Channel Header
237483

Neues CPU-Testsystem für den Intel Core i5-661

01.02.2010 | 14:43 Uhr | Michael Schmelzle

Hauptplatine Intel DH55TC: Untersatz für den Intel Core i5-661
Vergrößern Hauptplatine Intel DH55TC: Untersatz für den Intel Core i5-661
© 2014

Mit dem Intel Core i5-661 wechselt die PC-WELT auf eine neue CPU-Testplattform unter Windows 7 Ultimate 32 Bit. Je nach CPU-Baureihe kommen beim Test unterschiedliche Hauptplatinen zum Einsatz, die mit folgenden identischen Hardware-Komponenten bestückt sind: Grafikkarte Geforce GTX 285 mit 1 GB Videospeicher unter der Forceware-Treiberversion 190.62, Festplatte Seagate Barracuda 7200.12 ST31000528AS mit 1000 GB Kapazität sowie 620-Watt-Netzteil Enermax Liberty ELT620AWT. Intel-Prozessoren absolvieren den Test mit den aktivierten Funktionen Hyperthreading und Turbo Mode - sofern vorhanden.

Der Core i5-661 sitzt für den Test in der Intel-Hauptplatine DH55TC mit H55-Chipsatz. Der Core-i5-750 nimmt in der Intel-Hauptplatine DP55KG mit P55-Chipsatz Platz. Den beiden CPUs stehen jeweils 2 x 2 GB DDR3-1333-Speicher (CL8) in einer Zweikanal-Konfiguration zur Seite. Die CPU-Baureihe AMD Phenom II X4 testen wir in der AM3-Hauptplatine Asus M4A79T Deluxe mit AMD-Chipsatz 790FX/SB750. Die Platine ist mit 2 x 2 GB DDR3-1333-Speicher (CL7) bestückt, der ebenfalls im Zweikanalmodus arbeitet.

Testfeld: Die 3,33-GHz-CPU Intel Core i5-661 (ab 170 Euro) tritt gegen den amtierenden Testsieger in der Preisklasse bis 200 Euro an: den Intel Core i5-750 . Der Quad-Core-Prozessor arbeitet mit 2,67 GHz und ist schon ab 150 Euro zu haben. Aus dem Lager des Erzrivalen geht der AMD Phenom II X4 965 Black Edition an den Start. Der 3,4-GHz-Quad-Core von AMD kostet derzeit ebenfalls rund 150 Euro.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
237483