Channel Header
24662

Neue Benchmarks

06.07.2006 | 13:53 Uhr |

Um so praxisnah wie möglich zu testen, basieren unsere Tests auf weit verbreiteten Applikationen. Wie bisher verwenden wir Sysmark 2004 SE von Bapco , um die Officel-Leistung zu ermitteln.

Die Multimedia-Leistung prüften wir bis dato unter anderem mit Cinebench von Maxon . Der Benchmark kommt nun in der aktuellen Version 9.5 zum Einsatz und erlaubt Rückschlüsse auf die Render- und Open-GL-Leistung. Mit Nero Recode 2 von Ahead kontrollieren wir weiterhin die Video-Transcodierleistung. Neu bei den Multimedia-Benchmarks der PC-WELT: Apples Itunes 6 . Wir verwenden die Software, um mit Hilfe des integrierten MP3-Codec eine Musik-CD vom WAV- ins MP3-Format mit 192 KBit/s zu überführen. Ausserdem wandeln wir mit den integrierten De- und Encodern von Itunes 6 den 1080i-High-Definition-Trailer von Ice Age 2 im H.264-Format ins MPEG-4-Format mit 128 KBit/s und einer „mobilen“ Auflösung von 320 x 176 Bildpunkten.

Wie schnell Prozessoren Dateien verschlüsseln, prüfen wir weiterhin via Sciencemark mit dem symmetrischen Kryptographie-Verfahren Advanced Encryption Standard (AES). Der AES-Test verwendet variable Schlüssellängen zwischen 128 bis 256 Bit.

Komplett aktualisiert hat die PC-WELT die Prozessor-Benchmarks, die die 3D-Spiele-Leistung durchleuchten. Stellvertretend für Direct-X-9-Spiele steht der Ego-Shooter F.E.A.R. 1.03 von Monolith . Um den Einfluss der Grafikkarte zu begrenzen, ermitteln wir die minimale, mittlere und maximale Bildrate in den Auflösungen 640 x 480 (Computer: Hoch, Grafik: Niedrig) und 800 x 600 (Computer: Hoch, Grafik: Mittel) Bildpunkten. Zusätzlich simulieren wir den praxisnahen Einsatz bei 1024 x 768 Bildpunkten mit den Einstellungen „Computer: Hoch“ und „Grafik: Hoch“.

Die Spieleleistung unter Open GL untersuchen wir mit dem Actionspiel Quake 4 von Id Software . Wegen der Bildratenbegrenzung in Version 1.2 verwenden wir notgedrungen die Beta-Version 1.0.5.0 Build 2147, die aber auch schon Symmetrische Multiprozessorsysteme (SMP) unterstützt. Alle Tests mit einer selbst erstellten Timedemo erfolgen bei mittlerer Bildqualität in den Auflösungen 1024 x 768, 1280 x 1024 sowie 1600 x 1200 Bildpunkten. Bei Zwei-Kern-Prozessoren führen wir jeden Test zusätzlich mit aktivierter SMP-Unterstützung durch, wobei das bessere Ergebnis Eingang in die Rechenleistungsnote findet.

Zusätzlich kontrollieren wir mit dem CPU-Test des synthetischen Benchmarks 3D Mark 06 von Futuremark , wie schnell der Prozessor beispielsweise die Wegfindung der künstlichen Intelligenz berechnet und physikalische Effekte korrekt simulieren. Sowohl die Wegfindung als auch Teile der Physikberechnung lassen sich in mehrere Aufgaben (Threads) unterteilen, so dass alle vorhandenen Rechenkerne beschäftigt sind.

Das Benchmark-Paket SPEC CPU2000 der Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC) setzen wir ab sofort in der aktuellen Version 1.3 ein. Der renommierte Test besteht aus insgesamt 26 praxisnahen Programmen, die den Einsatz von Software am Arbeitsplatz und Zuhause recht gut widerspiegeln. Detaillierte Infos zu den Einzeltest finden Sie hier . Wir ermitteln das Base-Rating, das mit identischen Compiler-Einstellungen zustande kommen muss. Zum Einsatz kommt Intels Compiler C++ 9.1 und Fortran 9.1 sowie Visual Studio 2005 .NET von Microsoft. Sowohl Intel als auch AMD verwenden ebenfalls diese Compiler für ihre SPEC-CPU2000-Tests.

Zwei-Kern-Prozessoren haben sich inzwischen im Markt etabliert und kosten auch nicht mehr Unsummen - der Pentium D 805 ( Test ) ist beispielsweise schon für rund 100 Euro zu haben. Deshalb prüft die PC-WELT ab sofort auch die Rechenleistung in einem Multi-Tasking-Szenario: Im Hintergrund wandelt der Lame-Encoder in einer Endlosschleife permanent WAV- in MP3-Dateien um. Es handelt sich dabei um einen einzigen Thread. Als Hauptanwendung und Messparameter starten wir jeweils den CPU-Test von 3D Mark 06, den X-Rendering-Benchmark von Cinebench 9.5 sowie das 3D-Spiel Quake 4 bei 1024 x 768 Bildpunkten und mittlerer Bildqualität.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
24662