40230

Omnipage Pro 10

Bei Omnipage Pro 10 stehen Gewinnen bei der Erkennungsgenauigkeit Verluste im Handling gegenüber.

Omnipage Pro 10 hat gegenüber der Vorversion eine geänderte Benutzerführung. Außerdem soll laut Hersteller die Erkennungsgenauigkeit dank eines dritten Lese-Moduls um 30 Prozent höher sein. Im Test machte Omnipage Pro 10 deutlich weniger Fehler beim Einlesen. Wenn die Vorlage kontrastreich genug war, las es sogar völlig fehlerfrei ein. Dagegen ist die Benutzerführung unpraktischer geworden: Die Funktionen „Bereichserkennung“ und „Texterkennung“ sind zusammengelegt. Man kann bei der automatischen Seitenerkennung keinen Zwischenstopp mehr einlegen, um zu prüfen, ob das Programm die Text-, Tabellen- oder Grafikblöcke richtig definiert hat. Die Erkennung läuft unaufhaltsam durch. Erst hinterher lassen sich Korrekturen der Bereiche vornehmen. Freilich muss man dann den Lesevorgang wiederholen. Auch ist es nicht mehr möglich, beim manuellen Markieren komplexer Seiten-Layouts vorab die automatische Bereichserkennung durchlaufen zu lassen, um das Ergebnis dann manuell nur nachzubearbeiten.

Hersteller/Anbieter

Caere

Telefon

0641/979710

Weblink

www.caere.com

Bewertung

4,5 Punkte

Preis

929 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

40230