106328

Muskelaufbau: Mit Vorsicht zu genießen

01.07.2013 | 05:45 Uhr | Markus Pilzweger

Liegestütz bei Wii Fit
Vergrößern Liegestütz bei Wii Fit
© 2014

Der Bereich Muskelaufbau, einem Gebiet, bei dem der Großteil der Nutzerschaft durchaus Nachholbedarf haben dürfte. Das Balance Board misst dabei getrennt den Druckpunkt und die Kraft die jeweils der rechte oder der linke Fuß auf das Board ausüben, bei einigen Übungen (Liegestütz) müssen die Hände auf das Board gestützt werden.

Alles in allem stellt Wii Fit in diesem Bereich durchaus einige schweißtreibende Übungen bereit, die - je nach Kondition - durch die Anzahl der Wiederholungen hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades erschwert werden können.

Schnell wird aber deutlich, das ausgerechnet dieser Teil von Wii Fit ein nicht zu unterschätzendes Risiko birgt: Denn bei der Ausführung von Sportübungen ist die korrekte Körperhaltung immens wichtig, anderenfalls kann im schlimmsten Fall mehr Schaden angerichtet werden, als ohne Training. Zwar führt der virtuelle Trainer zu Beginn einer neuen Übung diese erst einmal vor, ob der Anwender diese beim Training aber auch korrekt einhält, kann Wii Fit kaum kontrollieren. Bei absoluten Einsteigern, die mit Sport oder entsprechenden Übungen nichts am Hut haben, kann Wii Fit somit einen echten Trainer kaum ersetzen. Man sollte bei diesen Übungen also schon über grundlegende Vorkenntnisse verfügen, damit es einem der Rücken dankt und nicht zum Fall für den Orthopäden wird

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
106328