1242735

PHILIPS 42 PF 9965

15.10.2003 | 16:11 Uhr |

PHILIPS 42 PF 9965

Preis (ca.) 7000 Euro
Bilddiagonale 42 Zoll (106 cm)
Maße (cm) 121,5 x 65,7 x 9

Philips setzt auf ein Plasma-Panel mit 1024 x 1024 Bildpunkten, erfüllt also alle Voraussetzungen für ein scharfes PAL-Bild. Die "Pixel Plus"-Schaltung der mitgelieferten Anschlussbox will dem Auge mehr feine Details vorgaukeln. "Digital Natural Motion" verspricht, das durch die progressive Ansteuerung des Panels entstehende Ruckeln wegzuputzen. Die Ausstattung des Philips-Sets ist gehoben: Neben drei Scart-Buchsen gibt es einen YUV-Komponenteneingang, der allerdings keine extern zugespielten progressiven Bilder versteht.

HANDHABUNG

Der 42 PF 9965 lässt sich bequem bedienen: Neben einer hochwertigen und eleganten Vollfernbedienung gibt es noch ein etwas billigeres Kunststoffmodell für die Basisfunktionen. Das pfiffige Bildschirmmenü führt bequem durch alle Schritte.

TONQUALITÄT

Die eingebauten Lautsprecher tönen voll und rund. Supertiefe Töne darf man aus dem flachen TV-Gehäuse nicht erwarten. Klassische Musik weist leicht verfärbte Höhen auf. Mit üblichen TV-Geräten kann der Philips aber im Ton mithalten, und fürs Heimkino setzt man ohnehin auf eine getrennte Dolby-Digital-Anlage.

BILDQUALITÄT

Überaus erfreulich verläuft der Sichttest mit Bildern von DVDs: Satte Kontraste, natürliche, leuchtende Farben und leuchtendes Weiß. Feine Strukturen in Häuserfronten sind klar zu erkennen, Schwarz wirkt satt. In dunklen Partien zeigt der 42 PF 9965 aber feines Schneegestöber: Ganz hat auch Philips das Pixelrauschen nicht im Griff. Im TV-Betrieb fallen zudem die Unzulänglichkeiten des Kabelsignals deutlicher als bei der Konkurrenz auf.

Das Bildverbesserungsverfahren Pixel Plus überzeugt nur bei großem Betrachtungsabstand - auf Distanz wirkt der Philips-Plasma knackiger als die Konkurrenz. Aus der Nähe erscheint das Bild aber unnatürlich und übertrieben. Digital-World-Tipp: Für Film-DVDs auf "Progressive Scan" schalten.

FAZIT

Der Philips 42 PF 9965 zaubert das leuchtendste Weiß auf den Schirm und verbeißt sich Pixelrauschen weit gehend. Menü und Fernbedienung sind gelungen, der Ton solider Durchschnitt.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1242735