1055697

Objektive, Qualität und Fazit

22.07.2011 | 11:25 Uhr |

Objektive: Nur vier Camcorder gut für Landschaftsaufnahmen
Beim Filmen sollte nur der optische Zoom eingesetzt werden, da die elektronische Variante die Bildqualität deutlich verschlechtert. Der Praktica DVC 14.1 HDMI hat nur ein 5faches, der Toshiba Camileo X100 nur ein 10faches optisches Zoom. Das ist für viele Aufnahmesituationen zu wenig. Der Zoombereich der Konkurrenz ist ausreichend groß. Je kleiner die minimale Brennweite ist, um so mehr geht aufs Bild. Nur die Camcorder von Panasonic, Sony und Toshiba bieten hier einen praxisgerechten Spielraum. Die anderen Modelle halten etwa bei Aufnahmen von Landschaften oder von Familienfeiern in Gebäuden einen zu kleinen Ausschnitt fest.

Beim Sony HDR-CX130 ist das USB-Kabel immer dabei.
Vergrößern Beim Sony HDR-CX130 ist das USB-Kabel immer dabei.
© Sony

Qualität: Der Billigste liefert gutes Bild und guten Ton
Alle Camcorder zeichneten Bilder etwas zu kühl auf – nur wenig die Modelle von Canon, Panasonic und Samsung, etwas stärker die Geräte von JVC, Praktica und Toshiba. Der Panasonic HDC-SD99 und die Canon-Kameras lieferten eine Spur mehr Bildschärfe als die Konkurrenz. Der JVC Everio GZ-HM655 und der Sony HDR-CX130 arbeiteten schon mit geringem Licht einwandfrei, der Panasonic HDC-SD80 fing bei nachlassender Helligkeit früh an zu rauschen.

Profi-Tipp: So schießen Sie das perfekte Foto

Schnelle Bildschwenks bannten nur die Legrias von Canon und die Everios von JVC fast fehlerfrei auf die Speicherkarten. Toshibas Camileo dagegen verschluckte Details und produzierte sichtbare Artefakte. Die Geräte von Canon, JVC und Sony bildeten im Tele-Bereich an harten Kanten gelegentlich leichte Farbsäume. Fast alle Camcorder-Aufnahmen klangen mittenbetont, nicht ganz so ausgeprägt der Samsung HMX-H300, die Panasonic-Modelle und der Praktica DVC 14.1 HDMI. Bei den Toshiba-Aufnahmen waren Wind- und Störgeräusche recht deutlich zu hören.

Die meisten Einstellungen tätigt man beim Panasonic HDC-SD99 auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm.
Vergrößern Die meisten Einstellungen tätigt man beim Panasonic HDC-SD99 auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm.
© Panasonic

Fazit: Die Sieger im PC-WELT-Vergleichstest
Der Testsieger Panasonic HDC-SD99 lag bei Ausstattung, Bild und Ton mit vorn. Der Brennweitenbereich des Objektivs ist sehr praxisgerecht, für besseren Klang lässt sich ein externes Mikrofon anschließen. Der Preis-Leistungs-Sieger Praktica DVC 14.1 HDMI kostet nur 189 Euro. Den kleinen Zoom-Bereich und den spiegelnden Bildschirm muss man da wohl in Kauf nehmen. Aber bei der Bild- und Tonqualität konnte er mithalten – ein beachtliches Ergebnis.

Fotos und Videos online bearbeiten

PC-WELT Marktplatz

1055697