieselig. Digitale Bildsignale – ob normales oder HDTV, ob von Blu-ray-Disc oder DVD – zeigte der 37LE5500 sehr detailreich. Auch bei Filmschwenks blieb das Bild scharf. Bei der lauten Wiedergabe tiefer Töne vibrierte das Gehäuse.
Positiv: Netzwerkanschluss, Zeigt Filme, Fotos und Musik über USB, Netzwerk und Internet
Negativ:  Kontrast blickwinkelabhängig, Kein Ausschalter
Testnote: befriedigend 2,57 Preisurteil: preiswert Preis: (unverb. Preisempfehlung des Herstellers) 1199 Euro

Sony KDL-37EX505
Vergrößern Sony KDL-37EX505
© 2014

4. PLATZ: Sony KDL-37EX505
Auch beim Sony KDL-37EX505 muss man den Fuß selbst anschrauben. Bei der Ersteinrichtung verlangt der Fernseher eine PIN. Das beiliegende Handbuch war sehr knapp gehalten. Eine ausführlichere Anleitung findet man zwar im Bildschirmmenü, die Ausführung, der dort gezeigten Bedienungsschritte, direkt aus der Anleitung heraus, ist aber nicht vorgesehen. Das Bild des KDL-37EX505 wirkte kühl und leicht blaustichig. Bewegungen und Kameraschwenks wurden bei Vollbildern (576p/ 1080p) scharf und sauber dargestellt. HDTV über Satellit wurde sehr detailreich wiedergegeben, über Kabel störten nur minimale Saumkanten. Analog-TV war etwas unscharf. Der Klang war gut, nur bei höheren Lautstärken leicht blechern. Schlecht: Das Gerät summte leise, aber vernehmbar vor sich hin.
Positiv: Zeigt Filme aus dem Internet, Sat-HDTV-Empfänger eingebaut, Gute Bildqualität bei Digital-TV, Bildschirm gut entspiegelt
Negativ:  Permanentes Gerätesummen, Kein Ausschalter
Testnote: gut 2,41 Preisurteil: günstig Preis: (unverb. Preisempfehlung des Herstellers) 899 Euro

PC-WELT Marktplatz

782008