1242735

PLASMAFERNSEHER

15.10.2003 | 16:11 Uhr |

PLASMAFERNSEHER

JVC PD-42 D 30 ES

Preis (ca.) 8300 Euro
Bilddiagonale 42 Zoll (106 cm)
Maße (cm) 112,3 x 64 x 8,9

JVC setzt ein Panel mit 768 x 1024 Pixel ein - genug für PAL-Bilder. Die Ausstattung zielt aufs Heimkino: Dank spezieller Magnete sollen die orgelpfeifenähnlichen Lautsprecher, unterstützt vom gemeinsamen Basslautsprecher, satten Sound liefern. Zwei Kabel-TV-Empfangsteile ermöglichen die Bild-im-Bild-Funktion, mit der sich in einem kleinen Fenster ein zweites Programm verfolgen lässt. Die Anschlussbox ist für audiovisuelle Zwecke üppig bestückt.

HANDHABUNG

Die Bedienung des eleganten TV-Geräts gibt keine Rätsel auf. Bildschirmmenü und vor allem die Fernbedienung wollen aber optisch nicht recht zum gediegenen Äußeren des JVC passen.

TONQUALITÄT

Mehr Freude macht da der Ton: Die schmalen Boxen spielen im Verbund mit der Bassbox recht lebendig auf. Zwar meint es der - etwas optimistisch "Subwoofer" genannte - Schuhkarton manchmal fast zu gut und trägt die Tiefen zu dick auf. Insgesamt macht es aber Spaß, Musikvideos und Spielfilme mit dem JVC zu genießen. Nur eine minimale Tendenz zum Hohlen und Nasalen ist dem PD-42 D 30 ES anzukreiden - ganz ohne Auswirkungen auf den Sound bleibt die ultraschmale Bauweise der Lautsprecher offensichtlich nicht.

BILDQUALITÄT

In puncto Schärfe-Testbilder gibt sich der JVC-Plasma keine Blöße: Wie der Philips, zeigt er auch die feinsten Strichmuster von Test-DVDs detailliert und exakt umrissen. Mit Spielfilmkost fällt aber ein Schwachpunkt deutlich auf: Er reproduziert dunkle Bildpartien deutlich zu grau. Dieses für ein Plasmagerät ungewöhnliche Verhalten raubt etwa Landschaftsaufnahmen die Tiefe. Auch die Kampfszenen aus dem Hollywoodstreifen "Gladiator" wirken ungewohnt flach.

Subjektiv kostet das gräuliche Bild auch Schärfe: Das menschliche Auge interpretiert hohe Kontraste als Detailreichtum. Im TV-Betrieb schlägt sich der Plasmabildschirm respektabel. Auf Störungen im Kabelnetz reagiert er recht gutmütig. Der etwas flaue Kontrast vereitelt allerdings auch hier höhere Bewertungen.

FAZIT

Der JVC PD-42 D 30 ES kann mit einem scharfen Bild und den eleganten Lautsprechern punkten. Wegen des recht flauen, milchigen Schwarz fehlt ihm aber die für Top-Geräte nötige Bildtiefe.

PC-WELT Marktplatz

1242735